Frage von Ylvigur, 65

Was haltet ihr von den Nazca-Linien?

Zu welchem Zweck denkt ihr dienen sie? Als Prozessionswege, Landkarten zur Orientierung, Götterbilder, Botschaften von/für Außerirdische, Landebahnen für Außerirdische, einfach zum Spaß? Wie konnten die peruanischen Bewohner so genaue und korrekte Riesenbilder anfertigen? Ich freue mich auf eure Vermutungen. Oder ist das Rätsel inzwischen sogar aufgeklärt?

Antwort
von paulklaus, 21

Richtig ! Vermutungen ! Mehr können wir nicht äußern !

Ich habe die Werke von Maria Reiche gelesen, die von Michael Grube, die von diversen anderen Autoren, natürlich (!!) auch die von Erich von Däniken, der in vielen seiner Bücher das Thema streift, wobei sein Buch "Zeichen für die Ewigkeit - Die Botschaft von Nazca" (Bertelsmann, München 1997) sich ausschließlich auf das Mysterium fokussiert.

Ich habe über Prä-Nazca- und Nazca-Kulturen -zig Abhandlungen gelesen...

Wie bei anderen archäologischen Mysterien enthalte ich mich jeglichen Kommentars, nehme stattdessen nur die "Erkenntnisse" Neunmalkluger (allen voran Hoimar von Ditfurth, Guido Knopp und anderer selbst ernannter Experten) staunend zur Kenntnis...

...und immer und immer wieder gibt es eine so genannte ENDGÜLTIGE Theorie; das ist bei Stonehenge ebenso der Fall wie bei dem Bau der Pyramiden - bis diese gesicherte Erkenntnis durch eine neue überrollt und als gestrige belächelt wird.

Nebenbei: Erich von Däniken wird nicht müde, in Büchern und Vorträgen zu betonen, dass er nie behauptet habe, die Linien seien Landebahnen !! Aber es ist ja so schön einfach, ein einmal erfundenes Gerücht über diesen "Bösen" immer wieder zu zementieren...

Zurück zu Nazca: Mein Fazit stammt von "Faust" !

"Hier steh' ich nun, ich armer Tor,

und bin so klug als wie zuvor !"

pk

Kommentar von Kristall08 ,

Heiße Magister, heiße Doktor gar
Und ziehe schon an die zehen Jahr
Herauf, herab und quer und krumm
Meine Schüler an der Nase herum –
Und sehe, dass wir nichts wissen können!

;)

Kommentar von paulklaus ,

Dank für dreimal Dank !

Um ein weiteres zementiertes Ondit gegenüber EvD zu erwähnen:

NIE hat er jemals irgendwo behauptet - mündlich oder schriftlich - , Außerirdische hätten die Pyramiden gebaut. Im Gegenteil: Auch hier wird er nicht müde, gebetsmühlenartig zu betonen , dass seine "Freunde von der anderen Fakultät" derlei gern sagen, um ihn noch mehr zu verunglimpfen.

ALLE Querdenker hatten stets die ganze Welt gegen sich - ob Paracelsus, Galileo, Giordano Bruno, Kepler, Hahnemann, Schliemann, Heyerdahl, John Lennon, Michael Moore...

Viel Feind, viel Ehr !

pk

Antwort
von trelos, 22

dann lies mal alles über die deutsche maria reiche, sie hat die linien lebenslang erforscht, kam aber soweit ich weiß zu keinem endgültigem ergebnis. auf jeden fall sind sie beim überflug beeindruckend, ich hab fotos gemacht vom astronauten, der spinne, den dreiecken, dem affen uvm.

Antwort
von Dreamfields, 24

Bewässerungslinien mit gleichzeitigem religiösem Hintergrund, daher in Form von diversen Tieren angelegt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community