Was haltet ihr vom Konzept der dunklen Energie?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du machst Dir wirklich Gedanken, finde ich besonders im Detail echt toll ! Auffällig sind dabei aber auch dabei diese Worte des folglichen, denkbaren Zweifels:

....könnte....wäre denkbar.....Spekulationen....... ...Möglicherweise...scheinbar... ....kann keine Aussage getroffen werden...unvollständige.....da man sich weitere Gedanken machen müsste.....Annahmen etwas wage..... 

Es ist sicher sehr interessant, sich SO im Detail damit zu beschäftigen. Es kann einen irgendwann aber auch psychotisch zwangshaft gesundheitlich negativ beeinflussen. Damit habe ich leider bereits einige schlechte Erfahrungen gemacht und möchte Dich -         bei allem Respekt - ein bisschen davor warnen.      

Trotzdem weiterhin Alles Gute damit. Du hast es offensichtlich "drauf"....


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HanzeeDent
04.09.2016, 00:12

Wow, dankeschön! :)

0

Es gibt immer mehrere Möglichkeiten:

Es kann sein, daß an der Theorie mit der dunklen Materie etwas dran ist.

Es kann sein, daß sich innerhalb der astronomischen Berechnungen ein Fehler eingeschlichen hat, den bishier lediglich niemand bemerkt hat.

Es kann sein, das sich alle geirrt haben und daß das Grundkonzept der Astronomie nicht zutrifft.

Es kann sein, daß das Dasein völlig anders gestaltet ist, als Menschen es wahrnehmen und daß Materie, Raum und Zeit nur eine Fiktion ist.

Alles das ist denkbar, und ob etwas davon für besonders wahrscheinlich gehalten wird oder nicht, liegt an den gefundenen Argumenten und der Art und Weise, wie sie angebracht werden.

Für wirklich ausgeschlossen halte ich nur, daß es unfehlbare Menschen gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HanzeeDent
03.09.2016, 01:06

Ja, das ist eine sehr gute Interpretation der Sache. Wie gesagt, das Thema ist sehr heikel, weil es so wenig aufschlussrech ist.

0
Kommentar von uteausmuenchen
03.09.2016, 03:07

Die Antwort geht leider komplett an der Frage vorbei, denn Dunkle Materie ist etwas vollkommen anderes als die Dunkle Energie, um die es in der Frage geht. Die beiden haben nichts miteinander zu tun

0
Kommentar von Einstein2016
03.09.2016, 23:20

...und der unzweifelhaften Feststellung "ICH BIN".

0

Hallo SuperMark,

Zunächst einmal eine Korrektur. Vielleicht war der Text, den Du gelesen hast, missverständlich oder falsch:

Die Dunkle Energie oder die Quintessenz sind KEINE Modelle zur Erklärung der Ausdehnung des Universums, sondern zur Erklärung der Beschleunigung dieser Ausdehnung.

Das ist also etwas ganz anderes. Auch bei der DE beschleunigt die Ausdehnung. Nur gibt die DE eben eine Kosmologische Konstante, die Quintessenz wäre variabler.

Auch ist nicht wirklich richtig, dass die Quantenvakuumeffekte hinter der DE vermutet werden. Das ist durchgerechnet und passt um Größenordnungen nicht zusammen.

Die Beschleunigung der Expansion des Universums ist schlicht unverstanden. Deswegen stehen im Moment in der seriösen Kosmologie auch alle Modelle nebeneinander.

Wobei Erklärungen ohne DE oder Quintessenz am schlechtesten zu den Daten zu passen scheinen. Es gibt solche Modelle, die die beobachtete Beschleunigung auf Näherungsfehler in den kosmologischen Gleichungen zurückführen. Diese Näherungen beruhen darauf, dass man mit einem gleichmäßig gefüllten Raum rechnet, nicht mit Voids und Galaxienhaufen.

Die neuesten Beobachtungen schließen jedoch zumindest die einfacheren dieser Modelle aus, obwohl die Überlegung an sich plausibel ist: sie passt im Moment weniger gut zu den Daten als die DE.

Deswegen gab es ja auch den Nobelpreis für die Messungen von Perlmutter und Riess, die die Beschleunigung deutlich nachweisen.

http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2011/10/04/nobelpreis-fur-physik-geht-an-die-entdecker-der-dunklen-energie/

Im Moment ist die DE einfach das beste Modell, auch wenn man wirklich keine Ahnung hat, worum es sich handelt.

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HanzeeDent
03.09.2016, 10:44

Hallo Ute,

entschuldige die laienhafte Formulierung, aber ich habe mich auf die beschleunigte Ausdehnung bezogen, trotzdem ist die Möglichkeit eines Big-Crunch imho nicht ausgeschlossen.

Zur Sache mit der Vakuumenergie: Im Artikel wird erwähnt, dass diese Unstimmigkeiten mit der Supersymmetrie-Hypothese eingedämmt werden kann, das wäre wieder einer dieser Versuche die ganze Sache noch komplexer zu gestalten, um diese Vorstellung vereinbar zu machen...

Ja, es klingt unwahrscheinlich, aber ausschließen würde ich das auch nicht.

0

Sind derzeit Hypothesen, noch fern einer Therorie.

Es fehlt noch eine Kraft, die erklärt was die Galaxien in ihrer Form hält.
Die Annahme ist, dass es außerhalb bisheriger Erklärungsmuster etwas geben muß, Dunkle Materie und Dunkle Energie.
Iss'n Problem, fraglos, dass die Realität nur vorgegauckelt ist, aber der Beweis dafür fehlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von uteausmuenchen
03.09.2016, 03:11

In der Frage geht es um Dunkle Energie. Nicht um Dunkle Materie. Für DM gibt es ganz erheblich mehr in sich stimmige Beobachtungshinweise als die Rotation von Galaxien. Diese Messungen von Veranstaltungen Rubin stammen aus den 1970ern. Seitdem hat man dazu sehr viel mehr Daten gesammelt. Hat aber mit der Frage nichts zu tun.

0

Zunächst einmal muss man sagen, dass Modelle immer vom Menschen geschaffen werden, doch solange man immer die selben Massstäbe verwendet und es somit einheitlich ist, lässt sich einen durchaus sinnvolle Annahme treffen.

Ich tendiere eher zur ersten Theorie unter Berücksichtigung einer Möglichkeit der Abweichung durch die letzte. Die zweite (Quintessenz) lässt mich einfach Fragen, woher diese Energiefeld kommt und wie man dazu kommt es anzunehmen, deswegen bin ich von dieser Theorie nicht Fan.

Auf jeden Fall glaube ich nicht, an irgendetwas, was mit Religion verbunden ist, also nicht an einen Gott, oder sonst was, deswegen tendiere ich generell dazu, wissenschaftlichen Theorien eine "Chance" zu geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Dunkle Energie wird in der Kosmologie eine hypothetische Form der Energie bezeichnet. Die Dunkle Energie wurde als eine Verallgemeinerung der kosmologischen Konstanten eingeführt, um die beobachtete beschleunigte Expansion des Universums zu erklären.

An sich ein spannendes Thema .

Aber auf Dauer eher eine nerven Sache .

Mfg B.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe dazu keine Meinung weil Ich zu dumm bin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HanzeeDent
03.09.2016, 00:35

Nein. Höchstens uninformiert^^

0