Frage von Regulus123, 35

Was haltet ihr von: eine Hand wäscht die andere?

Expertenantwort
von Buddhishi, Community-Experte für Psychologie, 23

Hallo Regulus123,

jepp, so funktioniert das im Leben. Geben und Nehmen - beides ist wichtig, wer nur nimmt, dem wird irgendwann nicht mehr gegeben.

LG

Kommentar von Regulus123 ,

na, das ist klar, dass man nicht nur nehmen kann. Aber wie sieht es z.B. mit der Mutter aus? Eine Mutter gibt, kann aber nicht fordern, dass das Kind etwas zurück gibt.

Wie hälst du es in einer Partnerschaft? Wenn du deiner Frau/Mann etwas gibst, nur unter der Voraussetzung, dass du etwas zurück bekommst?

Kommentar von Buddhishi ,

Richtig, das sollte eine Mutter zumindest nicht. Mütter sind Menschen der '3. Art' ;-)

In einer Partnerschaft sollten sich Geben und Nehmen die Waage halten, mit Ausnahmen, wenn z. B. einer krank ist etc.

Ich gebe nie etwas unter der Voraussetzung, dass ich dafür etwas zurückbekomme oder Dankbarkeit erwarte, sondern ich gebe, weil ich geben möchte.

'Mache glücklich, was Dich glücklich macht.'

Antwort
von Dahika, 10

Sehr sinnvoll!!! Tust du was für mich, tu ich was für dich

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten