Frage von 1989Kriss, 27

Was haltet ihr von den Eckelbildern auf Zigarettenschachteln und Tabak?

Es sollte ja ursprünglich gemacht werden um junge Jugendliche vom Rauchen abzuschrecken.

Aber dies kann man auch anders machen durch frühzeitige Therapien.

Aber das würde dem Staat ja wieder viel Geld kosten.

Ich bin selber kein Raucher aber ein Freund von mir ist Raucher und ich müsste es mir jeden Tag ansehen wenn es da nicht so ne tolle Idee gibt die sich Tabakbeutel nennt.

Die machen das nur bei den Zigaretten so weil hier in Deutschland keiner Tabak anbaut.

Wenn sie es bei Zigaretten und Tabak machen sollen sie auf jede Alkehohlflasche auch sowas drauf drucken lassen.

Auf den Colaflaschen kommen dann Bilder von dicken Kindern drauf und auf jedes Auto ein Bild von einem Autounfall.

Aber in Deutschland gibt es ja genügend Schnapsbrennereien,Brauereien Winzer und vieles mehr.

Gegen die will man ja nicht vorgehen genau wie bei Autos.

Das würde die Autoindustrie schädigen.

Antwort
von 1130veit, 5

Einem Raucher ist egal was auf der Packung steht

aber die Raucher sind eine Haupteinnahme des Staates das sollte man nicht vergessen bevor man über sie herzieht

das es nicht gesund ist weiß eh jeder

Antwort
von joheipo, 27

Bei Deiner Aufzählung fehlt, daß solche Ekelbilder insbesondere auf Fastfoodverpackungen von McDoof & Co. fehlen - gerade, um Jugendliche von frühzeitiger Herzverfettung und Cholsterinschock zu schützen.

Kommentar von 1989Kriss ,

Die Liste wäre dann ewig lang.

Ich finde es eigentlich eine Frechheit von dem Staat gegenüber den rauchenden Steuerzahler selbst ich als Nichtraucher finde das nicht okay.

Helmut Schmitt hätte das niemals erlaubt wenn er noch leben würde und noch an der Macht wäre.

Wen haben wir den Mist den zu verdanken?

Antwort
von KsCaptainHook, 19

An jeder Ampel ein toter, auf jeden Stuhl ein Genickbruch, an jeder Treppe ein toter mit schadelbasisbruch... Naja und immer so weiter

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten