Frage von Lewa08, 36

Was haltet ihr von der Reform in der Champions League ab der Saison 2018/19?

**Da die vier besten Ligen des Kontinents jeweils vier Mannschaften stellen, ist die Hälfte aller Startplätze in der Gruppenphase der Champions League bereits vergeben. Damit wird es für die Kleinen schwieriger, die Königsklasse zu erreichen.

Schon ab 2017 fließen aus den Einnahmen des Marktpools nur noch 15 Prozent an alle Vereine. Als vierte Säule kommt der neue „Club-Koeffizient“ dazu, in dem neben den aktuellen Erfolgen auch die Titelgewinne in der Clubhistorie berücksichtigt werden. Wer immer schon gewonnen hat, wird mit noch mehr Geld belohnt.**

was haltet ihr davon ?

Antwort
von goali356, 20

Ich stimme dir absolut zu, da ich auch deiner Ansicht bin. Die Meister der "kleineren" Nationen haben es eh schon schwerer sich zu qualifizieren.

Und 3 Direktstartplätze + einen Qualiplatz sind m.M.n. für eine Nation genug.

Kommentar von Lewa08 ,

die erzählen nur von der Attraktivität der Partien z.B. Bayern gegen Real aber darum geht's doch auch garnicht... es geht darum den besten in Europa zu finden und nicht den Fans das Geld aus der Tasche zu ziehen für noch mehr attrative Spiele. Außerdem wird es auch irgedwann uninteressant wenn Byern gegen Real 10x im Jahr spielt

Antwort
von woizin, 11

Es würde immerhin die dahinsiechende Europa League etwas aufwerten. 

Kommentar von Lewa08 ,

naja kommt find ich drauf an ob sich ein noname in den Playoffs durchgesetzt hätte und der Favorit dann in die EL müsste das würde doch noch eher die EL aufwerten ?

Antwort
von TobsterMRT, 5

Ich finde es schade, denn kleine Nationen, wie z.b. Österreich haben es ohnehin schon schwer genug, sich zu qualifizieren. Jetzt wird es noch schwieriger!

Antwort
von FGO65, 21

Ich weiß schon gar nicht, warum das Ding überhaupt noch "Champions League" heißt?

In den ersten Jahren der CL haben dort tatsächlich nur die Landesmeister mitgespielt.

Mittlerweile ist das wieder ein ganz normaler Europapokal

Kommentar von kevin1905 ,

Die Reformen von Platini - man mag sonst von ihm halten was man will - u.a. die Aufteilung der Qualifikationspfade zwischen Meistern und Nicht-Meistern, hat dem Wettbewerb m.M.n. gut getan und ihn näher an das herangebracht, was er sein soll.

Das wird durch die neuerliche Reform nun wieder teilweise rückabgewickelt.

Welchen Anreiz habe ich als Mannschaft denn vielleicht noch den zweiten oder dritten Platz zu holen, wenn mir der 4. reicht.

Dadurch wird die Europa League noch weiter abgewertet.

Kommentar von Lewa08 ,

außerdem ist es doch das was Fußball ausmacht wenn der Underdog in die CL kommt ode z.B. Leicester die BPL vom Feld schießt

Antwort
von kevin1905, 15

Behindert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community