4 Antworten

Witzbold, du fragst tatsächlich was man von einem Namen halten kann?

Was hälst du denn von VW, Opel, BMW, Peugeot? Sind alles nur Hersteller für was?

Meist ist das wenigste von dem was die bauen eigenes Zeugs! Das meiste ist wie bei anderen Teilen auch, Kaufteile.

Wie also bewertet man Kaufteile oder das was daraus wurde?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von meSembi
07.03.2016, 20:38

Nein. Ich frage nicht, was ihr vom Namen haltet. In der Beschreibung steht weiters, was ihr von deren produzierten Haushaltsgeräten haltet.

Hersteller, ja. Und? Ein Peugeot oder Opel kostet mitunter weniger als ein VW/BMW, und hat trotzdem die selbe Qualität? Wie sieht es mit Preis-Leistung aus?

Das habe ich schon gehört. Irgendwo werden Teile zugekauft und bei diversen Marken eingebaut. Drauf stehen tut nur immer wieder eine andere

0

Die Sache ist die: Wenn ich wenig Geld zur Verfügung habe, kann eine der genannten Maschinen für 250 Euro schon eine Hilfe sein. Allerdings darfst du in Hinblick auf Reinigungsleistung, Verbrauch und Haltbarkeit nicht die Ergebnisse einer Miele-Maschine erwarten, die das 10-fache kostet.

Ich habe ein autarkes Ceranfeld von Blomberg. Das war extrem günstig. Das habe ich jetzt schon 5 Jahre. Das Markengerät davor war 3 Mal so teuer, und hat 10 Jahre gehalten bis zu einem kapitalen Defekt. Damit bin ich mit dem Teil von Blomberg schon auf der wirtschaftlichen Gewinnerseite.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von meSembi
07.03.2016, 19:37

Ja, das weiß ich. Miele und billig ist nicht wirklich vergleichbar, obwohl Miele auch nicht mehr das ist,was es einmal war.

Wir hatten bis gestern noch eine funktionierende Waschmaschine (500€)... 4 Jahre wurde sie. Verbrauch und das, ist mir eigentlich alles egal. Diese Blomberg hätte mir ja durch ihr "Design" zugesagt, was nicht wirklich schlecht ist.

Okay, danke für deinen Erfahrungsbericht :)

0

Ich glaube du solltest  so ein Ratgeberportal besuchen. Also nicht das gleiche wie das hier jetzt :D sondern eins nur für Waschmaschinen.

Hier hab ich eine : http://www.waschlos.de/waschmaschinen/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von meSembi
10.03.2016, 20:22

Werde ich gleich machen... Ich wusste gar nicht, das es eines gibt ":D Dankeschön :))

0

naja, du scheinst einiges nur zu verstehen, wenn man es direkter anspricht.

Du kennst Bosch, Siemens, AEG, Miele und weitere deutsche Waschmaschinenhersteller und dir ist egal, wo die ihre Maschinen zusammen bauen lassen. Das ist oft nicht in Germany.

Beko und so manch andere Namen sind genau das gleiche wie die dir bekannten deutschen Produzenten! Nur sind das keine deutsche Unternehmen sondern diese sitzen und bedienen ihr Land. Beko ist z.B. viel in Frankreich zu finden und nur im grenznahen Gebiet zu D findet man in Märkten und Supermärkten auch deutsche Markennamen.

Was also ist der Unterschied von bekannten deutschen Markennamen zu sonstigen Markennamen? Na?

Übrigens, ich nahm mal eine Beko, die zum abtransport per Sperrmüll raus gestellt war, mit. Klingelte natürlich und fragte, ob ich die mitnehmen darf.
Durfte ich, aber glücklich werden sie damit nicht, hieß es. Der gerufene Kundendienst sagte Elektronik kaputt, der Austausch kostet ca die hälfte vom Neupreis. Deswegen würde sich das mitnehmen nicht lohnen.

Tja als Elektroniker kennt man ja so einiges und meine Vermutung war richtig. Nicht eine neue Elektronik wurde gebraucht, sondern nur drei Bauteile die nichtmal zusammen 10 Euro kosten.

Kundendienstler reparieren nicht, die tauschen nur komplette Baugruppen aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von meSembi
08.03.2016, 19:52

Du wirst es wohl wissen

Egal, ja. Die Tarnung von "Made in Germany" kommt ja von früher. Da war alles noch Made in Germany. Aber jetzt muss man das Produktionsland hinnehmen, denn wie könnte man es beeinflussen? Und was sagt das Herstellungsland über die Qualität aus? Oftmals wird es bei weißer Ware nicht mal mehr abgedruckt

Siemens/Bosch lässt in Polen, China produzieren, Beko/B/EB in der Türkei, AEG/Elektrolux/Zanussi/Zanker in Italien... Und ja, Miele in Deutschland. Doch das Gerät muss nur etwas mehr als die Hälfte in diesem Land produziert sein, damit es den dementsprechenden Stempel vom Land bekommt... Wo kommen wohl die Schalter, Knöpfe etc von Miele Geräten her? Sicherlich nicht aus D, da zu kostspielig

Ah, das wusste ich nicht. Nur, dass Beko ein Tochterkonzern von einem Türkischen Unternehmen ist. Von denen werden auch Grundig/Blomberg/Elektra Bregenz Waschmaschinen/Trockner/Haushaltsgeräte produziert. Das mit den Märken... Hat wahrscheinlich noch mit "Tradition" dazu, weil man z.B.: denkt "nur Siemens ist etwas. Daher nur Siemens Waschmaschine"

Kein Unterschied. Ja, ich hab es verstanden. Also willst du damit aussagen, dass es keinen Unterschied macht, zu welcher Marke ich letztendlich greife...

Haha... Die Elektronik, das übliche, teure Dilemma. Ja, da hat man Glück, wenn man löten kann und sich mit der Elektronik auskennt.  Und dann dass es nur eine Kleinigkeit ist, wo 10€ im Verhältnis nichts ausmachen und die Maschine noch weitere Jahre läuft

Was mich wohl bei meiner AEG erwarten wird, jedenfalls nichts gutes und wohl auch ein Neukauf, außer die Garantie greift noch

0

Was möchtest Du wissen?