Frage von IsiKitty, 56

Was haltet ihr von dieser Aussage.....Stellungnahme?

Was haltet ihr von dieser Aussage über Flüchtlinge:

"Alle aufzunehmen, die kommen wollen übersteigt Deutschlands Ressourcen: Nicht nur finanziellen Ressourcen, sondern insbesondere auch die Integrationsfähigkeit einer Gesellschaft."

Antwort
von Iflar, 13

Man stößt bei deiner Aussage unvermeidbar an einen für die meisten Politiker unangenehmen Grundsatz des Wirtschaftssystems:

Der Weltkapitalismus funktioniert nämlich dadurch und nur dadurch, dass es Staaten gibt, die sehr arm sind und Staaten, die sehr reich sind. Finanzielle Armut in einem Staat führt in der heutigen Welt immer auch zu sozialer Armut. Die Armut in einem Staat zeigt sich oft in der hohen Kriminalitätsrate, in dem niedrigen Bildungsstand, in der niedrigen medizinischen Versorgung etc. 

Nun kommen Menschen, die in einem solchen Elend nicht leben wollen, also fast alle, eben auf die Idee, auszuwandern, um in besseren Verhältnissen in einem anderen Land leben zu können.

Das sich ergebende Grundsatzproblem ist nun, dass reiche Staaten, wie bspw. Deutschland, von der Armut anderer Staaten leben. Kommen die eigentlich zur Armut prädestinierten Menschen(Das ist nicht meine Meinung, sondern eine Argumentation innerhalb des kapitalistischen Systems!) nun aber in ein reiches Land, verliert dieses unvermeidbar an Reichtum.

Kurz: Wenn alle Menschen auf der Welt, die politisch oder wirtschaftlich motiviert in reiche Länder flüchten, werden diese Länder auf Dauer verarmen und die Geflüchteten werden einschließlich der eingesessenen Bürger wieder verarmen!

Also zurück zur Frage: 

Aus wirtschaftlicher, also liberaler bzw. rechter Sicht, muss man dem Zitat zustimmen!

Dass diese Aussage aus menschlicher Sicht eine Tragödie ist, sollte einem aber auch klar sein! 

Die freie Marktwirtschaft lebt nun einmal von sozialer Ungerechtigkeit und das ist auch das Kernproblem deines Zitats! 

Antwort
von ManuViernheim, 11

Was heißt ALLE aufnehmen?

ALLE die nach Deutschland einwandern?

Auch in einem reichen Land sind die Mittel zu helfen irgendwann erschöpft.

Wenn Du ein Eimer Wasser hast, ALLE haben tagelang nichts getrunken, jeder bekommt eine Kelle Wasser, irgendwann ist der Eimer leider leer.

Kannst Du den Eimer immer wieder füllen, auch wenn Du in der Wüste bist und nirgends ist eine Oase in Sicht?

Antwort
von Maarduck, 23

Das ist eine Binsenweisheit, zumal je mehr aufgenommen werden, umso mehr werden willig ihre Heimat zu verlassen und willig dabei beträchtliche Risiken auf sich zu nehmen. 

Es gibt weltweit ca. 3-4 Mrd. "arme" Menschen, von denen ca. 40% potentiell willig sind zu flüchten. Diese Menge übersteigt auch die Aufnahmekapazität der EU, zumal ja in den armen Ländern auch ständig neue Flüchtlinge nachwachsen würden.

Antwort
von CptCrunch, 20

Richtig. Irgendwo muss eine Grenze gezogen werden und 90% der Flüchtlinge die für den deutschen Arbeitsmarkt nicht zu gebrauchen sind, braucht keiner.

Kommentar von Ursusmaritimus ,

Asylrecht und Einwanderungspolitik vermischen braucht keiner

Antwort
von saraaheelle, 15

stimmt zwar, aber genau deshalb müssen die flüchlinge in den europäischen ländern aufgeteilt werden. niemand verlangt von deutschland alle flüchlinge aufzunehmen oder so viele bis es irgendwann nicht mehr geht und das sagt ja auch niemand, aber die verteilung der flüchlinge ist ein eu problem, nicht nur das von deutschland. das sollte es zumindest nicht sein

Kommentar von Mrpat1605 ,

Frau Merkel hat die Flüchtlinge zu sich eingeladen. Andere Länder wollten gar keine neuen "Fachkräfte". Wenn ich Gäste einlade, kann ich sie auch nicht meinem Nachbarn aufs Auge drücken. Zudem kommt, dass die armen Flüchtlinge garnicht in andere Ländern wollen. Eine "syrische Flüchtlingsfamilie" die in Krakow/Polen untergebracht, ist zurück nach Syrien gegangen, da es dort nach ihren eigenen Aussagen "besser ist als in Polen".

Antwort
von Ursusmaritimus, 21

Sie ist genau so simplifizierend und menschenverachtend wie die Aussage "Türen zu dann geht es mir besser"

Antwort
von 12345www, 22

Stimme ich volkommen zu

Antwort
von ThommyGunn, 20

Es gibt weltweit mehr Flüchtlinge als Deutschland Einwohner hat, insofern ist die Aussage vollkommen richtig.

Antwort
von jetta1991, 18

Stimme ich zu.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community