Was haltet ihr von 500€ Autos?

... komplette Frage anzeigen

23 Antworten

Hallo!

Ich hatte als Einsteigerauto einen Audi 100 Bj. 1989, der 500 Euro kostete & mich zwei Jahre lang treu begleitete. Er hatte einige kleine nervige Macken, aber er lief, brachte mich warm, trocken und zuverlässig überall hin. Ich war im Rückblick sehr zufrieden mit dem Audi! Er hat mich gut durch die Ausbildung gebracht & war vllt. kein cooles Auto, aber er verursachte weniger Kummer als manche weitaus neuere Golf 4, Peugeot 206 usw. aus meiner Berufsschulklasse ;) Habe den Audi von einem ca. 80 Jahre alten Mann aus 1. Hand gekauft, er war in der Zeitung inseriert.

Mein Bruder hatte mit einem Audi 80 im selben Preisbereich ähnlich tolle Erfahrungen & einer meiner Kumpels fährt schon den dritten oder vierten Ford-Escort im 500 Euro Preissegment --------> ohne nennenswerte Probleme :) Meine Freundin hatte mit einem 400 Euro Mondeo zwei Jahre lang auch keine Probleme, bis ihr vor einigen Wochen jemand in die Seite gefahren ist & das Auto leider auf den Schrott wanderte wegen dem Unfallschaden. 

Generell sind meine Ansichten zu solchen Billigautos sehr gute.. empfehlenswert sind Modelle wo die Ersatzteilversorgung einfach und schnell ist wie Audi, VW, Opel oder FOrd. Am billigsten sind Ford Autos, z.B. der Escort oder der Mondeo, achte mal auf die hässlichen Stufenheckmondeos -------> da kannste als Schnäppchen aus "Rentnerhand" machen, tlw. mit lang TÜV :)

Auch ältere Franzosen sind durchaus ernsthafte Alternativen.. sind oft super billig weil sie niemand haben will. Fiat hat auch immer Autos mit ordentlicher Technik gebaut.. warum nicht.

Autos mit 1 Jahr TÜV oder gar fast neuem TÜV sind für 500 Euro IMMER zu finden & es müssen beileibe keine schrottigen Uraltkleinwagen sein.. schaut einfach gezielt nach ;) Mittelklassewagen sind oft billiger, vllt. ältere Mondeos, Vectras, Astra, Escort.. oder auch vllt. ein Franzose wie ein Renault usw.!

Wenn man keinen perfekten & "coolen" Wagen zum Angeben braucht ist so eine Minimalmotorisierung durchaus empfehlenswert.. allerdings kauft man sowas am besten von Privat. Wer nicht heute & nicht morgen was derartiges im Hof stehn haben muss, der wird sicher was nettes finden :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt drauf an was es für ein Wagen is, meiner hat damals nich viel mehr gekostet nach dem Handeln. Technisch hab ich beim Kauf garnich wirklich drauf geachtet, dafür lag ich ne halbe Std. unterm Auto zum gucken nach den bekannten Schwachstellen. Tüv hatte er damals frisch bekommen, trotz der nicht mehr vorhandenen Beläge hinten.

Bin den Wagen dann einen Winter lang so gefahren, danach hab ich ihn mir vorgenommen und alles dran gemacht. Heute hab ich nen rostfreien Wagen stehen der problemlos durch den Tüv kommt, kostet zwar etwas mehr die Karosserie instand zu halten aber zumindest die Technik is fast unkaputtbar und er fährt immer zuverlässig.

Ein anderen Wagen stell ich mir daher nicht mehr vor die Tür, Verschleißteile sind recht günstig wenn man sich ein bisschen auf Vorrat hinlegt.

Aber zurück zum Thema: Bei den günstigen Autos musste immer vorarbeit leisten und dich schlau machen. Gerad was Rost angeht musste genau schauen, gemacht werden muss anner Karosserie garantiert was wenn du länger etwas vom Wagen haben möchtest. Für die ganzen Kosten wie Versicherung, Steuern und Verschleißteile kannste dir das Internet zu nutze machen, HSN und TSN kann man sich im Netz raussuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Anfängerfahrzeug durchaus lohnenswert, desweiterem auch lustig. Da der wagen so oder so bald in den shcrott wandert, kannst du auch ohne schlechtes gewissen gas geben und dir keinen kopf machen, wenn du beim erinparken an ner wand streifst. Die kratzer tun einem nicht weh.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meiner Tochter hat meine Frau ein Auto für 150,-€ gekauft, ich hab noch ca 100,-€ Teile und einige Stunden Arbeit draufgelegt und nun fährt sie schon fast ein Jahr ohne auch nur ein Problem gehabt zu haben damit.

Generell halte ich viel von Autos um diesen Preis, jedenfalls tut es nicht so weh wenn so ein Auto einen gravierenden Defekt hat wie wenn man 2.000,-€ oder mehr dafür gezahlt hat, vor Defekten ist auch ein solches Auto nicht immun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kommt immer drauf an. geld is ja nicht unbedingt zu 100% n kriterium. du kannst für 500 euro n auto in nem guten zustand bekommen genauso wie für 2000 eins in nem schlechten zustand. hab mal für 50 euro nen polo 2 steilheck gekauft, bin den 1 winter gefahren und hab nen dann für 30 wieder verkauft. war nicht top, aber is gefahren :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du gewisse Kleinigkeiten selber machen kannst am Auto, kann es sich lohnen, aber die Chance besteht immer das es ein Reinfall ist.

Mein Kumpel hat z.B. auch ein Auto für 500 Franken (Komme au CH) gekauft, 200 investiert um durch die MFK (Bei euch TÜV) zu kommen. Jetzt fährt er schon bald 3 Jahre mit diesem Auto...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Preis sagt ja nichts über den Zustand aus. Mit den typischen 500€ Autos kann man leben. Klar Luxus ist was anderes aber als Winterauto/Anfänger Wagen oder Auto für die Zwischenzeit sind die karren ganz okay. Da kann man auch mal Sachen machen die man mit einem teurem Auto nicht machen würde ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenne viele Fahranfänger die auch mit 500,- bis 1.000,- Euro Fahrzeuge gute Erfahrung gemacht haben. Man muss sich beim Suchen nur ein bisschen Zeit nehmen.

Eine Nachbarin hat sich mal einen Mitsubishi Colt für 350,- Euro gekauft mit 2 Jahren HU. den hat sie dann noch 5 Jahre gefahren und hatte keine Probleme damit, auch nicht bei der nächsten HU.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mir wäre neu, dass Eimer Auto fahren und sprechen können! Deswegen hat Eimer natürlich auch keine Erfahrungen, die er erzählen kann! XD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von frischling15
21.04.2016, 12:53

Oh je..., alles im Eimer...

0

Das kann super sein. Wenn du Glück hast und aus einem Nachlass einen gepflegten Garagenoldie bekommst. Etwa einen Golf 2 in gutem Zustand, dann kannst du ihn noch lange und sicher fahren. Schau dafür in lokalen Zeitungen in den Kleinanzeigen.

Finger weg, wenn ein Händler was unter 1000€ anbietet, dann ist es wirklicher Schrott!


Ich hab mir 2002 einen rentnergepflegten Golf 1 für 600€ in (fast) Neuzustand gekauft. Ich haben den Wagen immer noch, er ist mittlerweile über 5500€ Wert und er hat ein H-Kennzeichen ;-)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Autos vom Händler, mit Garantie und Gewährleistung, scheckheftgepflegt und mit neuem TÜV bekommst du nicht für 500 €.

Auch bei Autos gilt das Prinzip von Angebot und Nachfrage. Die 500 € sind das untere Ende der Preisspanne. Wer sich in diesem Bereich ein Auto sucht, sollte sehr genau Bescheid wissen, um aufgrund seiner Erfahrung und Kenntnisse den Erhaltungszustand und evtl. anstehende Reparaturen erkennen zu können.

Garantie und Gewährleistung sind für den Verkäufer Risiken. Die Absicherung von Risiken kostet Geld. 

Daher: Wenn du dich auskennst oder jemanden kennst, der Bescheid weiss, kann ein 500 € Auto durchaus ein gutes Geschäft sein. Nur sollte derjenige, der sich ein solches Auto zulegt, auch Möglichkeiten für preisgünstige Reparaturen haben. Sonst wird die erste Reparatur zum Totalschaden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maxijo9
21.04.2016, 13:43

mhm dann Bau ich mir ne Seifenkiste mit Motor und wenn ich Beleuchtung anbringen bekommen ich sogar TÜV oder :') #joke

0

Nicht zu vergessen die Steuern und mögliche Reparaturen und Tüv aber wenn du ein Guten Wagen findest für 500 lohnt sich das

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du brauchst ja nur bei mobile.de deine Werte z.B. 500 bis 1000EUR eingeben, dann findest du Autos in der Preisklasse.

Ich würde aber zusätzlich noch die Bedingungen: TÜV neu, Scheckheftgepflegt und evtl Garantie mit angeben, dann verringert sich die Auswahl schon auf nur 15 Fahrzeuge, Stand heute 21.04.2016, 12Uhr52

Morgen kann das schon wieder anders aussehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja dann Bau ich mir ne Seifen Kiste mit Motor und wenn ich Beuchtung anbringen bekomme ich sogar TÜV oder :') #joke

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein 500 Euro auto ist super für den Winter. Ich fahre den 5 Monate mache ihn nach dem Winter wieder schick und verkaufe ihn meist noch mit Gewinn (100-200 Euro weiter) Bisher noch nie Pech gehabt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du Glück hast kann so ein Auto schon 1-2 Jahre halten. Du kannst dein Glück aber selbst beeinflussen wenn du einen Bekannten hast, der sich mit Autos auskennt. So auf eigene Faust und ohne große Kenntnis würde ich als Azubi nicht unbedingt losziehen und mir ein 500 Euro kaufen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maxijo9
21.04.2016, 12:49

ja mein Freund kennt sich da gut aus

0

Hey,

ich habe meinen geliebten Corsa für 600€ erworben & ich fahre ihn schon fast 3 Jahre! Kleinere Reperaturen waren schon nötig klar (z.B. Birne wechseln, unten drunter schweißen wg. Rost, neue Zündkerze & Zündkabel). Das ist aber alles Kleinkram in meinen Augen und zu verkraften von den Kosten her. Im Winter habe ich nochmal TÜV für 2 Jahre bekommen, danach soll er aber in seinen verdinten Ruhestand gehen, da er von 1999 ist & ich dann schon längst aus der Ausbildung bin und mir dann etwas neueres leisten kann!

Man muss dazu sagen, dass die älteren Autos relativ gut halten, da sie kaum mit Technik ausgestattet sind, von daher empfinde ich solche Autos immer als sehr dankbar für Fahranfänger!

Wenn du dir ein solches Modell anschaust, dann solltest du aber schon jemanden mitnehmen, der Ahnung davon hat, nicht, dass dir irgendeinen Mist angedreht wird & du dann ständig in die Werkstatt musst, aber man kann auch echt Glück haben!

Lieben Gruß,

Vera :) !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann man nie im Voraus sagen. Ein Auto für 500€ kann ein Glückskauf sein, der bis zum nächsten TÜV durchhält, es kann aber auch extrem reparaturanfällig sein und damit teuer im Unterhalt und vielleicht hält es nur 3 Monate...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das günstigeste Auto was ich über Mobile gefunden habe ist im Bild Anhang

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

schau dir des auto an. anhand des preises kann man schlecht was sagen. gibt für 500 euro gute autos und für 2000 schlechte.

hab mal für 50 euro nen polo 2 gekauft, bin ihn 6 monate gefahren (winter) und hab nen für 30 weiterverkauft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DodgeRT
21.04.2016, 12:53

damn. da hat sich gutefrage kurz aufgehangen. also sorry wegen doppelpost.

0