Frage von g1206868, 23

Was haltet Ihr von der These, mit der ich Rechtshändigkeit erkläre?

Die Ursache für, dass die meisten Menschen Rechtshänder sind, ist ja nicht bekannt. Es gibt nur ein paar Thesen. Die Genetiker wollen wie bei vielen ungelösten menschlichen Fragen immer mitmischen.

Ich als Laie habe eine eigene These aufgestellt, warum das so ist. Das Herz liegt auf der linken Körperhälfte. Dies führt dazu, dass Körperteile auf der rechten Seite "benachteiligt" sind, was die Versorgung mit Blut angeht, Die rechte Hand wird ja z.B. auch schneller kalt.

Aus diesem Grund strengt man seinen Kopf stärker an, um die körperliche Schwäche zu kompensieren. Dadurch entwickelt sich auf der rechten Seite eine gewisse Fertigkeit. Kraft kommt dadurch, dass man die rechte Hand aufgrund der höheren Fertigkeit öfter einsetzt.

Was haltet Ihr von der These (Lage des Herzens als Ursache)?

Mit ist bewusst, dass man das Thema jetzt komisch kommentieren kann. Bitte um ernstgemeinte Antworten.

Antwort
von iejbdhxjdn, 8

Ne, das Herz ist nicht wirklich links sondern ziemlich genau in der Mitte mit Ausprägung zur linken Seite, die Arterien etc sind ziemlich genau in der Mitte. Soweit ich weiß ist die am höchsten gehandelte Theorie, dass die linke Gehirnhälfte, die unter anderem für Sprache und Login zu ständig ist, und die rechte eher für Gefühle. Die linke Gehirnhälfte wurde im Laufe der Menschheitsgeschichte immer wichtiger, sodass sie vermutlich immer "trainierter" wurde. Da die rechte Gehirnhälfte für die linke Körperseite, und die linke für die rechte Körperhälfte zu ständig ist, gibt es heutzutage mehr Rechts- als Linkshänder. In der Steinzeit oder so gab es dann vermutlich ausgeglichen viele Rechts- und Linkshänder. Bin leider kein Neurologe, ist also wahrscheinlich nur Halbwissen ^^

Antwort
von OneQuest, 17

Ist eine interessante Theorie. Aber wie erklärst du dir, dass ein gewisser prozentualer Anteil der Menschen Linkshänder sind?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten