Frage von Jochen2, 54

Was haltet ihr von der Regel von früher, dass während dem essen nicht gesprochen wird?

Ihr kennt die Regel ja bestimmt noch von euren Großeltern, dass während dem essen nicht gesprochen wird. Da frage ich mich was daran falsch sein soll. Ich würde ja hauptsächlich von meinen Eltern erzogen. Wenn ich bei meinen Großeltern zum essen war, war es da so üblich, dass während dem essen nicht gesprochen wird. Ich fand das persönlich gar nicht schlimm. Ich finde es irgendwie unhöflich wenn man den anderen durch sein Geplapper vom Essen abhält. Ich persönlich genieße mein essen, und habe keine Lust es kalt zu essen. Mich hat es früher vor immer genervt wenn man gerade mitten beim essen war und meine Mutter mich immer ausgefragt hat wie es in der Schule war. Wenn ich zu ihr gesagt habe, dass ich gerade beim essen bin hat sie das nie interessiert. Natürlich ist Kommunikation wichtig. Der Tag ist aber wirklich lange genug. Da hat man imerkt noch Zeit sich auszutauschen. Wie macht ihr das? Redet ihr während dem essen? Mich persönlich stört es.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von wurstbemmchen, 11

Ich finde das gar nicht so schlecht. Mir geht's da wie dir. Ich möchte ebenfalls mein Essen genießen und das kann ich definitiv nicht, wenn ich die ganze Zeit von der lieben Familie zugeschwallt werde. Oder wenn die Kinder kreischen, rumalbern und zappeln. Deswegen muss aber auch keine Funkstille herrschen. Eine angemessene Lautstärke und währenddessen genug Zeit zum Luft holen und essen sollte schon drin sein.

Antwort
von GestiefelteKatz, 23

Hallo! Mich persönlich stört es überhaupt nicht, während dem Essen zu reden oder jemandem zuzuhören, wie er von seinem tag erzählt. Für mich ist das auch eine gute Gelegenheit, soziale Kontakte zu knüpfen (z. B beim Mittagessen in der Schule). Ausserdem habe ich beim Abendessen auch etwas Zeit, mich mit meiner Mutter zu unterhalten, da sie Nachtdienst hat, also in der Nacht arbeitet und tagsüber schläft. Ehrlichgesagt habe ich noch nie gehört, dass man während dem Essen nicht sprechen soll...

Antwort
von Minabella, 26

Jeder kann ja am Tisch seine eigenen Regeln befolgen, so wie es für die Familie am angenehmsten ist. Wenn ihr Personen seit die die Ruhe genießen kannst du ja diese Tradition fortsetzen.

Für mich wäre das zB nichts ich brauche das Gespräch da man beim Essen nunmal die Gelegenheit hat, da sonst die Familie ( meist) nicht so zusammensitzt.

Antwort
von tuedelbuex, 18

Natürlich wird bei uns während des Essens geplaudert....war auch schon bei meiner Oma und in meinem Elternhaus so üblich. Ein "ungeschriebenes Gesetz" allerdings gibt es. Dinge wie "ungemachte Hausaufgaben", "schlechte Zensuren" oder sonstige "Vorhaltungen aller Art" und "Stimmungskiller" haben am Esstisch nichts verloren. Diese Dinge werden zu anderen Zeiten von den Betroffenen geklärt.

Antwort
von tachyonbaby, 14

Bei uns gab es manchmal nur ein gemeinsames Essen am Tag, weil alle zu unterschiedlichen Zeiten aus dem Haus gingen oder nach Hause kamen. Da war das gemeinsame Essen die einzige Möglichkeit sich auszutauschen oder auch mal Dinge zu besprechen. Allerdings wurde da keine Ausfragestunde draus gemacht.

Meine Mädels hatten die Freiheit etwas zu erzählen oder auch etwas für sich zu behalten. Wenn die beiden in Schwierigkeiten waren oder Probleme hatten, kamen sie ohnehin zu mir, weil sie wußten, daß ich nichts von Vorwürfen oder Schimpfen halte, sondern lösungsorientiert bin.

Wir haben unsere gemeinsame Essenszeit immer genossen. Oft haben wir zusammen das Essen zubereitet, da wurde dann in der Küche geratscht und die Gespräche bei Tisch fortgeführt. Oder wir haben am Tisch gekocht und gebraten (Fondue, Heißer Stein, Raclette) und dabei anregende Unterhaltungen geführt.

Antwort
von Shany, 11

Hat 2 Seiten kommt immer auf die ich sag mal Familien an

Antwort
von Vivibirne, 6

Ich rede gerne beim Essen aber nicht mit vollem Mund.

Antwort
von Brunnenwasser, 18

Das war früher aber nicht überall so, in der Regel galt dies auch nur damit die Kinder sich auf das Essen konzentrieren konnten und nicht mit ihren Gedanken abschweiften.

Viel populärer war meiner Ansicht nach das "mit vollem Mund spricht man nicht". Aber Tischgespräche sind und bleiben etwas völlig normales. Natürlich kann sich dies individuell unterscheiden.

Antwort
von Pseudozufall, 5

Das kommt sicher nur daher,dass die Kinder am Tisch kein Chaos veranstalten und die Alten ihre Ruhe haben. Hätte ich Kinder würde ich vl. auf ein geordnetes reden bestehen,aber so finde ich das absolut schrecklich und verkrampft.gerade mit meiner Familie möchte ich beim Essen lachen und quatschen können. Manieren vorausgesetzt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten