Was haltet ihr von ein Schüleraustausch Aufenthalt von 5 Monaten in Australien?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

5 Monate sollten es mindestens sein. Ob Du eine Organisation nimmst oder selber organisierst, solltest Du überprüfen. Wie 123emma456 geschrieben hat, kann man das über die Schule organisieren. Schau doch mal nach Blogs von solchen Schülern, die das bereits gemacht haben. Da bekommst Du die besten Infos dazu.

Jede Möglichkeit im Ausland die Sprache zu verbessern ist gut und zwar auch für Dich und Dein Selbstbewusstsein. Du wirst nicht nur die Sprachkenntnisse verbessern, sondern auch Deine Persönlichkeit stärken. Außerdem lernst Du andere Sitten und Gepflogenheiten kennen und siehst ein anderes Land nicht nur aus der Touri-Sicht.

Wie AstridDerPu schon beschrieben hat, ist Aussie-English kein Oxford-English, aber ich finde nicht, dass man das negativ bewerten sollte. Mir hat es jedenfalls nicht geschadet, weder in den USA, noch in GB. Ich konnte mich überall gleich gut verständigen.

P.s. Gleiches gilt natürlich auch für Neuseeland.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,


die meisten Schüler, die aus einem 1jährigen Austausch aus England oder den USA zurückkommen, sprechen fließend Englisch.

Gerade wenn es um einen Austausch nach Australien geht, sollten es meines Erachtens wenigstens 6 Monate sein, denn


auch wenn britisches Englisch, amerikanisches Englisch und australisches Englisch, alles eine Sprache ist - nämlich Englisch - die sich


über die Entfernung und die Zeit in den einzelnen Ländern aber leicht unterschiedlich entwickelt, eine eigene Färbung, Dialektik, einen eigenen Stallgeruch angenommen hat,


ist australisches Englisch schon arg gewöhnungsbedürftig.

ChickPea
hat hier mal folgendes aus einem Artikel über den australischen Akzent geschrieben:

Eine Frau war im Krankenhaus und der Onkel Doktor sagte ihr "You will go home today".



Allerdings hat die Gute, Dank des australischen Accents und der Aussprache, verstanden "You will go home to die"!

Letztlich bleibt das aber deine ganz persönliche Entscheidung und womöglich auch eine Frage des Geldbeutels.


AstridDerPu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Peacetime4life
19.02.2016, 23:33

Dankeschön hehe deine Antworten mag ich meisten:)ich denke mir reichen schon ca. 5Monate,da ich vom Typ her eher extrovertiert bin und ich auch nicht die e Phase wiederholen möchte(wegen g8..).
Aber danke für diene Antwort und vielleicht gefällt es mir auch so sehr dort,dass ich es in Kauf nähme die Klasse zu wiederholen und mein Aufenthalt zu verlängern:)
Kennst du dich vielleicht auch mit Organisationen aus und kannst mir eine für Australien empfehlen?

0

Ich finde 5 Monate okay. ich bin seit 6 monaten in Australien und kann dir sagen das dass english sehr gewoehungsbeduerftig ist. Es ist eben ein ''british english' und nicht das wie man es meist in den Schule in DE lernt. Australien ist wundervoll und ich denke 5 Monate reichen nicht um genug von down under zu sehen :) ich persoenlich hatte ein gutes englisch als ich nach Australien gekommen bin , also relativ gut ausgebaut , und als ich dann da war war es wohl ganz anders - die australier haben eben für mache woerter ganz andere woerter die man lernen muss. Ich empfehle dir ein ganzes Jahr , du wirst dir in den Ass beißen wenn du nur 4/5 Monate bleibst nur weil du das Schuljahr nicht wiederholen willst. Ich habe genauso gedacht bis meine Cousine ( die in Neuseeland war ) gesagt hat das man gar nicht mehr nach hause moechte. Wenn ich jetzt ueberlege und denke ich muesste jetzt nach Hause , ich wuerde mich an einen Zaun ketten :) 
PS: mein english ist viel besser als es war und nach knapp 6 Monaten kann ich fliessend englisch ♥
Good luck in beautiful Down Under♥

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe 5 Monate in Neuseeland verbracht und ich kann es nur empfehlen. Ich würde es wieder machen!
Also die Sprache lernt man schon viel besser, man kann sich viel leichter mit anderen unterhalten, versteht englisch sehr leicht. Natürlich wirst du nicht ganz fließend englisch können, ich zb kann mich nicht in allen Themen flüssig unterhalten, weil dann natürlich trotzdem die Vokabeln fehlen, wenn es sich nicht um ein Alltagsthema handelt. Aber es ist es auf jeden Fall wert. Ich merke auch wie wenig ich meinen Englischunterricht nun mag, da ich mich etwas unterfordert fühle und finde wir reden viel zu selten englisch in der Stunde. Außerdem fällt einem dann auch auf wie seltsam sich das Englisch der Lehrerin anhört (jedenfalls bei meiner) nachdem man 5 Monate lang mit Muttersprachlern zu tun hatte!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Peacetime4life
19.02.2016, 23:11

Mit welcher Orga bis du gegangen?bin mich gerade zwischen give und isT am entscheiden und hast du das Jahr wiederholt?

0
Kommentar von 123emma456
19.02.2016, 23:17

Ich war mit YFU dort, hatte aber ziemliche Gastfamilienprobleme am Anfang. Ich denke man kann mit jeder Orga eine schlechte Familie bekommen oder eine gute, ist halt auch Glückssache. Aber bei mir wars zb so dass ich eine Gastfamilie zum Wechseln hatte, YFU mich aber erst nach einem Monat (wo ich dann inzwischen woanders gewechselt hatte) zu der wechseln ließ weil was weiß ich, die Familie war halt noch keine YFU Gastfamilie. Also in der guten Gastfamilie war ich leider nur 3 Monate von 5.

Was man in Neuseeland und glaube auch in Australien machen kann, ist dass man ohne Orga geht und das alles über die australische Schule macht und von der Schule eine Gastfamilie bekommt. Meine endgültige Gastfamilie dann hatte davor nämlich auch immer Austauschschüler bekommen die das über die Schule gemacht haben.

0
Kommentar von 123emma456
19.02.2016, 23:20

Kommt für dich nur Australien infrage? Denn sonst könnte ich dir das von meiner neuseeländischen Schule zeigen.

0
Kommentar von Peacetime4life
19.02.2016, 23:34

Ja Neuseeland passt auch,bin für alles offen:)

0

Klar, schon einige Wochen reichen. Ich habe 3 Wochen in Kopenhagen gewohnt und an einem weiterführenden Sprachkurs teilgenommen, habe mein Dänisch da schon deutlich verbessern können. Wird mit anderen Sprachen genauso funktionieren...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich! Learning by doing kann ich nur sagen((; Ich würde es an deiner Stelle sofort machen, so eine Chance bekommst du vielleicht nicht mehr so schnell. LG :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Peacetime4life
19.02.2016, 23:08

Ja ich möchte das auch unbedingt machen aber ein bisschen Angst habe ich schon:(
Aber ich hoffe,wenn ich dort bin gefällt es mir und außerdem lerne ich mal auch was Neues kennen hehe

0
Kommentar von Peacetime4life
19.02.2016, 23:33

Wohin bist du eigentlich gegangen und mit welcher Orga?

0

Ich war 5 Monate in den USA und ich habe mich definitiv verbessert :) diese Dauer ist aber schon das Minimub finde ich, wenn du da bist willst du gar nicht mehr weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Peacetime4life
19.02.2016, 23:07

Bist du mit einer Organisation gegangen?und ja aber habe trotzdem immernoch ein bisschen Panik hehe

0
Kommentar von lola188
19.02.2016, 23:08

Jap mit Aifs, ich hatte vorher z.B. ziemlich Angst vor Heimweh, das hatte ich aber wirklich gar nicht!

0

Was möchtest Du wissen?