Frage von Moe996, 70

Was haltet ihr vom Thema Elektroautos?

Bin selbst ja ein Verbrennungsmotor-Fan und liebe den Sound von starken Autos.

Mich würde aber trotzdem interessieren was ihr davon haltet, weil es ja wahrscheinlich irgendwann so sein wird, das fast nur mehr fahrende Batterien unterwegs sind.

Liebe Grüße Moe

Expertenantwort
von Hamburger02, Community-Experte für Auto, 45

Ich halte E-Autos für eine technologische Sackgasse und den Brennstoffzellenantrieb ideal für das Auto der Zukunft.

Kommentar von kuku27 ,

Eine Brennstoffzelle erzeugt Strom. Was machst damit wenn es kein Elektroauto ist? Lichtspiele und heizen?

Kommentar von Hamburger02 ,

Schlaumeier. Ein Auto wird danach benannt, welche Energie man für den Motor einfüllen muss. Beim Benziner ist es Benzin für den Benzinmotor, beim Diesel ist es Diesel für den Dieselmotor, bei einem E-Auto istr es Strom für den E-Motor und bei einem Brennstoffzellenauto? Da wird kein Strom eingefüllt, deswegen heißen die Wasserrstoffautos. Noch Fragen?

Kommentar von Jogie24 ,

Hey Kuku27, Spare dir bitte Zukünftige Kommentare auf meine Posts. Wer selber nichts auf die Reihe bekommt sollte andere auch nicht Verbal Angreifen. Ignoriere einfach meine Posts.

Antwort
von kuku27, 24

Mein Bruder fährt schon lange Hybrid. Das schont die Lungen iun der Stadt und gibt Mobilität für den Urlaub. Mit seinem Plugin Modell kann er von seiner Photovoltaikanlage laden und im Urlaub normal tanken.

Mit Kombination Benzin und Strom kann er toll beschleunigen. Beim Bremsen kann er Energierückgewinnen.

Es gibt Versuchsbatterien die man in wenigen Sekunden aufladen kann, aber braucht dazu enorme Ströme.

Zur Zeit für mich zu teuer und unpraktisch, aber die Zukunft wird da noch einiges bringen. 

Antwort
von batlenn, 48

Bin auch sehr großer Verbrennungsmotor fan (grad schön stinkende 2 Takter :D ) und fände es schade wenn nur noch Batterien draußen rum fahren würden... Auf der anderen Seite ist so ein Tessla Model S schon was schönes;)

Kommentar von Moe996 ,

Ein Pluspunkt sind die NM bei Elektro-Autos (Y)

Kommentar von batlenn ,

das stimmt und auch das Ansprechverhalten... aber so eine Schöne Leistungskurve würde ich schon vermissen... und dann ist da noch die Reichweitenangst:)

Antwort
von Jogie24, 34

Bin ja für den Fortschritt, aber auch weiterhin ein Fan der Verbrennungsmotoren.

Zu dem Thema Elektroautos möchte ich folgendes mal preisgeben.

Ich habe vor kurzem im Fernsehen einen Bericht gesehen, da wurde doch tatsächlich gesagt dass Zahlreiche Studien folgendes Ergebnis hervorgebracht hätten. 

Der durchschnittliche Tägliche Hin und Rückweg zur Arbeit wären ca 50 Km. Daher wäre es nicht erforderlich eine höhere Reichweite anzustreben. 

Auch was die Dauer der Komplett-Aufladung der Batterie angeht wäre die heute errechten Ladezeiten bei weitem ausreichend.

Diese Haltung empfinde ich doch als sehr Arrogant und da wundert es einen nicht wenn die Verkaufs und Zulassungszahlen dieser Fahrzeuge steigen. 

Auch können die Preise  für ein derartiges Fahrzeug dadurch gar nicht Erschwinglich werden. 

Leider weis ich nicht mehr den Namen der Sendung und auf welchem Sender es Ausgestrahlt wurde. 

Für mich hat es jedenfalls den Anschein, dass die Automobil-Lobby hier noch erst ihre in den Schubladen liegenden Entwicklungen an den Mann bringen will ehe man sich hier weiter Entwickelt. 

Da braucht man sich nicht Wundern wenn aus Asien dann die Entsprechenden Fahrzeuge auf den Europäischen Markt kommen und die hiesigen Hersteller mal wieder nichts von dem großen Kuchen abbekommen. Der Run auf diese Fahrzeuge wird noch kommen, hoffe nur unsere Hersteller verpassen den Zug nicht, sonst sieht es für die Wirtschaft und somit für uns alle langfristig gesehen trübe aus.

Für mich geht aber der Weg eher in Richtung Brennstoffzelle.

Kommentar von kuku27 ,

Hast selbst eine Studie gemacht um zu behaupten dass die andere falsch ist? Oder verstehst sie nur nicht?  Soviel zum Thema Arroganz der anderen

Kommentar von Jogie24 ,

Ich denke du hast hiervon Null Ahnung aber eine allzu lockere Umgangsform mit anderen. Lass das bitte und Antworte nicht mehr auf meine Komments.

Antwort
von Peppie85, 20

ich selbst bin nicht abgeneigt. dürfte auch schon zwei stück probefahren... den Tesla S mit Dualadrive.. und das kontrastprogramm, den eUP...

selbst der hat aber noch gut laune gemacht, fährt sich schön easy...

ich denke aber dennoch, dass elektromobilität nicht das allheilmittel ist... ein gesunder "energiemix" also E, Benzin, Diesel und Gas, vornehmlich erdgas wird wohl für die nahe bis mittlere zukunft die beste strategie sein.

lg, Anna

Antwort
von bastithebiker, 49

Also ich finde das die Preise dafür noch zu hoch sind. Ausserdem ist die Reichweite nich wirklich groß und in Deutschland gibt es bisher nicht sehr viele Ladestationen
Viele Grüße bastithebiker

Kommentar von Moe996 ,

So weit ich weiß, hat Tesla ja einige gebaut in Deutschland oder?

Bei uns in Österreich sind auch schon viele. 

LG

Kommentar von bastithebiker ,

Ja Tesla seh ich auch viele. Aber die sind halt echt teuer

Kommentar von Moe996 ,

Aber auf jeden Fall billiger wie "normale Autos" mit der Leistung, der Qualität und der guten Verarbeitung. 

LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten