Frage von skivenena, 79

Was haltet ihr von Führanlagen?

Irgendwo ist es natürlich besser als wenn das Pferd nur in der Box steht, denn in der Führanlage ist es in Bewegung. Aber das Pferd muss sich hier in einem bestimmten Tempo bewegen, kann sich nicht austoben und ausserdem läuft es total unnatürlich im Kreis!? Zudem wird das dem Pferd doch langweilig. Da kann man es doch auch einfach auf einen Paddock oder eine Wiese stellen, da muss man nicht erst so ein umständliches Ding bauen lassen. Oder hat eine Führanlage noch andere sinnvolle Aspekte wozu man das benutzt?

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Pferde, 57

Nichts - absolut gar nichts.

Stupides laufen im Kringel - vorne ein Gitter hinten ein Gitter und wenns Pferd stehen bleibt gibts bei manchen Anlagen einen E-Schock.

Führanlagen sind für den Menschen gemacht, damit er es mal wieder einfach hat - hey Pferd in die Führanlage bedeutet ??? Zeit bewegt und der Mensch kann nebenher auf dem Handy herumtippen und Pokemon fangen.

Wie schön ist doch da ein schöner Spaziergang mit Pferd durch die Wälder oder über die Wiesen?

Wie schön ist da doch ein Offenstall mit anderen Pferden - Sozialverhalten pur, ganztägige freie Bewegung - da erübrigt sich eine Führanlage vollkommen.

Kommentar von Urlewas ,

Schon wieder die Sache mit dem Strom - das wußte ich in dem zusammenhang noch gar nicht. 

Ich finde es schon unverständlich, dass man Pferde heutzutage auf Koppeln stellt, die statt von Holzzäunen von Stromlitzen umgeben sind. Nun werden die armen Tiere auch noch mit Strom traktiert, damit sie laufen!

Kommentar von friesennarr ,

Eine Umzäunung die mit Strom funktioniert kann das Pferd ja umgehen und wird in der Regel nur ein mal damit in Kontakt kommen.

Die Führanlagen die mit Stromstrafe funktionieren kann das Pferd nicht umgehen.

Expertenantwort
von Urlewas, Community-Experte für Pferde, 19

Mir persönlich wäre das zu gefährlich. Es kommt in den Dingern doch öfter zu Unfällen.

Prinzipiell hätte ich sonst nichts dagegen, wenn Pferde ZUSATZLICH da drin traben. Beim Spazieren geht man ja nur Schritt, und auf der Koppel ist  manches Pferd auch  eher auf Energiesparen aus. 

Antwort
von Unwissend123321, 34

Aus welchen Beweggründen der Mensch diese Dinger für sein Pferd glaubt, zu brauchen, sei mal dahingestellt.

Aus physischer Sicht ist das Pferd nicht für eine solche seitliche Drehbewegung gemacht (fürs Longieren auch nicht). Vor allem das innere Hinterbein wird arg belastet - es hat den kürzeren Weg, muss bei jedem Schritt mehr Gewicht aufnehmen. Das äußere Hinterbein hingegen hats auch nicht wesentlich besser, es hat den längeren Weg. 

Klar kann man sagen, dass man dann auch keine Volten reiten dürfte. Bei korrekter Ausführung sorgt der Reiter jedoch hier für den Takt und verbessert die Gewichtsverteilung des gesamten Körpers. Wegraddieren kann der eine vermehrte Lastaufnahme auch nicht, aber diese ist beim Reiten ja immer nur kurzzeitig (außer man reitet nur im Kreis :D)

Meine Pferde sind in den höheren Klassen erfolgreich unterwegs (wobei ich dem nicht den "Profistempel" aufsetzen will - ich neige nicht zur Selbstüberschätzung), aber was ich sagen will, dass man durchaus auch Pferde auf Leistung trainieren kann, ohne, dass sie jemals so ein Ding gesehen haben (da kann ich bei meinen Brief und Siegel drauf geben).

Kommentar von Baroque ,

Genau dieses. Deshalb wird auch nie ein Pferd in meiner Obhut eine von innen sehen ... nur beim Longieren kann man durch geschickte Einwirkung am Kappzaum durchaus die Längsbalance so herstellen, dass man die beschriebenen Nachteile ausgleichen kann ... in der Führanlage hat man schlicht und ergreifend keine Einwirkung, also auch kein Korrektiv für überlastende Ausführung der Bewegung.

Expertenantwort
von Heklamari, Community-Experte für Pferde, 23

Spaziergang oder handpferderitt ist viel sinnvoller!

Und macht doch auch mehr Spaß,  selbst mit regenschirm

Ansonsten bitte aktiv-haltung, das ist artgerechter.

Antwort
von 17AnnaLucia05, 55

Total unnatürlich im Kreis läuft es auch in der Halle / an der Longe etc. 

Im Profibereich könnte ich mir vorstellen dass es nützlich ist wenn die Kondition mehrerer Pferde aufgebaut werden muss... für mich als Besitzer von einem Pferd sinnlos, da man eh dabei bleiben sollte kann ich auch gleich spazieren gehen oder so

Antwort
von Ronda4ever, 47

naja-wenn dein pferd einfach faul ist. Und auch dann nur wenn du mal ein, zwei tage nicht vor ort bist um es selbst zu bewegen ;)

Kommentar von NoLies ,

Dann sollte sich man kein Pferd anschaffen oder sich für diese Tage eine RB suchen. Wenn dein Pferd im offenstall steht macht einen Tag nicht da sein auch mal nichts. Führanlagen sind unnatürlich und sollten keinem Pferd zugemutet werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community