Frage von NekoNekoNeko, 121

Was haltet ihr von Flüchtlingen? Seid ihr bereit, ihnen zu helfen oder nicht?

Meine Meinung ist geteilt, da ich beide Seiten verstehen kann. Was haltet ihr davon? Bitte begründet eure Antworten.

PS: Und sollten Erwachsene nicht mit gutem Beispiel vorangehen? Manche beleidigen (eher lästern) sich gegenseitig auf offener Straße. :o

Antwort
von finalanswer, 58

naja du hast die frage vermutlich nicht präzise genug gestellt...ich wage zu behaupten das tatsächliche kriegsflüchtlinge die integrationsbereitschaft zeigen vermutlich von einem großen teil der bevölkerung akzeptiert werden...streitpunkte sind heutzutage immer wieder das keine integrationsbereitschaft herrscht ...das flüchtlinge nicht nur nach europa kommen sondern durch die ganze eu reisen um in deutschland rauszukommen...das größere flüchtlingszahlen aufgenommen werden als wirklich stemmbar ist...das kriminelle flüchtlinge nicht ausgewiesen werden...das gelder immer in die falsche richtung fließen aber für flüchtlinge da sind...das die meisten wirtschaftsflüchtlinge sind...das es keine europäische lösung gibt und und und

Antwort
von Dududada123, 14

Ich bin bereit Flüchtlingen zu helfen, da diese auch nur Menschen sind. Hier ein Teil von meiner Meinung:

1) Flüchtlinge (ich rede hier von welchen, die vor Krieg flüchten) müssen zuerst zu Booten kommen die sehr oft sehr, sehr schlecht sind und auf diesen Booten sind so viele verzweifelte Menschen, denen es in ihrem Heimatland echt beschissen geht und es nur ein kleines bisschen besser haben wollen. Zumindest sind auf diesen kleinen Booten sehr viele Menschen, weshalb die Boote oft untergehen. Dazu kommt auch noch, dass die meisten Menschen nicht schwimmen können. So jetzt ist schonmal etwa die Hälfte gestorben.

2) Diese lange, anstrengende Fahrt über das halbe Meer überleben wie schon erwähnt nicht viele. Es gibt aber auch viele Flüchtlinge (darunter auch viele Kinder ) die zufuss durch mehrere Länder laufen, nur um hier anzukommen. Und so eine Flucht würde man doch nicht auf sich nehmen, wenn es hier nicht viel besser wäre.

3) Dann kommen ein paar wenige hier an und von denen werden einige wieder abgeschoben.

4) Hier in Deutschland gibt es ja zu wenige Kinder, weshalb es doch auch nützlich für uns wäre wenn von ihnen auch Kinder kommen würden

5) Viele Deutsche Jammerlappen jammern jetzt rum, weil die "bösen, bösen"Flüchtlinge ihnen die Arbeitsplätze wegnehmen. Das stimmt doch überhaupt nicht, da die Flüchtlinge, um nur etwas zutun zu haben und dabei ein bisschen Geld zu verdienen ja auch schon froh über eine "dumme" Arbeitsstelle wären, die wiederrum viele Deutsche nicht machen wollen. Dazu kommt auch noch, dass viele Leute hier rumjammern, dass die Flüchtlinge Geld bekommen obwohl sie nichts machen. Die bekommen doch grad mal genug Geld, um sich davon ein Eis zu kaufen! Und viele Deutsche  regen sich genauso darüber auf, dass die meisten Flüchtlinge Smartphones haben und deshalb ja auch genug Geld hätten um sich ihr täglich Brot zu kaufen. NEIN! Das ist doch auch nur eine dumme Aussage... Sie haben ja bevor Krieg war genauso gelebt wie wir. Hier hat ja auch jeder ein Smartphone und ausserdem haben sie ja keine andere Möglichkeit mit ihrer restlichen Familie, welche vielleicht noch im Kriegsgebiet sitzt in Kontakt zu bleiben.

Wie man hoffentlich gemerkt hat bin ich für Flüchtlinge. Und mir fällt nichts ein, was gegen sie spricht.

Schönen  Tag noch.

Antwort
von adabei, 56

Wie oft wird diese Frage denn noch gestellt? Es gibt schon genügend Antworten dazu, positive und negative. Schau dir die alten Fragen dazu einfach an.

Und ja, ich bin bereit zu helfen und habe dies auch schon getan.

Antwort
von NekoNekoNeko, 69

Zu Information ich habe natürlich nichts gegen Flüchtlinge. Ich will nur eure Meinung dazu wissen.

Antwort
von ManuViernheim, 22

Nicht jeder kann den Flüchtlingen helfen.

Ich helfe meiner alten Nachbarin und einem behinderten Kind meiner Kollegin.

Viele bringen sich ehrenamtlich ein, sei es bei Senioren oder Behinderten.

Wenn jemand die Zeit hat den Flüchtlingen zu helfen, kann er dies gerne tun.

Wobei zu hinterfragen ist: wie helfen?

Materiell brauchen sie bestimmt keine Hilfe.

Antwort
von NUTZ3RNAME, 21

Wirtschaftsimmigranten helfen? Nein.
Kriminellen Kriegsflüchtlingen helfen? Nein.
Integrationsbereiten Kriegsflüchtlingen helfen? Ja.

Aber das ist unmöglich, wenn man es mit Millionen von Leuten versucht. Das wird scheitern, bzw. ist schon gescheitert. Obergrenze einführen und nur so vielen Flüchtlingen helfen, wie wir können

Antwort
von Siebot, 52

Flüchtlinge, die vor Krieg fliehen sollte man Schutz auf Zeit geben.
Wirtschaftsflüchtlinge und Scheinasylanten bzw. Leute die unsere Kultur und Gesetzte brechen brauchen wir nicht!

Kommentar von Jiggy187 ,

völlig richtig

Kommentar von ManuViernheim ,

Hallo Siebot, wobei die Betonung auf Zeit zu legen ist. Damit hat sicherlich niemand Probleme. Das Asylrecht sagt ja genau das aus, auf Zeit.

Kommentar von Siebot ,

Natürlich ist "auf Zeit" das wichtigste!!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten