Frage von chris2034, 81

Was haltet ihr von diesem Schallplattenspieler?

Hallo. Da ich sehr begeister von Schallplatten bin, möchte ich von CDs auf Vinyl (Schallplatte) umsteigen. Ich möchte einen relativ guten Plattenspieler mit guter Qualitöt und wollte fragen, was ihr von diesem haltet: http://www.plattenspielertest.de/auna-tt-186e-plattenspieler-mit-usb-mp3-aufnahm...

Eigentlich haben wir einen Schallplattenspieler, sogar 2, aber keine Boxen. Keine Boxen = kein Ton. Jetzt habe ich dieses "Schmuckstück" gefunden. Was meint ihr dazu?

Antwort
von Colopia, 30

Zum Plattenspieler hier mein Tipp für Einsteiger:

Woran man einen guten Plattenspieler erkennt

Wenn du einen guten Plattenspieler kaufen willst, hier die Kriterien die das Gerät erfüllen sollte:

•Plattenteller aus Metall (oder POM)

•Tonarm aus Metall (oder Kohlefaser)

•Magnetischer Tonabnehmer (MM-System)

•Tonarm mit einstellbarer Auflagekraft

•Tonarm mit einstellbarem Antiskating
Optional:

•gefedertes Subchassis (z.B. wie bei Thorens)

•hochwertige Standfüsse (Silikon-Shockabsorber)

•eingebauter Entzerr-Vorverstärker zum direkten Anschluss an "Aux"-Eingänge

Was der Plattenspieler keinesfalls haben sollte:

•Plattenteller aus Plastik

•Tonarm aus Plastik

•die Geschwindikkeit 78 Upm, wenn das Headshell nicht wechselbar ist

•Kristalltonabnehmer

•SD-Kartenleser

•CD Brenner

•Radio

•Eingebaute Lautsprecher

•Eingebaute Audio-Verstärker

•Plattenwechlser-Funktionen (Steinzeit-Technik!)

Je häufiger du deine Platten auf den Billig-Geräten marterst, desto schlechter werden sie klingen. Diese minderwertigen Plastikdinger beschädigen die Rillenflanken der Platten während des Abspielvorgangs.

Weitere Tipps:

Extra Chinchanschlüsse sind nicht unbedingt notwendig. Das installierte Kabel wurde meist vom Hersteller in Sachen Impedanz und Kapazität auf den Tonabnehmer angepasst. Kabeltauscher werden hier bestenfalls eher etwas "verschlimmbessern"

Gegen eine Halb oder Vollautomatik ist nichts einzuwenden. Lediglich alte und schlechte 70er und 80er Jahre Geräte hatten eine mechanische Endabschaltung welche die Skatingkraft im letzten drittel der Platte beeinträchtigen konnten. Die optische Endabschaltung von Thorens oder Denon z.B. kann überhaupt gar nicht stören.

Kommentar von RonnyFunk ,

Kleine Ergänzung: Piezo Tonabnehmer sind heute meist Keramik.

Kommentar von Colopia ,

Piezo Keramische TA´s kennt mann heute wie früher als Piezo, Kristall oder auch keramische TA´s. Egal wie man es nennt. Sie entsprechen in keinster Weise heutigen Ansichten vom sorgsamen Umgang mit Schallplatten. Soundmässig (10-10.000Hz) sind diese Dinger ohnhin unbrauchbar.

https://de.wikipedia.org/wiki/Piezokeramik

Antwort
von Nordseefan, 48

Bin jetzt kein Fachmann, aber kommt mir etwas sehr günstig vor. Ob man dafür wirklich Qualität erwarten kann? Hauptsächlich im Klang?

Aber sicherlich kommt es auch immer auf die eigenen Ansprüche an.

Kommentar von chris2034 ,

Ich ja noch "Anfänger" und wollte mir jetzt keinen Plattenspieler für 500€ kaufen. Ich wollte bei einem kleinen bleiben, weshalb mir dieser sehr zusagte. Im Internet gibt es meist nur positive Beurteilung...

Antwort
von PaSan, 44

Ich hab meinen guten von Dual geschenkt bekommen, musste mich also diesbezüglich nicht wirklich informieren, aber soweit ich gehört habe, sollte man von den Playern mit integriertem USB und so weiter lieber Abstand nehmen. Ob der einen Plattenteller aus Metall hat, sehe ich da spontan nicht, aber Billigteile haben das oft nicht. Und mit den integrierten Lautsprechern wirst du vermutlich auch nicht glücklich werden. Die meisten Leute, die auf Vinyl umsteigen tun es ja auch wegen der Tonqualität - die wirst du mit diesen winzigen Lautsprechern nicht bekommen können.

Kannst du nicht einfach für euren Spieler Boxen und so kaufen und den wieder in Gang bringen? Je nachdem, was das für einer ist, wirst du damit glaub glücklicher.

Oder du fragst im Freundes- und Verwandtenkreis mal rum, ob jemand noch einen Plattenspieler rumstehen hat, den er nicht mehr braucht. Viele sind ja irgendwann komplett auf CD umgestiegen.

Kommentar von chris2034 ,

Meine Oma hat einen Plattenspieler, den ich genommen hätte, aber sie braucht ihre Boxen selbst noch. Deshalb wollte ich was kleines, kompaktes wählen

Kommentar von unlocker ,

es gäbe auch hochwertige Plattenspieler mit USB (kosten ein mehrfaches dieser Komplettanlage), aber das ist hier wohl weniger gefragt. Zum Platten hören (nicht genießen) tuts die möglicherweise auch. 

Antwort
von unlocker, 68

so wie alles von auna eher Schrott. Wenn du schon Plattenspieler hast (welche?, möglicherweise bessere) such dir einen Verstärker mit Phono-Eingang und Boxen. Brauchst du auch bei einem "relativ guten", da das immer nur reine Plattenspieler sind. 

Kommentar von chris2034 ,

Aber im Internet gibt es nur gute Bewertungen dazu und dieser Testbericht ist ja auch nicht schlecht... Ich wollte erstmal bei etwas kleinem bleiben und mir keine Boxen für 200-300€ kaufen... Vielleicht wenn ich viele Platten habe, dann ein teurer

Kommentar von Colopia ,

Das ist kein Testbericht, sondern eine Affiliate - Linkseite, die dich dazu bringen soll, den Ramsch bei Amazon zu bestellen. Der Bereiber der Seite verdient daran, dir den Müll schönzureden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community