Frage von DieNady85, 136

Was haltet ihr vom Thermomix?

Lohnt sich die Investition? Ich koche eigentlich täglich und habe mich gefragt ob es nicht auch günstigere Alternativen gibt, die vielleicht sogar besser sind? Wäre ja nicht das erste Mal. Freue mich über Erfahrungsberichte.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Mietzie, 93

Hallo,

"Lohnen" ist natürlich relativ und vorallem individuellunterschiedlich. Es lohnt sich natürlich nur, wenn du Spaß an dem Geräthast, dich darauf einlässt und auch - zumindest am Anfang - einige Zeitinvestierst. Ich habe den TM 5 jetzt seit über einem Jahr und es lohnt sich für mich zu 100 %.

Ich bin und war immer ein "Küchenmuffel". Kochen war für mich mehr
oder weniger notwendiges Übel und ich hatte nicht oft Lust auch mal
Neues auszuprobieren. Denn das ist ja auch immer damit verbunden, dass
man Anschliessend auch wieder Mehraufwand in der Küche hat zum
Saubermachen. Aus Bequemlichkeit und Fantasielosigkeit habe ich oft
Fix-Tütchen verwendet.

Diese Zeiten sind seit dem Thermomix vorbei. Ich koche jetzt
wesentlich gesünder und vielseitiger als vorher und das mit weniger
Aufwand. Und nebenbei mache ich jetzt auch viele Sachen, die mir vorher
viel zu Anstrengend gewesen wären. ZB ist es eine Art Hobby geworden,
Brot selbst zu backen. Aber das Ergebnis ist einfach so überzeugend,
dass ich gar keine Lust mehr habe Brot zu kaufen..

Wofür ich ihn am häufigsten Benutze: Dampfgaren (Kartoffeln und
Gemüse), Suppen und Eintöpfe, Smoothies, Backen süß und herzhaft,
Eierkochen.

Dazwischen mache ich auch schon mal Dips oder Rohkostsalate.

Das Gerät ist natürlich nicht gerade billig, aber ich würde trotzdem
nicht auf die Nachahmergeräte zurückgreifen. Die haben einfach nicht
diese unverwüstliche Wertigkeit und auch nicht alle Funktionen. Und der
Thermomix ist auch sehr Wertstabil. Selbst wenn du nach einem halben
Jahr sagen würdest, dass du keine Lust mehr dazu hast, kannst du ihn mit
nur geringem Verlust einfach wieder Verkaufen.

Ach so, jetzt habe ich nur die Vorteile aufgezählt. Nachteil wäre:
ich bin jetzt viel mehr in der Küche als früher, weil es einfach so Spaß
macht ;-)

P.S.: Wir sind übrigens ein 3 - 4  Personenhaushalt. Die Rezepte sind
meist für 4 Personen und dafür auch reichlich bemessen. Man kann aber
auch die Mengen anpassen.

Kommentar von DieNady85 ,

Danke ;)

Kommentar von Mietzie ,

Bitte schön und danke für den Stern :-)

Antwort
von HapsHaps, 91

Also ich persönlich finde den Thermomix klasse, jedoch echt ziemlich teuer. Ich würde auf ein etwas älteres gebrauchtes Modell zurückgreifen, wenn ich mir einen zulege. Dann bezahlt man oft nur etwa 300€ anstatt über 1000€. Er ist auf jeden Fall super praktisch, viele Dinge braucht man einfach gar nicht mehr fertig kaufen, weil es sich so supereinfach selbst herstellen lässt. Ob Puderzucker, Germknödel, Sauce Hollandaise, Fruchteis,... alles gelingt und kann selbst gemacht werden :)

Größter Minuspunkt: Die Reinigung und das Auskratzen sind sehr aufwändig, weil das Messer unten in der Mitte der Schüssel befestigt ist.

Kommentar von FloTheBrain ,

Dem Thermomix sei Dank. Vorher gab es diese Gerichte und Speisen nämlich nicht und es gab und gibt auch keinen anderen Weg das selbst herzustellen.

Keine Sorge, ich trolle nur ein wenig ;-)

Kommentar von HapsHaps ,

Nunja, natürlich kannst du alles auch ohne machen - aber der Thermomix ist doch einfach praktisch und kann dann noch gleich so viel. Ich besitze auch einen Mixer obwohl ich auch einen Schneebesen habe - es spart einfach enorm Zeit & Aufwand ;)

Antwort
von FloTheBrain, 95

Interessant dabei ist, dass es da zwei Fraktionen gibt, die einen halten es für Quatsch, die anderen sind übertrieben begeistert. Ich glaube die, die übertrieben begeistert sind, müssen das auch sein, um den hohen Preis zu rechtfertigen.

Für mich bin ich zu dem Schluss gekommen, dass das absoluter Unsinn ist.

Welcher seriöse und professionelle Koch benutzt sowas? Ich behaupte man bekommt jedes Gericht mindestens genauso gut auch ohne Thermomix hin. Für das gesparte Geld kann man sich dann bessere Lebensmittel kaufen.

Aber das muss nun jeder immer selbst entscheiden ;-)

Antwort
von alphonso, 10

Lohnen tut sich für mich etwas dann, wenn ich es oft benutze und / oder einfach Spaß dran habe. Ich besitze eine sündhaft teure Kettensäge, die ich nur 1 x im Jahr benutze, aber die ewig halten wird. Mein iPhone ist 5 Jahre alt, ich bin zufrieden und somit hat es sich gelohnt. Meine Nachbarn haben Schneefräse und Aufsitzmäher, obwohl sie ersteres alle 2 Jahre benutzen und der Aufsitzmäher für 300 qm überdimensioniert ist. Hier beschreibt jemand den TM als überflüssigstes Gerät überhaupt, hat aber für mehrere 100€ einen Vertikutierer, der 3 Std. Pro Jahr läuft. Lohnt sich ein SUV, wenn man weder Jäger, Bauer oder Holzfäller ist? Sicher nicht und trotzdem bezahlen Mio Menschen 1000e € dafür extra. Man überlebt auch ohne Akkuschrauber oder Gamer-PC, der alle 2 Jahre neu gekauft wird. Eine Kaffeemaschine für 30€ macht tut es auch - also wofür 800 für einen Vollautomaten ausgeben?? Vor diesem Hintergrund ist der TM eigentlich lächerlich billig, weil er dort wo er steht fast täglich läuft und ewig hält. Übrigens kenne ich keine TM Besitzerin, die nicht vorher auch schon eine sehr gute Köchin war. Mit dem TM wird man kaum noch auf Fix-Produkte zurückgreifen. Man ist definitiv schneller, was besonders für Voll Berufstätige entscheidend ist. Natürlich braucht man weiterhin Pfanne und Topf und wenn man vorher nicht kochen könnte, wird man durch den TM auch nicht zum Sternekoch. Wenn man die lange Lebensdauer berücksichtigt ist der TM sein Geld absolut wert!

Antwort
von burninghey, 36

Nicht sehr viel. Zugegeben das Gerät hat seine Vorteile, wie einfache Zubereitung von fast allem.

Aber auch gravierende Nachteile. Für den Anschaffungspreis könnte ich auch eine Haushaltshilfe engagieren die für mich kocht. Dann ist das Gerät so laut dass man Angst haben muss wegen Ruhestörung verklagt zu werden.

Kommentar von bastianprimus ,

ja... für 1200 € bekommt man aufjedenfall ne Haushaltshilfe die 2 jahrelang kocht

Antwort
von klara1953, 73
Kommentar von FloTheBrain ,

"Eintopf sind kein Problem. Doch wer unterschiedliche Gänge zubereiten möchte, müsse die einzelnen Gerichte zwischenzeitlich warmhalten und außerdem den einen Topf der Maschine immer wieder abspülen. Wer hingegen drei Töpfe parallel auf den Herd stelle – mit Fleisch, Gemüse und Kartoffeln – wäre wahrscheinlich schneller fertig."

lol

Kommentar von klara1953 ,

Tja so isses, als junger Mensch hab ich auch so manches Mal an diese Wundergeräte geglaubt und war dann bitterlich enttäuscht. Heute lächele ich nur drüber und freu mich das ich sowas nicht brauche.

Kommentar von webya ,

Fleisch, Gemüse und Kartoffeln koche ich gleichzeitig im Thermomix. Nachdem ich alles in den Thermomix gestapelt habe und den eingeschaltet habe, kann ich in Ruhe den Tisch decken und danach noch in der Zeitung lesen. Kein Zurückschalten der Kochplatten und überwachen etc. 

Kommentar von Falkenpost ,

Fleisch, Gemüse und Kartoffeln koche ich gleichzeitig im Thermomix.

Wer drauf steht! Wie wär's mit Gulasch! Alles rein und 2 Tage später wieder nachsehen! Dafür langt ein Topf auch.  :-D







Kommentar von webya ,

Gulasch dauert doch nicht 2 Tage, wie kommst du denn dadrauf?

Etagenkochen geht sehr einfach, braucht kaum Platz und spart eine menge Energie. 

Antwort
von Falkenpost, 80

Für 1200 Euro kann man viel machen. Da stelle ich mich gerne hin und rühre mit dem Olivenholz-Kochlöffel meinen Topf um!

Kommentar von webya ,

und wie machst du Frischkäse selber? Immer noch diesen mit Chemie oder Zusatzstoffen? 

Mahlst du das Korn in der Kornmühle oder auch Brot mit Chemie? ....

Kommentar von Falkenpost ,

Ich mach doch keinen Frischkäse im Thermomix. Den würde ich nicht einmal da drin machen, wenn ich einen hätte. So ein Blödsinn! Kaufe eine Bio-Variante und fertig ist der "Käse". Oder hast du eine Kuh im Garten stehen? Einzelne Zutaten musst auch du kaufen.

Ich lebe weitgehend Low Carb und Brot backe ich mit Bioprodukten selber. Dafür braucht man kein 1200 Euro Gerät. Lachhaft.

Wenn es nach dir gehen würde, würde die Welt verhungern, weil nicht jeder Haushalt eine teure Küchenmaschine hat. Wie hat die Menschheit nur überleben können bisher????????

Kommentar von webya ,

Dann rechne mal aus, was dein Bio Frischkäse kostet und der selbst gemachte. Diese mache ich natürlich aus Bioprodukten.

Tatsächlich, ich frage mich heute, wie meine Küche vor 2 Jahren ohne Thermomix war.

Ja, es kann sich nicht jeder eine Thermomix leisten oder will es dafür ausgeben. Ich finde sicher auch etwas, was du dir kaufst und wo ich sage, ne, würde ich kein Geld dafür ausgeben. 

Kommentar von Falkenpost ,

Dann vergesse bitte nicht, die Anschafftungskosten von 1300 Euro auf den Preis aufzurechnen. Dein Bio-Frischkäse bei REWE kostet 1,29 Euro lt. Website mit 175 g. Da muss man schon viele Frischkäse machen ;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten