Frage von JojoDasFahrrad, 151

Was haltet ihr von der IS?

Es interessiert mich einfach mal, wie die Menschen in Deutschland über den Islam insbesondere über die Is denken. Es wäre natürlich auch cool wenn einige vllt. einen sachlichen Text in die Antworten schreiben. Aber Bitte KEINE rassistischen Antworten!

Antwort
von whabifan, 74

Was sind das für Antwortmöglichkeiten? Der IS stellt keine langfristige Gefahr für Europa dar. Terrorgruppen gab es schon immer, Gruppen wie Al Qaida sind weitaus gefährlicher als Daesh. Lg 

Kommentar von JojoDasFahrrad ,

Da hast du teilweise recht.. Al Qaida ist zwar auch gefährlich aber die Is sollte man nicht unterschätzen

Kommentar von whabifan ,

Tu ich nicht. Ich will Daesh nicht unterschätzen. Allerdings sind Ängste wie dass sie Europa belagern oder ernsthaft angreifen werden wohl doch unbegründet. Trotzdem muss man sagen dass man vor gut 2 Monaten in Paris gesehen hat zu was sie fähig sind. 

Antwort
von furkansel, 32

Jeder normale Mensch, der auch nur ansatzweise die Fähigkeit besitzt, seinen Verstand zu benutzen und nicht unter einer Gehirnwäsche leidet, wird nichts von daesh halten.

Antwort
von Chiliheadx, 55

Auch wenn der islamische Staat besiegt werden sollte, was nicht passieren wird, solange die "Großmächte" eher ihre eigenen Interessen vertreten, als wirklich etwas dafür zu tun, gibt es noch genügend andere islamistischeTerrororganisationen, die für Chaos sorgen können.

Die Behauptung, dass der IS mit dem Islam nichts zu tun haben soll, kann ich mittlerweile nicht mehr hören.

Antwort
von Jogi57L, 31
Stellt auf lange Zeit eine Gefahr da.

Über den IS denke ich, dass es eine Organisation ist, die einen islamischen Staat mit vollständigem Sharia-Recht haben will.

Einfachstes Mittel wäre, zu fragen, WER das auch so will, und dann in diesem Rahmen zusammen leben.

Offenbar bevorzugt der IS andere Mittel, und leitet aus dem Islam ab, dass jegliches Mittel recht sei, zur Errichtung eines solchen Staates.

Da es weltweit Gegner des IS gibt, werden diese als Feinde (des IS) betrachtet, und die Anschläge wären dann kein Angriff, sondern nur Präventivmaßnahmen zur Verteidigung.

Über den Islam denke ich, dass dieser eine vielfältige Religion ist, mit diversen Auslege-Möglichkeiten, aber gleichzeitig auch politisches System, das die Sharia als Grundlage hat, sowie ein System in dem das Verhalten der Menschen bis ins Kleinste geregelt ist... 

...sogar wer wen heiraten darf, und was man Essen und Trinken darf, auch wie man sich anzuziehen hat...selbst wie und wann man betet.... usw....und davon ausgeht, dass "Der Islam" die einzige Wahrheit ist.

Antwort
von ponter, 21

Du nennst hier den Islam in einem Atemzug mit dem IS. Meiner Meinung nach steht der IS mit keiner Silbe im Einklang mit der Auslegung des Islam der meisten Moslems.

Der IS ist eine Terrororganisation, deren Führer lediglich auf ihre Vorteile und Ziele bedacht sind und über kurz oder lang wird der IS auseinanderbrechen. 

Antwort
von Luna1881, 78
Stellt auf lange Zeit eine Gefahr da.

der is hat nichs mit dem islam zutun !

der IS hat diesen glauben total verdreht und legt ihn so aus wie es ihm passt sonst nichs

Kommentar von JojoDasFahrrad ,

Stimmt auch wieder, aber wieso berrufen sich die meisten Terrororganisationen auf den Islam.

Kommentar von Luna1881 ,

auf irgendwas müssne sie sich ja berufen und rechtfertigen

und eine sache musst du auch noch bedenken .die meisten von dennen werden so erzogen oder ne gerhirnwäsche unterzogen. Die glauben also wirklich das sie das richtige machen das sie nach dem koran leben.

Antwort
von GravityZero, 84

Naja, die Meinung zu IS wird überall gleich sein: Geisteskranke Spinner. Der Islam...naja, ist eine Religion. Ich halte da wenig bis nichts davon, finde das ganze ziemlich albern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten