Frage von LiemaeuLP, 28

Was haltet ihr von dem billigen Einstiegs Gaming Komplettsystem?

Antwort
von floppydisk, 19

würde mir nicht so ein schrottgehäuse holen, sondern da etwas mehr drauflegen.

außerdem würde ich nicht zu einer 960 greifen, für das gleiche geld hast du bei amd deutlich mehr leistung.

und nimm lieber einen i3 statt den alten fx6300, der i3 ist in spielen deutlich schneller, da er als skylake zum einen hyperthreading hat und zum anderen teilen sich die kerne keine ausführungseinheiten - ergo hast du deutlich mehr endleistung pro kern.


Kommentar von LiemaeuLP ,

hmm, das Gehäuse gefällt mir eigtl und ob es jtz plastik ist oder nicht ist mir egal. An welche AMD hattest du gedacht? Habe für den selben Preis nach einer AMD gesucht, da kam nur die laut Benchmarks geringfügig schwächere R9 380. 

Außerdem sind Skylake i3 s teurer

Antwort
von onomant, 4

Eine gute Zusammenstellung für einen PC der unteren Mittelklasse. Allerdings würde ich dir zu einem Mainboard mit mind. Sockel 970 raten, z.B.
http://www.mindfactory.de/product_info.php/ASRock-970-Pro3-Rev-2-0-AMD-970-So-AM...

Und lass dich nicht verrückt machen durch die Diskussionen Intel/AMD. Der FX 6300 hat aktuell das beste Preis/Leistung Verhältnis. Und mit DirectX 12 werden die Karten eh neu gemischt, da dann mehr als 4 Kerne angesprochen werden können.
http://winfuture.de/news,86363.html

Antwort
von Rums777, 15

Bei den Komponenten brauchst du wirklich keine 16 GB, 8 reichen da völlig. Aber sonst ein recht recht schwacher, aber ausreichender PC für einige Jahre alte Spiele.

Kommentar von onomant ,

 für einige Jahre alte Spiele.

Damit laufen selbst aktuelle Spiele in Full HD, wenn man ansonsten die Grafik etwas runter regelt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten