Frage von MrsAntwort, 49

Was haltet ihr von Gesammtschulen?

Hört sich gut an, aber es ist meines Erachtens ein fehlgeschlagener Versuch der Gleichberechtigung aller Menschen! Alle Haupt verkriechen sich .. Alle real verkriechen sich .. Alle Gymnasialschüler verkriechen sich .. Es kommt öfter zu Gewalt etc. Für mich nicht (Bin selbst auf einer (Gymnasium)) da ich mich mit Haupt/real oute und selber deswegen als gefährlicher gelte :D aber was haltet ihr davon? Ich finde getrennte Schulen besser, da jeder mehr "Seelengleich" ist (Ja, da gibt es große Charakter Unterschiede!)

Expertenantwort
von Joshua18, Community-Experte für Schule, 10

Bei den Gesamtschulen muss man die integrierten von den kooperativen unterscheiden. Die kooperativen bilden sozusagen das 3gliedrige Schulsystem unter einem Dach ab.

Bei den integrierten Gesamtschulen muss man schon mal genauer hinsehen. Die Differenzierung findet eigentlich nur in 3 wählbaren Erweiterungskursen statt und dort gibt es auch nur Grund- und Erweiterungskurse. In den anderen Fächern findet sozusagen gemeinsamer Unterricht für alle Schüler statt (gemeinsam lernen) und die Differenzierung erfolgt ausschliesslich über die Schulnoten.

Das bedeutet jedoch, dass Schüler mit Gymnasialeignung in diesen Fächern sozusagen von den "Hauptschülern" ausgebremst werden, nach dem Motto, jede Kolonne ist so langsam wie das langsamste Fahrzeug. Es gibt auch Berichte, wo Hauptschüler massiven Druck auf gymnasialgeeignete Schüler ausgeübt haben, die ihnen sozusagen die Preise kaputt machen.

Das Max-Planck-Institut kam 1999 gar zu dem Ergebnis das Niveau auf den IGS sei um 2 Schulnoten schlechter als auf Gymnasien. All diese Argumente gelten natürlich auch für Sekudarschulen in integrierter Form.

Besser wäre wohl eine kooperative Gesamtschule mit sehr hoher Durchlässigkeit in alle Richtungen. Die heutigen Schulen leiden ja geradezu unter ihrer Abschottung als kleiner Mikrokosmos. So hat ein Realschüler in der Regel überhaupt keine Ahnung was so auf einem Gymnasium abgeht. Warum soll z.B. ein mathematikbegabter Realschüler eigentlich nicht am Unterricht auf Gymnaisialniveau teilnehmen ?

Schulfeste, Klassenfahrten etc. wären auf einer kooperativen Schule dann für alle Schüler. Dies bricht die Abschottung auf und schafft Flexibilität und Effizienz.

Ich stelle mir in so einer Gesamtschule eher ein 3stufiges Kurssystem vor. Die Abschlüsse würden dann nach Punkten vergeben und könnten auch je nach dem auch nur zu einer fachgebunden Hochschulreife etc. führen.

Unter diesem Aspekt könnte man auch die Fachoberschulen, Berufsoberschulen, Berufsgymnasien in ein Gesamtoberstufenzentrum integrieren und so ganz neue Möglichkeiten eröffnen.

Dann müssten eben die Berufsschullehrer mal ihren Hintern bewegen und ihren Unterricht ausserhalb des dualen Systems an Oberstufenzentren geben.

Antwort
von EinSalatkopf, 15

Die Menschen sind unterschiedlich, das ist ein Fakt, der sich auch nur schwerlich von irgendwelchen Konzepten und Ideologien zum Wanken bringen lassen wird - und nichts anderes sind diese endlosen Debatten um die Gesamtschulen und die sich inzwischen selbst auflösenden Schulsysteme einiger Bundesländer letztlich. Nichts gegen Gleichberechtigung, lasst sie uns fördern, wo immer es uns möglich ist, aber Gleichheit ist eben doch ein anderes, ein definitiv größeres Paar Schuhe.

Ganz ehrlich... In manchen Fällen ist eine gewisse Separation ganz hilfreich und, objektiv und gesamtthematisch betrachtet, auch für alle Beteiligten das Beste. Das Bildungswesen gehört dazu.

Antwort
von SchnitzelxD, 29

Ich bin auf einer Gesamtschule und da ist alles okay. Keiner verkriecht sich, alle Schularten sind auf einem Pausenhof (außer die Grundschule, die hat einen eigenen. Betrug.). Ich find es ganz okay, ich hab immerhin mit den ganzen Leuten auf der Real- und Mittelschule kaum was zu tun.

Kommentar von MrsAntwort ,

Ja natürlich.. Aber es gibt so nichtgeschriebene Bereiche für das Alter und die passende Stufe.

Antwort
von frider123, 19

Gesamtschulen haben keine Zukunftsperspektive.
Das dreigliedrige Schulsystem sorgt für viel bessere Lernerfolge.

Bei Gesamtschulen sind die Wissens-Standards oft sehr unterschiedlich.

Antwort
von Nothingiseasy, 4

Niemals Gesamtschule! Bin selber da und keine guten Erfahrungen obwohl ich gut bin in der Schule !deren e und g kurs Systeme sind Schrecklich .... die verderben den leben sowie Freunde von mir!:(((

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community