Frage von claire025, 165

Was haltet ihr von Drogen - und Alkoholkonsum?

Die Frage ist etwas merkwürdig, aber wie steht ihr zu dem Thema Drogen und Alkohol? Viele wollen ja mal Drogen nehmen um zu sehen, wie es so ist und Alkohol um Spaß zu haben.

Ich persönlich finde das schwachsinnig, da man Drogen oder Alkohol zum Spaß haben etc einfach nicht benötigt (...) was denkt ihr?

Freue mich über eure Meinungen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Nashota, 71

Es gibt nur wenige Menschen, die es nicht mal ausprobieren. Viele probieren Zigaretten, Alkohol oder Drogen und stellen entweder fest, dass sie es nicht nochmal haben müssen oder sie kommen auf den Geschmack.

In dem Fall kommt es dann darauf an, wie sie ihren Konsum gestalten. Viele haben sich unter Kontrolle, viele driften aber auch in eine Sucht ab. Und dann ist der Moment gekommen, wo man es leugnet oder sich eingesteht und Hilfe nimmt.

Persönlich kann ich Drogen als solchen nichts abgewinnen, Zigaretten auch nicht. Alkohol war das Einzige, mit dem ich als Jugendliche auch öfter mal gut unterwegs war. Seit ich aber Kinder habe und insbesondere die Tanzmöglichkeiten auch nicht mehr die Regel, sondern nur noch die traurige Ausnahme sind, trinke ich nur noch sehr selten was. Wenn es mal ein Glas Wein im halben Jahr ist, ist das viel. Ich bin eigentlich nur noch Wasser-und Teetrinker.

Man kann definitiv ohne Drogen Spaß haben. Aber ich denke, Verbote nützen nichts, seine Erfahrungen sollte jeder selbst machen dürfen. Und wenn er sie macht, ist es an jedem selbst, die Verantwortung für sich zu übernehmen.

Antwort
von Nordseefan, 43

Alkohol: ich trinke gerne mal ein Glas Wein oder Bier. Ich sehe das für mich als Genussmittel, denn ich trinke nie so viel das ich besoffen bin. So genutzt ist Alkohol für mich auch keine Droge.

Sich besaufen um Spaß zu haben, und "Drogen" lehne ich ganz klar ab.

Antwort
von DJFlashD, 34

Erstaunlich dass sich hier nur gegner des alkohols finden .. Aber bei jedem sektempfang ist man sofort dabei und für einen guten wein blättert man tausende von euro hin.. Selbst in der bibel wird alkohol konsumiert (letztes abendmahl)... Alkohol als gesellschaftlich akzeptierte droge gibt es also schon seit jahrtausenden und ich bin fest davon überzeugt dass sich so schnell nichts daran ändern wird. Im bezug zu anderen drogen: cannabis war früher einmal legal... Mittlerweile bekommt man es auch wieder als medizin. Drogen sind aus unserer gesellschaft nicht weg zu denken. Warum denn auch? Solange man ANDERE mit seinem handeln nicht gefährdet (z.b. betrunken auto fahren), bediene ich mich des Grundsatzes "leben und leben lassen". Es geht niemanden etwas an was ich konsumiere. Du hast nur nach unserer meinung gefragt, das ist in ordnung. Es macht jedoch keinen sinn sich ernsthaft über irgendwelche verbote zu unterhalten.

Kommentar von claire025 ,

Kann deine Meinung gut nachvollziehen, so wie jede andere hier auch. Jeder steht anders dazu und hat eine andere Meinung, was ich sehr interessant finde. Danke für deine ausführliche Antwort :)

Kommentar von DJFlashD ,

Gerne^^

Antwort
von TopRatgeberNR1, 49

jeder sollte frei entscheiden dürfen was er mit seinem körper anstellt/ welche substanzen er zu sich nimmt es ist einfach absurd dass der staat dich für den konsum bestraft....

Antwort
von TheAllisons, 68

Bin da ganz bei dir, man kann auch Spaß ohne dieser Substanzen haben

Antwort
von pumka2, 32

Wenn man Paar mal Drogen genommen hat oder gesoffen hat dann können sich die Leute in vielen Fällen gar nicht erst vorstellen wie man denn bitte Spaß haben kann ohne dabei high oder angetrunken zu sein :)  Dabei wissen sie nicht, dass Leute die nicht saufen / Drogen nehmen viel mehr Spaß haben als die Besoffenen ;) Meine Meinung.

Kommentar von claire025 ,

Ganz deiner Meinung :)

Kommentar von DJFlashD ,

ich bin nicht unbedingt ein kritiker deiner Meinung aber woher weist du dass leute die noch nie alkohol getrunken haben mehr spaß haben als jene, die alkohol trinken? Du kannst ja schlecht auf ner party betrunken und nüchtern zugleich sein um danach ein urteil zu fällen in welchem zustand es besser war..?

Kommentar von pumka2 ,

Früher habe ich auch alk getrunken, jetzt schon sehr lange nicht mehr, kann es vergleichen :)

Antwort
von SaintsRowfour, 61

Alkohol und selbst Kaffee ist eine Droge. Taurin in Energydrinks ist auch eine Droge. Die Gesellschaft akzeptiert nur manche Drogen nicht da wie zum Beispiel bei Cannabis Lügen im frühen 20 Jahrhundert verbreitet wurden. Ich persönlich trinke Alkohol nur sehr selten. Nur bei besonderen Anlässen oder wenn ich mal mit Freunden feiern gehe. Seit ich 18 bin fahre ich jedes Jahr mit Freunden 1 Woche nach Amsterdam und konsumiere dort mittels Vaporizer Cannabis. Ich rauche auch gut 8 Zigarillos am Tag. Aber von den ganzen chemischen Drogen lasse ich definitiv die Finger. Ein Drang was neues auszuprobieren entsteht bei mir gar nicht, da ich eh mein tägliches Nikotin habe

Antwort
von MrHilfestellung, 92

Solange man Drogen und Alkohol wirklich nicht benötigt zum Spaß haben, finde ich es vollkommen ok Drogen und Alkohol zu nehmen, weil es wie andere Dinge eben auch Spaß bzw. Genuß verursacht.

Natürlich kann man in nem Club auch nüchtern Spaß haben, aber auf MDMA macht es halt mehr Spaß und solange Konsum nicht zur Regelmäßigkeit und zur Sucht wird habe ich da kein Problem mit.

Desweiteren ist das Wort "Alkohol" in deiner Frage überflüssig, da Alkohol auch einfach nur eine Droge ist, sogar eine sehr starke.

Antwort
von DukeSWT, 72

Also zum Kochen ist Alkohol toll und auch so ein, zwei Schlücke Bockbier finde ich auch Ok, aber Missbrauch finde ich nicht gut, sowohl von "Drogen" als auch von Alkohol.

Antwort
von Wuestenamazone, 20

Ich finde das muß jeder für sich entscheiden. Ich brauch beides nicht

Antwort
von herakles3000, 37

Drogen Konsum ist das Schlimste den viel verherlichen das sogar weil sie denken das sie es Besser wissen als 30-40 Jahre forschung und nicht wissen was Drogen Verursachen .Alkoholskonsum geht nich wen amn es selten tut aber beides mus amn nicht haben um Saß zu haben wen man das Bracu um Spaß zu haben dan ist man schon entweder süchtieg de rAbhängieg vom Alkohol.Leider scheint es so zu seind as Schullen das Thema Entweder Totschweigen oder dazu nichts zur Aufklärung beitragen Wäre das wieder anders gebe es wohl weniger die Drogen nehmen.!

Leider ist Rauchen und Trinken oft ein Grupendruck umdazu zugehören und dagegen mus amn sich erstmal stellen könne.!

Wen M enschen Drogen ode rAlkohol Brauchen um Spaß zu haben dan Sind diese oft nurnoch mit Gleichgeswinten zusameh den Keiner Will auf dauer mit solchen menschen was zu tun  zu haben.!

Antwort
von xXSwagerXx, 50

Ja, beides ist unnötig. Sowas tötet Menschen, aber ja, man kann ja davon abhängig werden. Vorallem Alkohol sollte auch nicht legal sein.

Antwort
von user6363, 64

Ich hoffe, es wird nicht gelöscht während ich die Antwort schreibe.

Vorwort: Alkohol = Droge 

Von Alkohol trinken halte ich rein gar nichts, ich hab viel zu viele Menschen daran verloren. 

Solange man Drogen verantwortungsbewusst nimmt, habe ich kein Problem damit. 

Ich bin auch dafür, dass man ALLE Drogen legalisieren und kontrolliert abgeben sollte. Der Drogenkrieg ist sowieso schon zu Ende. 

Antwort
von derhandkuss, 39

Marihuana ist nicht gut!

"Tu ma lieber die Möhrchen!"

Kommentar von user6363 ,

Klassiker!

Antwort
von Arianator02, 52

Ich finde Drogen und Alkohol asozial, leichtsinnig, tödlich und unnötig.

Kommentar von WhiteTiger1995 ,

drogen haben doch nicht gleich was mit asozialen zu tun auch wenn diese oft von ihnen missbraucht werden, ich rauche hin und wieder einen joint zuhause auf dem balkon aber nur um etwas zu entspannen und abzuschalten und bin deshalb noch lange nicht asozial, ich geh arbeiten , laufe ordentlich rum und bin auch nicht ahbhängig davon oder zeige es der öffentlichkeit. ...asozial ist deine vorurteilende denkweise.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community