Frage von DummesGelaber, 189

Was haltet ihr von Ampelrollern?

Wenn man an einer roten Ampel steht (nicht ganz vorne) lässt der Vordermann oft sein auto noch ultralangsam und zentimeterweise nach vorne rollen, bis am Ende 10 m Platz zwischen mir und meinem Vordermann sind, obwohl es unmittelbar nach (meinem) Stoppen vielleicht nur 1 m war....

Wie findet ihr solche Leute, die, nachdem sie eigentlich schon angehalten haben, dann doch auf die kranke Idee kommen, wieder anzufahren und in Zeitlupenthema auf ihren Vordermann aufzuschließen?

Und wie verhaltet ihr euch selbst dann? Fahrt ihr dem Auto hinterher, damit die Lücke zwischen euch und eurem Vordermann klein bleibt oder bleibt ihr knallhart auf der Bremse stehen?

Ich bleibe dann immer auf meiner Bremse stehen, auch wenn am Ende wieder 15 m Platz zwischen mir und meinem Vordermann sind. Was konnte der Tr0tt3l auch nicht gleich von Anfang an auf sein Vorderauto aufschließen, so wie das jeder normale Mensch machen würde???

Antwort
von Alopezie, 90

Ich verstehe diese Leute nicht....Ich hasse das. Ich bleibe auf der bremse, ich sehe es nicht ein meine Füße zu bewegen nur weil einer zu dumm ist richtig zu bremsen....Wenn die den Bremsweg nicht einschätzen können, sollen sie auf einem Parkplatz üben aber nicht andere nerven 

Antwort
von Sandro6991, 113

Wenn ich sehe, die Ampel (80m) schaltet auf rot, dann nehme ich den Fuss vom Gas und der Wagen verlangsamt sich von 50 km/h auf ca. 20 km/ h bis ich hinter dem Vordermann bin. (meine Definition von "angenehmen zufahren auf eine Rote Ampel")

Wenn jetzt einer vor mir (dichter Verkehr) weit vor der Ampel auf das mittlere Pedal drückt, muss ich es gezwungenermassen auch tun. Wenn er sich umentscheidet und (komischerweise) aufschliesst, warte ich bis er seine "endgültige" Position gefunden hat und schliesse auf.
Ja ist nervig.
Was mich aber mehr aufregt sind die dicht auffahrer. Bei mir gibt der Rückfahrwarner auch im Vorwärtsgang <0.75m an und piept munter vor sich hin.

Kommentar von DummesGelaber ,

Sowas wie du geschildert hast, meine ich gerade nicht. Das klingt ja so als ob man wirklich noch voll im Fahren wäre.

Ich meine diejenigen Leute, die wirklich mit ihrem Auto komplett still vor der roten Ampel stehen und du dahinter auch. Auf einmal lässt der vor dir aber dann doch rollen bzw. fährt extremst langsam an und am Ende steht der andere 10-15 Meter weiter vorne und es ist eine riesige Lücke entstanden.

Kommentar von Effigies ,

Wenn einer an ner Ampel anhält und dann 15m vor rollt steht er mitten auf der Kreuzung.

Wenn einer 15m vor der Ampel anhält fahr ich drum rum und stell mich an die Ampel. ;o)

Kommentar von Sandro6991 ,

dann warte ich situationsbedingt oder schliesse auf.

Antwort
von Matzeee12345, 88

Naja kannst schon 10 15 m Platz lassen nur denken dann alle anderen wenn du nicht aufschließt das du der Troddel bist xD

Kommentar von DummesGelaber ,

Ich weiß... das ist ja das Dilemma!

Kommentar von Jogie24 ,

Und wegen solchen Verkehrsteilnehmern fließt letztendlich der Verkehr an dieser ampel noch zäher als er es eh schon macht. Die meisten machen ja dann auch keine anstallten etwas zügig anzufahren, sondern schleichen ganz getrost erst mal die 15 m zur Ampel, überlegen dann meist noch ob es doch die richtige Richtung ist. Dadurch kommen meist viel weniger Autos durch die Grüne Ampel als es normalerweise der Fall wäre. Auch wenn es nervig ist, so sollte man in dem Falle auch mal an die Hinterherfahrenden denken. 

Kommentar von DummesGelaber ,

Für mich liest sich der Kommentar wie eine Mischung aus Kritik an den Leuten, die ich beschrieben habe und Kritik an meinem Verhalten... ich weiß nicht, was jetzt richtig ist.

Ich selbst jedenfalls fahre immer sehr zügig an und bin quasi schon anfahrbereit, sobald die Ampel auf gelb ist. Meinetwegen fließt da gar nichts langsamer!

Antwort
von DJFlashD, 84

Wenn der vor mir weiter rollt komm ich mir wie ein volltrottel vor wenn ich so ewig weit weg steh, also roll ich eben auch ein Stück weiter aber wenn ich normal an der Ampel zum stehen komme, dann bleib ich da auch stehen

Kommentar von DummesGelaber ,

Ich wäre mir bis vor 3-4 Jahren auch wie ein Trottel vorgekommen, weil es dann für die anderen so aussieht als ob ich zu doof zum Bremsen gewesen wäre... bin früher glaub ich auch immer nachgerollt. Das habe ich mir aber seit ein paar Jahren abgewöhnt. 

Anstatt darüber nachzudenken, dass es jetzt blöd aussieht hoffe ich immer, dass der vor mir in seinen Rückspiegel schaut und an der Distanz von meinem zu seinem Auto sehen kann, was er für Mist gebaut hat.

Kommentar von horschd2991 ,
hoffe ich immer, dass der vor mir in seinen Rückspiegel schaut und an der Distanz von meinem zu seinem Auto sehen kann, was er für Mist gebaut hat.

Ich glaube wenn dann hält er dich für den Tottel

Kommentar von DummesGelaber ,

Ja, das kann schon sein... ist dann aber nur der endgültige Beweis, dass er der Depp ist.

Kommentar von horschd2991 ,

ist dann aber nur der endgültige Beweis, dass er der Depp ist.

Das sehen aber vemutlich alle anderen Autofahrer um dich herum anderst

Kommentar von DJFlashD ,

ich sags mal so...ich hab ja mein Lappen erst seit 4 Monaten und bin auch erst 17 :'D hab ja noch Zeit mir das zu überlegen wie ich das so den Rest meines Lebens machen werd xd

Antwort
von xo0ox, 41

Von solchen Leuten halte ich in etwa gleich viel, wie von den Leuten die Fragen über den eig. Gesunden Menschenverstand stellen.

und natürlich würd ich aufschliessen.

Kommentar von DummesGelaber ,

Ja aber warum aufschließen? Ich lasse mich doch nicht durch einen völlig Fremden nötigen einfach nochmal anzufahren, nur weil er nicht gescheit Auto fahren kann.

Antwort
von checkpointarea, 17

Ja, diese Spezies kenne ich. Sind meist die gleichen Personen, die sich dann wundern, warum ihre Kupplung nach 30 tkm fertig ist, obwohl man schon in der Fahrschule lernt, dass der Haxn bei Stillstand des Fahrzeuges nichts auf dem Kupplungspedal verloren hat.

Antwort
von BlackVortex, 74

Wir hassen sie! Was bringt das rumschleichen in Richtung Rot? Damit man, wenn es grün wird, 3 Millisekunden eher loskommt? Ich bleibe auch konsequent auf der Bremse.

Antwort
von lesterb42, 59

Wenn die Ampel rot ist oder wird, nehm ich auch den Fuß vom Gas und bleibe nach Möglichkeit 2 oder 3 Meter hinter meinem Vordermann stehen. Das hat den Vorteil, dass ich losfahren kann, wenn die Ampel grün wird und nicht warten muss, bis das Fahrzeug vor mir losfährt. Hat den Vorteil, dass insgesammt mehr Fahrzeuge in der Grünphase über die Kreuzung kommen.

Kommentar von DummesGelaber ,

Gegen so ein Verhalten habe ich ja nichts.... du überlegst es dir ja deiner Schilderung nach nicht plötzlich anders und schließt diese 3 Meter-Lücke zwischen dir und deinem Vorgänger plötzlich ohne jeglichen Grund.

Kommentar von Lkwfahrer1003 ,

den Vorteil, dass ich losfahren kann, wenn die Ampel grün wird und nicht warten muss, bis das Fahrzeug vor mir losfährt

wie jetzt,,,,,,was sagt deine Versicherung dazu .........natürlich fährst du erst los wenn dies der Vordermann auch tut ........sonst fährst du ihm hinten drauf :-))

Kommentar von lesterb42 ,

Wenn ich im Stand 2 -3 m Abstand habe, fahre ich ihm beim Anfahren nicht hinten drauf. Habe ich in den letzen 35 Jahren als Autofahrer auch schon einige Male ausprobiert. Hat geklappt.

Antwort
von 4HartzFear, 41

Mache ich auch. Aber nur weil ich Angst habe, dass man mir den Führerschein wegnimmt, wenn die Lücke zu groß wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community