Frage von Lenninks, 145

Was haltet ihr von diesem 800-900€ Gaming-PC?

Hey Leute,

habe mir einen 800-900€ Gaming-PC zusammengestellt und wollte mal eure Meinungen hören.

Prozessor: Intel Core i5 6500

Mainboard: ASRock H170A-X1/3.1

Grafikkarte: 6GB MSI GeForce GTX 1060 6GT OC

Arbeitsspeicher: 8GB G.Skill Value 4 (Wenn nötig rüste ich bald auf 16GB auf)

CPU Kühler: EKL Ben Nevis Tower Kühler

HDD: 1000GB WD Blue WD10EZEX

SSD: 250GB Crucial MX200

Netzteil: 400 Watt be quiet! Straight Power 10

Gehäuse: Corsair Carbide Series 100R

Hauptsächlich möchte ich mit diesem PC zocken. Spiele wie DotA 2, CS:GO oder Heartstone sollten da mal mindestens drin sein ^^ Möchte aber auch einige aufwendigere Games damit spielen (World of Warcraft, Overwatch, The Elder Scrolls Online...). Video- und Bildbearbeitung kommt eher selten vor möchte ich aber nicht ganz ausschließen. Außerdem habe ich darauf geachtet, dass der PC insgesamt relativ leise bleibt. Ist er das auch? :D

Eventuell habt ihr noch ein paar Verbesserungsvorschläge, erkennt irgendwo Flaschenhälse oder seht Spar-Möglichkeiten. Ich bin jedenfalls für jeden konstruktiven Beitrag dankbar!

Mfg Lenninks

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von roboboy, Community-Experte für Computer, 60

Ganz nettes Build. 

Stören tut mich Das Mainboard. 

http://www.mindfactory.de/product_info.php/ASRock-H170A-X1-3-1-Intel-H170-So-115...

Legst du 5€ drauf, und bekommst ein deutlich besseres mit H170 Chipsatz. Auch USB 3.1 liefert das Mainboard. Generell bietet es mehr Anschlüsse, und ist die 5€ Aufpreis definitiv wert.

Auch würde ich eher zu einem anderen Netzteil greifen. Schon mal an das Super Flower Golden Green HX mit 450 Watt gedacht. Ich würde es empfehlen (trotz des etwas schlechteren Lüfters), da die 50 Watt mehr schon sinnvoll sind. Denn wenn du irgendwann mal auf eine bessere grafikkarte Updaten möchtest, werden 400 Watt wirklich knapp. Die 50 Watt Puffer sind vielleicht ganz praktisch^^

LG

Kommentar von Lenninks ,

Leider hat das Mainboard keinen HDMI Anschluss... Und sonst sehe ich nicht viel Unterschied der für mich interessant wäre. Außerdem gefällt mir das Design des B150M besser ^^

Zu dem Netzteil: Mein PC verbraucht doch höchstens 250W... ich weiß nicht wie eine neue Grafikkarte 150W mehr als meine jetztige verbrauchen könnte. Oder vertue ich mich da?

Kommentar von roboboy ,

1: Wofür brauchst du HDMI am Mainboard? Das brauchst du an der Grafikkarte, die Anschlüsse am Mainboard sind lediglich für den Onboard-Chip. Und da reicht DVI locker^^

2: Dein Gehäuse ist geschlossen. Das Mainboard siehst du alle halbe Jahr einmal, wenn du es putzt. Also was zur Hölle interessiert da das Design? Beim Mainboard kommt es auf den Chip an. Und B150 kann nichts, kurz gesagt. 

Zum Netzteil:

Oh ja, Beispielsweise die R9 390 schießt wet über 300 Watt. Aber klar, die wirst du nicht mehr einbauen. Aber es ist möglich, dass der Stromverbrauch mit der nächsten generation wieder hochgeht. Vor allem bei AMD ist das möglich, Nvidia setzt sehr auf Effizienz. Ich würde es machen, brauchen tust du es nicht. Aber 50 Watt bei gleich guter Technik für weniger Geld... Ich wüsste, was ich machen würde^^

LG

Kommentar von sgt119 ,

Gleich gut würde ich die Technik nicht nennen, das E10 besser. FDB statt Sleeve Lüfter, Teapo SC/SJ/SY statt CapXon GF, Weltrend WT7579 statt LM32YDAG

Kommentar von Lenninks ,

1. Okey, das wusste ich nicht ^^

2. Also so wie ich das sehe, bräuchte ich von den mehreren Anschlüssen nur die zusätzlichen USB-Anschlüsse. (Oder wofür brauche ich einen Floppy und einen 3. PCIe 1x?) Und in Sachen Performance nehmen sich die Chipsätze doch eh nichts...

Nicht, dass das ASRock H170A-X1/3.1 nicht besser wäre, aber soviel nehmen die sich dann doch auch nicht, oder?

Kommentar von roboboy ,

Ok, das E10 ist etwas besser. 

Das mit dem Lüfter habe ich gesagt, und bei Netzteilen bekomme ich sowieso immer auf die Schnauze, weil meine Ahnung da eher begrenzt ist^^

Floppy brauchst du wahrscheinlich eher weniger. Wobei es sich wirklich lohnt, einen zu haben. Ich habe auch gedacht, ich bräuchte keinen. Dann sind irgendwo im Keller noch haufenweise alte Floppys aufgetaucht, und dann bist  du heilfroh, wenn du einen hast. Sowieso ist es gut, auch alte Anschlüsse wie PCI oder eben Floppy zu haben. Ich brauchte beide schon einmal...

PCI hat blöderweise keines von beiden Boards...

USB 3.1 ist noch nicht so wirklich zu gebrauchen. Aber in ein oder zwei Jahren wirst du froh sein, wenn du es hast. Beispielsweise Externe Festplatten können so deutlich schneller laufen oder USB Sticks mit doppelter Geschwindigkeit Daten kopieren. 

Aber hauptsächlich sind es die PCIe Slots und der Chipsatz. 

Die PCIe Slots brauchst du für alles mögliche. Und zwar für PCIe Erweiterungskarten. 

Und da gibt es von TV-Anschlüssen über USB-Hubs die dann schnell über PCIe laufen bis hin zu Soundkarten alles. 

Und deswegen lieber ein paar mehr als ein paar weniger^^

Und der Chipsatz macht schon etwas aus. 

Der H170 bietet mehr PCIe lanes, kann diese aber auch nicht splitten. Dennoch ist das sinnvoll. So kannst du mehr PCIe Anschlüsse nutzen, ohne deiner Grafikkarte die PCIe Lanes zu klauen. 

Kurz gesagt, am besten wäre der Z170. Den brachst du aber nicht. Du solltest aber wenigstens den H170 nehmen. Der bietet dir mehr Möglichkeiten als der B150, auch wenn es am Anfang scheint, dass du diese Optionen nicht brauchst, vielleicht bist du irgendwann heilfroh, dass du sie doch hast^^

LG

Kommentar von Lenninks ,

Alles Klar, danke für die ausführliche Antwort!  

Mal abgesehen von Ausstattung, gibt es große Unterschiede bei der Performance zwischen H170 und B150?

Soll ich denn jetzt das 400W Netzteil mit besserer Qualität oder das 450W Netzteil mit schlechterer Qualität nehmen? :/ 

Kommentar von roboboy ,

Also, egal wie man es dreht, beide Netzteile spielen in der obersten Kategorie. Hier geht es darum, welches ein wenig schlechter ist, beide sind jedoch sehr hochwertig. Du machst mit keinem von beiden einen Fehler. Welches du nimmst, ist wahrscheinlich gehupft wie gesprungen.

Zum Mainboard: Jain. Es kann passieren, wenn dein Chipsatz keine PCIe lanes mehr hat. Dann hast du ein Problem^^ Nimm das H170. Ist besser^^

LG

Kommentar von Lenninks ,

So, hab die Liste nochmal überarbeitet. Ist jetzt alles in Ordnung? ^^

Kommentar von roboboy ,

Passt. Wenn alles auch ins Gehäuse passt ein solider Rechner^^

LG

Antwort
von sgt119, 66

Passt alles, bis auf die SSD. Kauf die SK Hynix SL301 250GB, die ist 30€ billiger und auch noch besser

Kommentar von roboboy ,

Ähm, wenn es die SSD ist, die ich gefunden habe (Passt auch mit deiner Preisangabe), dann ist die nicht besser.

TLC anstatt MLC, langsamere Schreibraten,...

Also die SSD, die du vorgeschlagen hast, ist schlechter^^

LG

Kommentar von sgt119 ,

Nur sitzt in der SP900 der SandForce SF-2281, der erhebliche Schwächen bei komprimierten Dateien hat

Gut, was TLC angeht hast du recht, aber für 60€ ist das verschmerzbar, zumal es in der Praxis kaum nen Unterschied macht

Kommentar von Lenninks ,

So, und welche soll ich jetzt nehmen? :D

Kommentar von Lenninks ,

Möchte halt das Betriebssystem und ein paar Spiele auf die SSD packen, damit es beim zocken schneller geht ^^ Gibt es da wirklich keine merkbaren Unterschiede? Dann würde ich nämlich zur         SK Hynix SL301 250GB greifen.... Ich meine die 16GB weniger machen ja jetzt nicht so viel aus.... (oder? :D)

Kommentar von roboboy ,

Stimmt, darauf habe ich nicht geachtet. Dann nimm doch die Crucial MX200 mit 250 GB. 

Da wäre dann alles Perfekt. 

Der Unterschied zwischen MLC und TLC merkst du in der Haltbarkeit. MLC hält länger.

Achso, das Betriebssystem machst du am besten auf die HDD und lässt es aufgeräumt. So startet es immer noch schnell. 

Viele meiner Freunde haben das OS auf der SSD, aber es braucht genau so lange zum starten, wie meines von der HDD^^

LG

Antwort
von NenntMichYeezy, 58

Sehr gut! würde ich nicht anders machen. Und lass das Netzteil so. 450 Watt sind ausreichend! Da baucht an keine 700+

Antwort
von ColmiTV, 89

Also den PC find ich gut. Aber das Netzteil ist doof. Hol dir eins mit 500-700 Watt

Kommentar von sgt119 ,

Die Kiste zieht wenns schlimm kommt rund 200 Watt, was will er da mit 500-700?

Kommentar von NenntMichYeezy ,

ich denke nicht das er solch ein Netzteil benötigt :)

Kommentar von ColmiTV ,

ok danke für die Info hätte gedacht mehr

Antwort
von annonymus702, 52

Wenn du Spiele mit Vulcan und Dx12 spielen willst würde ich die Rx 480 empfehlen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community