Was haltet ihr von Bernie Sanders?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 13 Abstimmungen

Ich finde Bernie super! 61%
Bernie wäre ein schlechter Präsident 15%
Ich glaube Bernie würde ein guter Präsident sein 15%
Mir egal 7%
Wer ist Bernie Sanders? 0%

13 Antworten

Ich finde Bernie super!

Hi,

die zunehmende Unterstützung für Sanders ist ein Anzeichen dafür, dass sich das politische Klima in den USA tiefgreifend verändert hat. Besonderes Gewicht gewinnt diese Veränderung durch den Umstand, dass sie in einem Land stattfindet, in dem sozialistische Ideale ein Dreivierteljahrhundert lang unterdrückt und aus dem offiziellen politischen Diskurs gestrichen waren. 

Auch die Tatsache, dass ein Großteil der Jugend die Wählerschaft von Bernie Sanders ausmacht, macht einen linken US-Präsidenten letztlich unvermeidlich. 

Würden diese Amerika nach vorne bringen?

Ja, definitiv!

  • Gesetzliche Einheitskrankenkasse nach kanadischem Vorbild,
  • Gebührenfreies Studium,
  • Anhebung des gesetzlichen Mindestlohns auf 15 US-Dollar,
  • Stärkere Besteuerung von Reichen,
  • Verbot von Rüstungsexporten, weniger Ausgaben für die Armee,
  • Mehr Klimaschutz,
  • Insgesamt mehr Zentralismus, insbesondere in der Bildungspolitik.

Ich denke, dass Sanders mit seinen Zielen viele Missstände beseitigen könnte. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Germany99
06.03.2016, 17:04

Sorry, aber das ist grober Unsinn. Ich habe in meiner Antwort erläutert wie es um das Hochschulwesen steht und der Zentralismus ist das Schlimmste was passieren kann. Sanders will die Freiheiten des Einzelnen einschränken und dem Staat mehr Macht verleihen, und so zerstört er den American Dream endgültig. 

0
Ich glaube Bernie würde ein guter Präsident sein

Man muss sich eben vor Augen halten, dass Bernie Sanders nicht Jesus Christus ist und das er, wenn er Präsident werden sollte, die USA nicht von jetzt auf gleich zu einem gut funktionierenden, sozialen Rechtsstaat umformen kann. Er kann aber durchaus die Vorarbeit dazu leisten und dies kann er wesentlich besser, als eine heuchlerische Clinton, die prinzipiell von Konzernen und Lobbyisten gekauft wurde oder eben einem komplett freidrehenden Trump oder Cruz, die für jeden halbwegs vernünftigen Menschen überhaupt keine richtigen Kandidaten sein sollten. 

Man kann es nie genau wissen, aber Sanders macht einfach einen viel seriöseren und authentischeren Eindruck als Clinton. Man hat das Gefühl, dass es ihm letztendlich um die Sache geht und nicht nur um das Amt des Präsidenten, um simple Macht und um Wählerstimmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Germany99
06.03.2016, 17:09

Wie ich in meiner Antwort darlege ist Trump vom gleichen Schlag wie Sanders und die Glorifizierung hier ist inakzeptabel. 

0
Mir egal

Ich bin Anarchist und hoffe auf ein Rennen von Trump gegen Sanders. In beiden fällen würden die USA selbst massive Veränderungen erfahren, wenn auch nicht immer positiv. Wenn Trump Präsident wäre, würde die Bevölkerung vielleicht endlich aufwachen, mit Sanders ginge es vielleicht entspannter. Auch wenn ich gegen die Macht des Staates bin, ein bisschen sozialer Ausgleich wäre für Amerika notwendig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ich finde Bernie super!

Meiner Meinung nach ist er die einzig Sinnvolle Alternative. Abgesehen davon das er dem land ansich gut tun würde was viele leider nicht zu verstehen scheinen ist er der einzige mit dessen Außenpolitik ich gut leben könnte leider hat er wohl keine chance mehr obwohl er in der general election gegen alle kandidaten weitaus besser da steht als clinton

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Germany99
06.03.2016, 17:07

Mit dessen Außenpolitik du geht leben könntest. Naja dafür muss er ersteinmal vernünftige Pläne vorlegen. Ich weis nicht ob du die letzte Debatte verfolgt hast, aber gegenüber Clinton hat Sanders null zu sagen gehabt zu dem Thema. Ihm geht es doch nur darum ein Thema immer wieder zu wiederholen "riggend economey" und das wars. Wenn er einen Plan hätte, könnte er vielleicht beurteilt werden, so nicht. 

0
Ich finde Bernie super!

sozial, vorbildlich und nicht korrupt im gegensatz zu clinton und den konsorten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ich finde Bernie super!

Seine Ziele klingen vielversprechend und ich glaube, dass er ein Präsident ganz neuen Typs sein wird. Die Tatsache, dass über 40% der Bürger unter 35 angegeben haben, im Falle einer Präsidentschaftskandidatur Bernie Sanders zu wählen, deutet auf eine Art „politische Revolution" hin. 

Und es sollte auch nicht unerwähnt bleiben, dass Sanders es mit weitaus weniger finanzieller Unterstützung als seine Konkurrentin Clinton geschafft hat, die Vorwahlen in Nebraska, Kansas und New Hampshire zu gewinnen. Das wäre vor ein paar Jahren noch undenkbar gewesen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Germany99
07.03.2016, 15:28

Weil in diesen drei Staaten auch so viel zu gewinnen war. Die wirklich bevölkerungsreichen Staaten wählen vernünftiger, also eher Clinton und die kleinen und unbedeutenden Staaten bringen Sanders auch nichts.. 

0
Bernie wäre ein schlechter Präsident

Obwohl seine Ideen klasse sind, würde er wohl als Präsident in die Geschichte eingehen, der gar nichts verändert hat. Ein Republikaner wird im Kongress nie für Bernie stimmen und selbst für viele Demokraten ist er zu weit links. Der Präsident in Amerika hat nicht so viel Macht, ich schätze dass Sanders die ganze Zeit vom Kongress "gevetot" würde und demnach nichts bei der Sache herauskommt. Das ist natürlich schade. Trotzdem hoffe ich, dass er die Wahlen gewinnt und dann hoffe ich, dass ich mich irre. Lg 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ich finde Bernie super!

Ich finde, dass Sanders vor allem in Zeiten in denen ein Trump droht die beste Option währe. Wenn man sich aber anschaut, wie Rechts die USA ist hätten sie sowieso längstens einen Sanders nötig (vorausgesetzt er setzt sich anders als Obama auch durch wenn er an der Macht ist...).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja ein bisschen Sozialdemokratie würde die Amis auf jeden Fall weiterbringen.

Jedoch hat Sanders so gut wie keine Chance.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von etzenengel
06.03.2016, 09:39

Ich bezweifle auch, dass Bernie Sanders eine Chance hat. Clinton kann einfach immer wieder mit der Frauenkarte punkten.

0
Ich glaube Bernie würde ein guter Präsident sein

Er scheint der einzig vernünftige zu sein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ich finde Bernie super!

Meiner Meinung nach nur leider 20 Jahre zu alt 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ich finde Bernie super!

Ja... den Rest der Welt auch.

Ich glaube ihm, dass er nicht einfach einen Krieg beginnen würde, nur weil der Club der Milliardäre seine Kontoauszüge in Gefahr sieht.

Alle US-Präsidenten bisher fügten sich ihren Sponsoren.

Mit Bernie Sanders könnte das anders werden. Und die ganze Welt könnte aufatmen.

Die USA könnten von einer "militärischen" zu einer "moralischen" Supermacht werden.

Glaubwürdig in der Welt.

Vielleicht sogar im Nahen Osten.

In jedem Fall in Europa.

Ein Gewinn für alle.

Abgesehen von den Milliardären...

Liebe Grüße,

Tanja

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Bernie wäre ein schlechter Präsident

Das Alter ist der erste Grund, warum Bernie nie Präsident werden sollte. Dies ist das wichtigste Staatsamt der Welt und erfordert eine vitale Person, die den Anforderung gerecht werden kann.

2. War Populismus je eine Lösung, ich glaube nicht. Sanders mag vielen als der Mann des Volkes erscheinen. Er spricht in Wirklichkeit die selbe Sprache wie Trump und auch die selbe Wählerschicht an. Die bösen Eliten, das Establishment. Alles klar. Amerika ist nicht am Ende und auch nicht "Rigged up". Amerika ist großartig und ihm steht eine großartige Zukunft voraus. Die eigentliche Spaltung der Bevölkerung treiben Trump und Sanders voran, indem sie sie in gut und böse abgrenzen und polarisieren, wie es kaum ein anderer vermag .

3. Sanders verspricht viel und wird das wenigste halten können. Hier einmal ein Beispiel: Er will, dass das Hochschulwesen kostenlos ist und niemand mehr etwas zahlen muss. Zugegeben, die Gebühren sind hoch, aber es soll auch nicht jeder Studieren, das Land brauch auch Menschen, die einen Beruf ausüben, der nicht Studien erfordert, warum sollen alle studieren? Also um auf den Punkt zu kommen, Sanders könnte hier gar nichts unternehmen, weil dass allein Sache der Bundesstaaten ist und er sich nie als Präsident da einmischen darf. 

4. er will TTIP genau wie Trump stoppen und es zum Vorteil für die Amerikaner gestalten, warum, es ist zum Vorteil für die Amerikaner 

5. außenpolitische hat er wenig Ahnung und gegenüber dem IS verfolgt er die Strategie abwarten und Tee trinken

6. die USA haben bald 19 Billionen Dollar Schulden und Obama hat 10 von ihnen in 8 Jahren gemacht !!!! Sanders wird die Last die auf den Schultern der Amerikaner liegen nicht verringern sondern durch seinen demokratischen Sozialismus vermehren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von etzenengel
06.03.2016, 20:54

Fakt ist aber auch, dass in den USA die Ungleichheit immer weiter zunimmt. 

Die Unter- und Mittelschicht der Amerikaner verdienen immer weniger Geld, währenddessen die Eliten ihr Vermögen und ihr Einkommen stetig steigern können.

Amerika ist nicht "großartig", jedenfalls nicht für die allermeisten Menschen. In Amerika gibt es 25 % der weltweiten Gefängnisinsassen, aber die USA beherbergen gerade einmal 4,4 % der Weltbevölkerung. 

Die Einkommen (Realeinkommen) der Mittelschicht sind seit 1989 massiv gesunken. Die Arbeitslosigkeit ist nach wie vor hoch, was aber besonders kritisch ist, dass dort selbst Berufe wie Lehrer oder Piloten extrem unterbezahlt werden. 

Oder meinst du mit dem "großartigen" Amerika die 47 Millionen Menschen, die von Lebensmittelmarken leben müssen? Ich glaube, dass die USA unter einer enormen Ungleichheit zu kämpfen haben und bisher scheint sich die Elite darum wenig zu kümmern.

Interessant ist beispielsweise der folgende Punkt: Warum hat man in der Finanzkrise 2008 den Banken das Geld gegeben? Man hätte die gleiche Summe doch auch den völlig überschuldeten Hausbesitzern geben können. Mit dem Ergebnis, dass einige Banken möglicherweise pleite gegangen wären, aber das ist in einer liberalen Wirtschaft doch normal, gerade dann wenn Unternehmen schlecht gewirtschaftet haben. Die Hausbesitzer allerdings, die sonst auf der Straße gelandet wären, hätten ihr Haus behalten können.

So aber haben Millionen Amerikaner ihre Häuser verloren, weil die Banken ihnen viel zu große Kredite eingeräumt haben. Gewinne privatisieren und Verluste sozialisieren oder wie heißt das Prinzip. 

Zu 4. 

Du sagst TTIP ist zum Vorteil der Amerikaner. Wer sind denn in deinen Augen die Amerikaner? Denn ich glaube nicht, und viele renommierte Ökonomen ebenfalls, dass die Mehrheit der Amerikaner irgendetwas von diesen Freihandelsabkommen hat. 

Ich kann jetzt nicht in alle Einzelheiten einsteigen, aber wer sich näher über ökonomische Zusammenhänge informieren möchte, dem kann ich das Buch "Reich und Arm" von Joseph Stiglitz (immerhin Nobelpreisträger) empfehlen. 

1

Was möchtest Du wissen?