Frage von jue711, 111

Was haltet ihr von einer Reitbeteiligung?

Ich habe eine 20 jährige Stute. Da sich der Mietpreis des Stalles sich deutlich erhöht bin ich gezwungen irgendwie noch Geld zu bekommen. Neben der Schule habe ich nicht genug Zeit noch z.B. Häftchen austragen. Was haltet ihr von einer rb? Wie alt soll sie mindestens sein? Was kann ich verlangen von einer Rb? Danke im voraus

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Viowow, 65

ich nehm für 6 tage im monat 75€ inkl 2x unterricht. das ist hier(norddeutschland) recht günstig. mein pferd ist 8 , steht im offi und wir haben keine halle. ich habs so gemacht, das ich den "tagespreis" ausgerechnet hab. ..

Kommentar von jue711 ,

Dankeschön

Kommentar von jue711 ,

also wäre für 5 Tage im Monat 50€ ok?

Kommentar von Viowow ,

ich finde schon. die frage ist halt, was du "bieten" kannst. also halle oder nicht, anbindung an öffemtliche verkehrsmittel, ist dein pferd artig, was kann man mit ihr noch machen? muss stalldienst mitgemacht werden?für meine pflegebeteiligung an meinem shetty nehme ich 35€ bei einem tag pro woche. die reitet aber auch nicht. kommt nur und betüddelt den kleinen:)

Kommentar von Viowow ,

aber pass richtig gut auf. viele rb anwärter überschätzen sich maßlos;)

Kommentar von jue711 ,

wir haben einen platz und super tolles Ausreitgelände. mein Pferd War schulpferd und ist dementsprechend mega lieb. Schritt Trab und bisschen Galopp ist auch noch drin, genauso wie Bodenarbeit also alles in allem ist sie sehr sehr fit für ihr Alter

Kommentar von jue711 ,

Danke für deine Hilfe :)

Kommentar von Viowow ,

beibder beschreibung finde ich 50€voll ok für einen tag pro woche. da kannst du hier bei uns auch 60 oder 65 für nehmen:)

Kommentar von jue711 ,

Danke

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Pferde, 59

Ich halte von Reitbeteiligungen sehr wenig - wenn es dir nur ums Geld geht, dann lass es, weil es auch mehr kostet eine RB zu haben. Das sehen viele nicht - vielleicht kommen die Kosten nicht sofort, aber evtl. später.

Nach meiner RB mußte ich das Pferd erst mal ausgibig reparieren - da ich das selber konnte mußte ich nichts dafür bezahlen, jemand anderes bräuchte dann vielleicht einen Beritt. Ich habe mehrer Jahre gebraucht um die Fehler im Pferd wieder in Ordnung zu bringen (die RB hatte sie für ein halbes Jahr 2 mal die Woche).

Es gibt mehr verschleiß an Sachen die vermehrt benutzt werden die müssen schneller ersetzt werden.

Also vom finanziellen Standpunkt aus lohnen sich RB s ganz selten - vom zeitlichen Aspekt her evtl. schon.

Ein kleiner Nebenjob bringt auf jeden Fall mehr.

Kommentar von Baroque ,

Absolut korrekt. Ich möchte auch nie mehr wieder eine Reitbeteiligung wollen, weil ich gar nicht so viel verlangen könnte, wie sie mich kostet. Man merkt's einfach, wenn jemand fremdes am Pferd ist. Ich korrigiere das reiterlich zwar selbst, aber ich zahle auch für meinen Trainer und wenn wir in der Zeit, die ich zahle nicht weiter arbeiten können, sondern wieder eine halbe Einheit zurück sind, weil mein Pferd erstmal wieder auf mich "kalibriert" werden muss, sind das Kosten für mich.

Dann hatte ich viel mehr Kosten für den Sattler, weil sie durch ihre andere Rumpf- und Beineform meinen Sattel auf der Sitzseite anders gesessen hat und hier Maßnahmen nötig wurden.

Ich hatte mehr Kosten für die Tierhalterhaftpflicht, ich hatte Kosten für z.B. Pflegemittel, die ich an diesen Tagen schlicht und ergreifend nicht benutzt hätte (wenn ich keine Zeit für's Pferd habe, braucht es kein Fliegenspray, so als Beispiel) ... und die Zeit musste ich dennoch aufwenden, denn ich musste nachsehen, ob sie eine Anweisung zur Wundversorgung richtig verstanden hatte etc.

Im Endeffekt haben die Pferde dann lieber mal einen Tag frei. Bei pferdegerechter Haltung ist das auch definitiv kein Problem: Eher im Gegenteil, die Muskeln bilden sich in der Ruhepause nach dem Trainingsreiz. Klar, man muss ein paar Trainingsreize schon auch setzen, aber ein paar wenige freie Tage pro Woche sind nicht schlimm für's Pferd. Und ohne RB kannst Du nach Deinem Zeitplan einteilen, welche die freien Tage sind und hast nicht an einem Tag dann Zeit, wo Du aber nicht kannst, weil heut ja die RB dran ist, dafür kannst Du an einem Deiner Tage mal nicht.

Ein Nebenjob kann z.B. auch sein, in der Schule jüngeren Schülern Nachhilfe in Deinen top Fächern zu geben. Kostet meist so gut wie keine zusätzliche Zeit, weil man das in längere Mittagspausen packen kann und bringt schon das Geld ein, was man möglicherweise von einer RB bekommt.

Antwort
von Sarinalon, 45

Ich finde ein RB super für den Anfang mal so zusagen alleine für ein Pferd zu sorgen. Aber man sollte schon darauf achten das die Harmonie zwischen Reiter und Pferde stimmt.

Expertenantwort
von Dahika, Community-Experte für Pferde, 46

Wieviel Geld zu verlangen kannst, hängt von der Region, vom Stall und vom Pferd ab.

In Großstadtnähe kosten RB mehr als hinter den Sieben Bergen.

Bei uns bezahlt man im Durchschnitt für ein hinreichend rittiges Pferd (E-Dressur) in einem Stall mit Halle, Vollpension für zweimal in der Woche a 100 Euro.

Wenn selbst gemistet werden muss, zahlt man entsprechend weniger. Aber weniger als 70 Euro nicht.

Antwort
von MrMo85, 111

Schließe einen Vertrag ab mit ihr. Mindestens 16 würde ich sagen. Kommt auf deinen Ort an und was sie mit dem Pferd machen kann bzw wie oft sie reiten darf. Ich habe für meine in Berlin 100 Euro für 3 mal die Woche bekommen, aber in Niedersachsen zbsp ist das was anderes... Da kannst du in den seltensten fällen Geld dafür nehmen...

Kommentar von Sternschuppe007 ,

Sag das mit Niedersachsen nicht..hast du dir mal die Angebote angeguckt? Bei mir in der Stadt zahlt man meistens 40-150€ für eine RB.Teilweise sogar schon 30€ nur für eine Pflegebeteiligung...

Antwort
von pipepipepip, 66

Hier ein paar Voraussetzungen an die sich meine RB halten müsste:
1. Über 18 und mindestens L-Niveau
2. Nicht ohne Sattel reiten!
3. Keine neue Ausrüstung ans Pferd ohne meine Zustimmung.
4. An ausgemachte Regeln halten (zb. Nicht ins Gelände)
Joa, das wär's. Meine ist erst 5 deshalb wäre ich da etwas penibel. Hab aber keine RB :) Ach so und unbedingt vorreiten lassen ;)

Kommentar von jue711 ,

Dankeschön :) meine wird aber nur ohne Sattel geritten aber sonst sehr gut danke

Kommentar von klarsuppe ,

sagt alles

Kommentar von Dahika ,

ähem... ehrlich gesagt, bei deinen Anforderungen würdest du auch keine RB finden. Mindestens L Niveau? Solche Reiter nehmen im allgemeinen Geld, statt etwas zu bezahlen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten