Frage von monjamoni, 167

Was haltet ihr von Fastentagen für Hunde?

Also dem Hund einen Tag in der Woche garkein Essen geben. Soll man das machen und bringt das dem Hund irgendwas? Und gibt man dem Hund dann trozdem ein paar Leckerlies?

Expertenantwort
von Einafets2808, Community-Experte für Hund, 50

Mein Hund wird nach dem Prey Model Raw gefüttert, nach und nach stelle ich ihn auf AYCE (All you can eat) um

Bei mir gibt es einen fasten Tag in der Woche. Dieses Fütterungsmodell stellt die Ernährung eines Wolfes dar. Diese fressen ja in der Natur , auch oft Tage oder sogar Wochen nichts.

Er bekommt ganze Beutetiere, mit Blut Innereien, Knorpel, Fell und Fett.

Er wird komplett ohne pflanzliche Öle, Kohlenhydrate, Gemüse oder Obst ernährt. Da die Verdauung des Hundes die vom Wolf zu 99,8 % ähnelt halte ich diese futterungsmethode für die artgerechteste.

Kommentar von VanyVeggie ,

Ganze Tiere? Was fütterst du da, wenn ich fragen darf? Ist das nicht eine riesige Sauerei? Ein ganzes Schaf passt ja nicht in den Napf. 

Kommentar von Einafets2808 ,

Hühner, Perlhühner , Küken, Futterratten,Lammköpfe. Ist nichts mehr lebendig natürlich.

Man muss sich dran gewöhnen 😊

Kommentar von VanyVeggie ,

Verstehe. Also hauptsächlich kleinere Tiere. Wusste gar nicht, dass es noch was anderes als BARF gibt. :) 

Kommentar von Einafets2808 ,

Jap gibt es 😊

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Hund, 54

Es bringt nichts, macht dem Hund aber auch nicht aus.

Die meisten Hunde die mal einen Tag das Futter verweigern, tun dies aus gutem Grund - das sich der Darm wieder erholen kann.

Wenn man seinen Hund jeden Tag bedarfsgerecht oder gar etwas über Bedarf füttert, dann wird der Hund einen Fastentag hier und da eh von selbst einlegen.

Meine hat so alle 2 Wochen mal einen Tag wo sie nicht fressen mag - dann stell ich das Futter wieder in den Kühlschrank und biete es ihr am nächsten Tag nochmal an, da wird es dann mit appetit verspeist - ist öffters der Fall wenn das Fleisch noch ganz frisch ist.

Mit absicht einzelne Tage auslasen finde ich unsinnig, aber wie gesagt, man kann das machen.

Ob man da dann Leckerlie füttert kommt auf den Grund der nicht Nahrungsgabe an.

Antwort
von VanyVeggie, 72

Hallo, 

es kommt drauf an wie du deinen Hund ernährst. Wenn er nur Trockenfutter bekommt, dann lass das lieber. Das führt zu schweren Magenproblemen. Wenn der jedoch gebarft wird, dann spricht nix dagegen. Unbedingt nötig ist er aber nicht. Manche Hunde vertragen einen Fasttag auch nicht. 

Ich würde keinen Fasttag einführen, ausser der Hund muss nüchtern sein für eine bspw. OP. 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Antwort
von honeymouse360, 9

Also das ist mit Abstand das verrückteste, was ich jemals gehört habe. Der Hund tut mir auf jeden Fall ziemlich leid. 

Du hast ja selbst schon gefragt, was es dem Hund bringt. Nämlich nichts, außer vielleicht, dass er an dem Tag ließ drauf sein wird und vielleicht krank werden kann?!

 Wer tut seinem Tier sowas an? Vergiss das bitte schnell wieder!

Kommentar von monjamoni ,

ich dachte es wäre vielleicht logisch, da es Natur nah ist.

Antwort
von Goodnight, 27

Nein das macht keinen Sinn, ausser der Hund hat sich überfressen oder wenn er Durchfall hat.

Wir lassen es bei unseren Hunden nicht soweit kommen, dass der Magen übervoll wird. Allein schon wegen der möglichen Magendrehung nicht.

Wenn man aber einen Hund fasten lassen will, sollte man ihm bestimmt keine Leckerchen füttern.

Fasten allein ist nicht schlimm, trotzdem aber kleine Häppchen anbieten aber schon. Das lässt ständig den Appetit anregen und die Vorverdauung starten. Da leidet der Hund dann wirklich.

In der Regel fressen alle Hunde gelegentlich einen Tag von selber nichts. 

Antwort
von Adsensio714, 68

Muss jeder selber entscheiden. Könnte den Hund kraftloser machen, aber ich sehe keinen Grund ihn nicht zu füttern.
Bezug zur Natur: Wölfe haben vielleicht auch nicht jeden Tag Nahrung. Aber die Hunde sind inzwischen gezüchtet und einen geiwssen Luxus gewöhnt

Antwort
von Rocker73, 73

Ich bin mir nicht sicher, aber soweit ich weiß ist es nicht schlimm für Carnivoren allgemein einen Tag nichts zu essen zu geben.

Warum dies so ist, das muss mir jemand anderes erklären.

LG

Kommentar von Wannabesomeone ,

Frettchen sind Carnivoren. Die können schon Schäden davontragen, wenn sie 4 Stunden nichts bekommen. woher hast du diese Information? Es kommt darauf an, wie schnell verdaut wird, also wie der Stoffwechsel ist. Einige Schlangen oder Krokodile können ohne Nahrung auskommen. Allerdings können Amphibien und Reptilien auch ihren Verbrauch runterschrauben, was säugern nicht möglich ist.

Kommentar von Rocker73 ,

Oh, ich dachte ich hätte das irgendwo mal gehört, tut mir leid.

Kommentar von friesennarr ,

Muss dir nicht leid tun, denn du hattest recht. Frettchen sind was anderes als Hunde - Frettchen können jederzeit Beute machen, da sie ja auch Eier, Gemüse und Obst fressen.

Kommentar von AppleTea ,

frettchen sind auch keine hunde.. das kannst du nicht vergleichen

Kommentar von Wannabesomeone ,

@friesennarr Rocker sprach von Carnivoren, darauf bin ich eingegangen. Nicht auf Hunde. Aufmerksamer lesen hilft dabei. Ja, Frettchen können das auch in KLEINEN Mengen bekommen, (ein Eigelb pro Woche und vor allem wenig obst wegen dem zucker) ausserdem gibt es frettchen in der freien Wildbahn nicht, und ich habe bei mir Zuhause auch nicht jederzeit Gurken Obst und Eier für die Kobolde rumliegen. Wie sollen sie denn bitte jederzeit Beute machen? Ausserdem geht es darum die Tiere fasten zu lassen und nicht darum, wenn sie nur auf Fleisch verzichten?!

Kommentar von friesennarr ,

Oh - interessant, das es keine Frettchen in freier Wildbahn gibt. Wo kommen die dann her?

Antwort
von Adsensio714, 53

Es quält den Hund ja auch irgendwo. Stell mal vor deine Mutter macht das mit dir: Ja Mittwochs kriegst du kein Essen mehr. Mir egal wie du das mit Schule und Kraft regelst

Kommentar von AppleTea ,

hunde sind aber keine menschen. wölfe fressen auch tagelang nichts

Kommentar von MiraAnui ,

Wölfe rennen auch ewig dem fressen hinterher und allgemein durch ihr revier... und sie fressen dann soviel wie möglich

Unsere Hunde sind dagegen sesselpupser...da ist ein fastentag unnötig außer man ernährt wirklich wie ein wolf

Kommentar von Adsensio714 ,

Achso aber Urmenschen haben jeden Tag gegessen?!! Interessant

Antwort
von MiraAnui, 8

Unnötog...schadet und bringt dem hund null

Antwort
von Thomas414, 35

Hab bereits sehr viel Gutes darüber gehört. Informier dich am besten gut darüber bevor du es durchführst.

Antwort
von kawasemi2, 40

Was soll das denn bringen? Meine Bekannte ist Hundezüchterin und die macht sowas nicht, ihre Hunde haben schon Wettbewerbe gewonnen. Ist auch denke nicht wirklich schön für den Hund, sollte man nicht machen sowas. Es ist noch dazu nicht gesund für die Verdauung, auch kann es zu einer Bauchspeicheldrüßenentzüdnung führen.


Antwort
von Payson, 41

Was soll das bringen und wieso sollte man das machen? Was es dem Hund bringt? Nichts außer das er hunger hat, so wie du ihn auch hättest wen du einfach mal nichts zu essen bekommst. 

Antwort
von Wannabesomeone, 80

Wozu sollte das dem Hund dienen? Das klingt sehr ungesund und so weit ich weiss verdauen sie auch schneller als Menschen. Übertrage das mal auf dich: du bekommst 2 tage lang kein Essen. Was daran gesund sein soll weiss ich nicht.

Kommentar von monjamoni ,

Das hat mir eine Bekannte gesagt weil das in der Natur auch so ist dass sie nicht jeden Tag Beute haben

Kommentar von Mignon4 ,

@ monjamoni

Das ist zwar richtig, aber du darfst Haustiere nicht mit Wildtieren vergleichen.

Kommentar von honeymouse360 ,

Hallo?! Wir haben die ganzen Rassen doch komplett anders gezüchtet, die haben vielleicht noch die gleichen Instinkte aber Haushunde sind es doch gewohnt etwas zu essen gefüttert zu bekommen

Kommentar von friesennarr ,

Wildhunde fressen wenn sie Beute machen, wenn sie keine Beute machen fressen sie auch nicht - es ist also durchaus natürlich.

Wenn sie Beute haben fressen sie sich randvoll.

In unserer Haltung ist dies absolut unnötig - es wäre aber auch kein Hungern wie du es schreibst. Tiere haben eine vollkommen andere Nahrungsaufnahme als wir. Unsinnig hingegen ist die 3 malige Fütterung eines Beutegreifers, das ist viel gefährlicher als mal einen Tag das Futter weglassen.

Aber wie gesagt ist der Fastentag, in unserer Fütterung unnötig.

Bei manchen Jagdhunden ist der Fastentag sinnvoll, weil sie am Tag zuvor die ganzen Beuteabfälle bekommen haben, die möchten dann am nächsten Tag auch nicht wirklich was.

Antwort
von Mignon4, 60

Ein Tier fastet nicht. Es muß hungern, wenn der Mensch es nicht füttert. Wenn dein Hund zu dick ist, dann gehe länger mit ihm spazieren, tobe mit ihm herum, damit er viel Bewegung hat. Außerdem kannst du ihm Futter mit wenig Kalorien geben. Aber das Tier muß sich sattessen können, denn sonst ist es Tierquälerei.

Kommentar von monjamoni ,

Ich habe keinen Hund.

Kommentar von SaraWarHier ,

Scheint so auch besser zu sein

Kommentar von monjamoni ,

hä ich frage doch was ihr davon haltet WEIL ich will, dass mein Hund es gzt hat wenn wir ihn bekommen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community