Frage von mstockerl15, 92

Was haltet ihr von der neuen Offensive des BVBs?

Götze, Schürrle, Reus, Aubameyang alleine sind schon beeindruckend und dann haben sie noch ein paar Talente verpflichtet.

Denkt ihr die Bundesliga wird wieder spannend?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Muenzmallorca, 68

Ich bin total bei Dir. Es ist eine beeindruckende Truppe. Irgendwie erinnert mich die Truppe an die Bayern vor 20Jahren (Scholl, Tarnat, Kahn, Strunz, Helmer...).

Götze, Schürle, Reus, Rode, Weigl, Bender, Schmelzer... Junge Deutsche Erfolgsspieler. Die Frage wird sein wie können sie mit ihrer technischen Feinheit gegen die "brachiale" Bayernerfahrung ankommen.

Kann mir gut vorstellen das sie diese Saison die rest-Liga dominieren und tatsächlich mit 5 Punkten abstand um Bayern herum liegen werden und somit die Spiele im direkten Duell den ausschlag geben. 

Was ist deine Meinung?

Kommentar von mstockerl15 ,

Hab den gleichen Eindruck. Irgendwie macht Dortmund, das was ich Hoeneß vor Jahren vorgenommen hat. Einen sehr großen Block aus deutschen Nationalspielern... Zumindest mit Blick auf die nächsten 5 Jahre. 

Kommentar von iloveoov ,

Kann mir gut vorstellen das sie diese Saison die rest-Liga dominieren ..

Nix da ! Dortmund muss die Meisterschaft anvisieren, Ausreden gibt's diesmal nicht. Bei 100 mio+ an Ausgaben kann man sich nicht dumm hinstellen und behaupten wie haben so ein Aufwand betrieben um 2ter zu werden; das würde sie als Klub völlig unglaubwürdig machen. Denn für den 2ten Platz hätte der Kader der letzten Saison + Ersatz für die verkauften Spieler völlig gereicht. Und das wären dann Bartra für Hummels, Rode für Gündogan und Dembele für Mkhitaryan. Aber bei 8 Neuzugänge (darunter 2 Weltmeiwster, 1 Europameister, usw) taugt dieses Argument schonmal gar nicht. Die Mannschaft muss auf Gedeih und Verderb diese Saison liefern ...

Kommentar von lalalala1999 ,

warum führst du an, dass 2 weltmeister und 1 europameister kommen, hat ja nichts über die momentane stärke der spieler auszusagen, ich mein hast du götze in letzter zeit gesehen bei der em...8 ballkontakte ist ja lächerlich

Kommentar von iloveoov ,

Du argumentierst ja wie einer der Fußball nur von der Playstation kennt. Momentane Stärke ? Das sagt wenig über einen Spieler aus und zwar aus mannigfaltigen Gründen. Nehmen wir mal Götze denn du hier in einen dermaßen desolaten Zustand vorstellst.

Götze kam mit sehr wenig Spielpraxis zur Nationalmannschaft. Und zwar aufgrund seiner Verletzungen und weil Guardiola ihm Einsätze verweigerte im Verein; beides nicht Götzes Schuld. Ferner wird er im DFB Team von Löw auf einer falschen Position gestellt. Götze als Mittelstürmer ? Löw samt seiner Trainergehilfen sind wohl von jeden guten Geist verlassen wenn sie jemand im Sturm stellen der weder beim BVB noch bei Bayern jemals im Sturm gespielt hat. Um als Stürmer erfolgreich Leistung zu bringen sind gewisse Voraussetzungen einfach Pflicht(wie körperliche Robustheit, die Fähigkeit sich im Luftduellen zu behaupten, usw). Wenn diese Kriterien dem Bundestrainer Team nicht bekannt sind dann sind sie entweder dumm oder schlicht ignorant. Und diesen Sachverhalt konnte man genauso gut beobachten im Falle Müller, als er nach der Verletzung von Gomez als Mittelstürmer aufgeboten wurde. Wie viele Kontakte hatte der - ebenso Buch gehalten ?

Was Götze imstande zu leisten ist das hat man sehr gut in seiner Zeit in Dortmund unter Klopp gesehen; 3 nationale Titel & Ch, League Finale außerdem etliche gute Spiele für Bayern und im Nationaldress in welcher er am Ende Weltmeister wurde. Das sind Fakten. Diese konnte man über einen langen Zeitraum beobachten und diese sagen deutlich mehr über einen Spieler aus als eine Momentaufnahme.

Junge, Junge .. nur weil ein Ferrari ein Platten hat ist er für dich wohl gleich Schrott was ?☺

Kommentar von lalalala1999 ,

wieso götze wenig einsatzzeit hatte...weil es bessere spieler bei bayern gibt und er schlecht ist. Wäre er so gut wie du sagst müsste er auch als mittelstürmer spielen können. Guck dir kimmich als rechtsverteidiger, da war er richtig gut. Um als stürmer erfolg zu haben muss man körperlich robust sein und lufthoheit haben....schonmal was von so einem messi gehört, soll ganz gut sein, aber der ist ja klein also was soll der im sturm. 

Ja dummes bundestrainerteam, haben ja nichts erreicht, was ist schon der weltmeistertitel von 2014 und halbfinale ist auch nicht schlecht.

Bei dem sachverhalt von müller weiss ich nicht was du meinst, und rede mal nicht so aufgeblasen du bist auch so einer der noch nie fußball gespielt hat, man könnte ja dreckig werden und die arme rolex ohh himmer

Götze war mal besser da stimme ich zu, aber was interessiert mich die leistung von ihm von vor 2 jahren, du kaufst dir jetzt ja auch kein haus das 1950 gut aussah oder?:D

und götze ist kein ferrari...eher ein solider vw der aber schwere zeiten durchmacht

Kommentar von iloveoov ,

Sry Kiddo ... Leider taugt der Messi Beispiel nichts. Man kann nicht von der Ausnahme - in dem Fall Messi - schließen das jeder noch so untaugliche Spieler für die Stürmer Position geeignet sei, nur weil Messi das kann; der mit Abstand beste Spieler der Welt seit mehr als 10 Jahren.

Ferner, nur weil Löw als Trainer Weltmeister wurde heißt noch lange nicht das er unfehlbar ist. Ihm jede noch so törichte Entscheidung durchgehen zu lassen zeugt nur von einen Mangel an fachlichen know-how in deinem Fall. Wie gesagt, da Götze weder beim BVB noch bei den Bayern jemals Mittelstürmer gespielt hat, und dementsprechend auch keine Erfahrung auf der Position hat, ist es mehr als abenteuerlich ihm dort aufzustellen; ohne nochmals zu erwähnen das er die Anforderungen eines Mitellstürmers nicht erfüllt. Zur deiner Info: Müller hat er genau auf dieselbe Position gegen Frankreich aufgeboten - als Mittelstürmer, nachdem Gomez sich verletzt hat im vorherigen Spiel (wohl nur die Tore bei der EM gesehen was ?) ... und das Ergebnis war genauso erbärmlich. Und warum ? Weil Müller genauso wenig ein Stürmer ist wie Götze; nur weil beide offensiv ausgerichtete Mittelfeldspieler sind bedeutet das nicht das beide als Mittelstürner taugen - tun sie auch nicht.

Und wenn du schon Löw dermaßen huldigst dann vergiss lieber nicht auch die in dem selben Ton zu loben die das Ding auf dem Feld gewonnen haben. Ein Weltmeister ist kein VW - sprich Mittelmaß; das sagt schon alles über deine Wahrnehmung in Sachen Fußball. Sein aktueller Zustand könnte besser sein aber sein Potential ist unbestritten - und wie beim Ferrari mit einem kaputten Reifen das alleine zählt; den in einer anderen Umgebung kann er wieder zur alten Stärke finden die er zweifelos bewiesen hat. Als er zu Bayern kam war man unisono der Meinung (und ich spreche hier gewiss nicht von Foristen oder Fanboys) das Götze weltklasse bereits war; und das mit 21 Jahren. Mit 24 ist er im besten Fußballalter daher hat Dormund in Sachen Götze mehr als alles richtig gemacht.

Antwort
von blechkuebel, 56

Ich habe den Eindruck, dass sich da viel zu viele Leute im Sturm tummeln.

Reus, Aubameyang, Götze, Schürrle, Ramos, Mor, Dembele, Passlack, Kuba, und vllt noch Kagawa.

Das Mittelfeld ist auch voll mit Weigl, Sahin, Castro, Pulisic, Rode, Merino.

Klingt alles super, nur es ist von vornherein klar, dass nicht alle genug Spielzeit abbekommen. Andererseits hoffe ich, dass man dann viel rotieren kann und man trotzdem immer eine starke 11 auf dem Platz hat.

Bin auf jeden Fall gespannt und finde das prinzipiell gut, wie Dortmund sich umgebaut hat.

Kommentar von fabiii2101 ,

Tuchel wird viel rotieren denke ich... zudem spielt man ja in 3 Wettbewerben. Im Normalfall sollte jeder auf genug Einsatzzeit kommen, zumal man auch immer von 1-3 (länger) Verletzten pro Saison ausgehen muss

Antwort
von fabiii2101, 44

Also ich als neutraler Fußball-Fan muss sagen, ich finde es echt überragend, was Dortmund da für eine Mannschaft aufbaut. Nicht nur in der Offensive. Sicherlich muss sich eine Mannschaft mit so vielen Zu- und Abgängen erst einspielen und vllt startet auch nicht jedes Talent nicht sofort in der ersten Saison durch (vergleichbar mit Aubameyang und Micki) aber ich denke für Platz 2 und die Champions League sollte es reichen. Und vllt kann man dann 17/18 mal wieder groß angreifen ;)

Antwort
von Anonymled, 19

Ich finde den Hype um die neue Bvb Offensive ein bisschen übertrieben. Ich finde insbesonders Götze und Schürlle müssen noch was zeigen, nach denen ihrer durchwachsenen Saison. Dembele wird aber glaub ich in Dortmund sein Potenzial ausschöpfen können und zum Weltstar heranreifen. Auba ist sowieso einer der besten Stürmer der Welt, bei ihm muss der Bvb schauen das sie ihn auf Dauer halten können :)

Kommentar von Anonymled ,

Schürrle*

Antwort
von lalalala1999, 32

Jung, dynamisch und motiviert, aber auch unerfahren und noch in der entwicklung und teilweise ohne viel einsatz in "guten ligen". Aber in 2,3 jahren könnten die bayern sehr gefährlich werden

Kommentar von iloveoov ,

... unerfahren und noch in der entwicklung und teilweise ohne viel einsatz in "guten ligen"...

Worüber redest du da ?

Dortmund hat mit Ausnahme der letzten Saison in die letzen Jahren immer Ch. League gespielt. Wo soll da die Erfahrung fehlen ? Und unter den Neuzugängen kommen Spieler mit bemerkenswerter Vita: Bartra kommt von Barcelona, Guerreiro ist Europameister, Götze & Schürrle sind Weltmeister (beide mit sehr viel Ch. League Erfahrung) ... Nein, nein die Zeit der Ausreden ist in Dortmund vorbei. 

Kommentar von lalalala1999 ,

Ich rede ja von den neuzugängen, mor, dembele und merino haben wohl noch nicht cl gespielt, bartra ok und die anderen haben schon mehr erfahrung 

Kommentar von iloveoov ,

Ein etwas differenzierter Hinweis in dieser Richtung ist in deinen ersten Kommentar aber nicht zu lesen - in Richtung erfahrene/unerfahrene Neuzugänge. Und auch das bedeutet noch lange nicht dass nur weil ein Spieler wenig Erfahrung in einem Wettbewerb hat dieser nicht imstande wäre in jenen Wettbewerb zu bestehen; schau' dir nur woher Lewandowski, Kagawa oder Weigl zu Dormund kamen ...

Außerdem kann ich mir schwer vorstellen das Dortmund mit der Transferoffensive ein frontalen Angriff in der Ch. League diese Saison plant; dafür spielen zu viele Faktoren in diesen Wettbewerb eine Rolle. Aber andererseits mehr als 100 mio zu investieren um dann einfach nur den 2ter Platz in der Meisterschaft als Ziel zu verfolgen, das kann man einem nicht wirklich glaubwürdig weismachen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community