Frage von mia1286, 77

Was haltet ihr von dieser Art Diät?

Folgendes habe ich mor überlegt: Ich will immer abwechselnd 1/3 des Tagesbedarfs essen und den gesamten Bedarf. Heißt also Montags 1/3, Dienstags 1/1, Mittwoch 1/3 usw....an den Tagen mit der 1/3- Zufuhr möchte ich zusätzlich noch Aerobic machen oder schwimmen gehn.

Laufe ich hier Gefahr in den Hungerstoffwechsel zu verfallen? Ich habe bereits ein paar Kilo durch Ernährungsumstellung abgenommen, ich möchte das Ganze aber ankurbeln und bin auch (noch) extrem motiviert ;-).

Ich bin auf Anregungen und (Gegen)Vorschläge gespannt ;-).

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von chr0m92, 29

Meine Erfahrung zeigt, dass es effektiver ist, mehrere Tage am Stück "sowas" zu machen. 

Also Montag 1/3, Dienstag 1/3, Mittwoch 1/1, Donnerstag 1/1

Was verstehst Du unter Aerobic? Ich finde sowas wie Fahrradfahren oder Laufen effektiver...Hier kann man effektiv steigern und einen Fortschritt beobachten, aber ich lasse mich gerne eines besseren Belehren.

Und es kommt natürlich darauf an, wie lange du das durchhalten kannst. Und 1/3 heisst dann auch 1/3, und nicht zwischendrin eine Nascherei... :-)

Kommentar von mia1286 ,

Okay :-), die Frage ist halt ob man dann nicht tatsächlich in diesen gesenkten Stoffwechsel rutscht, das wäre natürlich mies^^. 

Ich weiß eben nicht wie lange es dauert bis das passiert, deswegen meine Idee es immer abwechselnd zu machen.

Na Aerobic eben ;-), YouTube- Videos sei Dank kann ich das gut zu Hause machen und es ist echt aaaaanstrengend :).

Antwort
von Nordseefan, 32

Du hast doch schon erfolg. Mach einfach weiter so.

Deine jetzige Idee ist einfach Mist. der Körper kommt so gar nicht mehr klar.

Kommentar von mia1286 ,

Mit dem Erfolg hast du Recht. Es dauert aber eben sehr sehr sehr sehr sehr lange...

Warum kommt der Körper damit nicht klar? Kannst du das anhand von irgendetwas belegen? Also jetzt mal ernst gemeint- wenn das tatsächlich so ist, dass ich mir damit schade oder so- dann lasse ich es.

Kommentar von Nordseefan ,

Ja es dauert sehr sehr lange, da hast du recht. Dafür wird es auch von Erfolg gekrönt sein.

Der Körper braucht nun mal eine gewisse Regelmäßigkeit. Egal ob bei essen, schlaf, Toilettengang etc.

Wenn man nun eineml einen Tag reinbaggert nimmt man auch nicht gleich zu, ebenso wenig schadet es dem Körper wenn man mal einen Tag wenig isst, aus welchen Gründen auch immer.

Aber diese hin und her, da weiß er gar nicht wie er sich "verhalten" soll.

Ich würde dir echt raten, den Erfolg nicht aufs Spiel zu sezten.

MEine Nachbarin war auch immer pummelig. Dann hat sie angefangen abzunehmen, auf gesunde weise. Es hat lange gedauert, aber sie hält ihr Gewicht nun schon seit Jahren. Und ja sich nascht auch mal, oder ist Eis oder Pizza.

Antwort
von Mell1990, 34

1/3 finde ich schon recht wenig.
Hätte angst das ich dadurch heißhunger bekomme und am nächsten Tag mehr zuschlage.
Ich würde glaub einen Tag 1/1 und am anderen Tag 1/2 nehmen.
Und dann halt gesund essen

Kommentar von mia1286 ,

Hmm, okay, das ist auch eine Idee. Ich denke hier gilt die Devise: Probieren geht über Studieren ;-).

An das etwas weniger Essen habe ich mich mittlerweile gut gewöhnt, ist wahrscheinlich auch ne Kopfsache ;-).

Kommentar von Mell1990 ,

Ja natürlich ist das auch Kopfsache aber wenn der Körper doch in den Hungermodus fällt, hat man hinterher den Jojo effekt.
Ich würde auch niemals alles ungesunde weglassen weil ich von mir wüsste das irgendwann der Tag kommt an dem ich richtig lust drauf habe und dann übertreibe

Kommentar von DocStyle ,

Habe mal davon gehört, dass es ein Programm gibt, bei dem man 6 Tage in der Woche keine Süßigkeiten isst und am 6. Tag dann Schlemmen darf. Das ist doch eine gute Idee.

Allerdings besteht natürlich die Gefahr, es dann zu übertreiben.

Man muss eben das Mittelmaß finden.

Kommentar von Mell1990 ,

Ja das kommt auf die Person an. Ich habe mal eine ähnliche Diät gemacht und gemerkt das ich dann denke " ach das bisschen mehr schadet auch nicht" und dann noch bisschen mehr und noch mehr und hinterher war es viel zu viel

Antwort
von DocStyle, 48

Ich finde es nicht gut, nur einen teil de Gesamtenergiebedarfs zu essen. Iss lieber den gesamten Bedarf und mach dafür mehr Sport!

Kommentar von mia1286 ,

Das Problem ist, dass mir die Zeit fehlt um wirklich jeden Tag Sport zu machen.

Ich hab momentan ganz viele andere Verpflichtungen und wenn ich dann noch wirklich täglich Sport mache habe ich nix mehr übrig von der Woche.

Aber kommt es nicht in Etwa aufs Gleiche heraus? Wenn ich den kompletten Umsatz esse dann "fehlt" mir durch den Sport doch auch etwas am Ende des Tages, oder?

Antwort
von kokomi, 23

wie jede andere diät auch - blödsinn

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community