Frage von Tantalus4ever, 119

Was haltet Ihr vom Gedicht über Erdogan?

Welche Stelle missfällt / gefällt euch am meisten?

Antwort
von Omnivore10, 43

Super Satire. Konnte herzlich lachen. Leute, die im eigenen Land gegen alles wettern, was mit Meinungsfreiheit zu tun hat, haben es auch nich anders verdient!

Und rechtlich ist das für mich gar kein Thema, weil es im Kontext gesehen werden muss.

Erdogan wird 2017 und Mitte 2018 zwei weitere Klatschen einstecken.

2016 freut er sich vielleicht, dass einige Richter am Gericht Mainz Böhmermann verurteilen. Jedoch wird er sich 2017 ärgern, dass im Berufungsprozess die Klage eingestellt wird, weil das Gesetz gar keine Rechtsgültigkeit mehr hat.

Im Privatprozess ist eigentlich völlig egal, wer in den einzelnen Instanzen gewinnt. Sowohl das ZDF, als auch Erdogans Anwalt haben den Kampf bis zum Bundesverfassungsgericht angekündigt! Und Karlsruhe wird das sicher gründlich Prüfen!

Ich bin mir sicher, dass nach dem berühmten Kalkhofe-Urteil (wo Kalki fast von der Straße abkam, als er es im Radio hörte ^^) bald ein neues "Böhmermann-Urteil" in die Annalen eingehen wird!

Das Gedicht ist so abtrus übertrieben, dass man das als normal denkender Mensch gar nicht als Beleidigung sehen kann. Er hat ja nicht nur eine vulgäre Bezeichnung für Erdogans Vorliebe zum Koitus mit Paarhufern geäußert, sonder hat noch viele viele weitere Dinge vom Stapel gelassen. Das Gedicht ist so dermaßen überzogen, dass sich das kein Satiriker es sich getraut hätte blanko vorzulesen. Und genau im ganzen Kontext, mit dem mehrmaligen Hinweis, dass das eben nicht geht, ist das eine spitzen Satire.

Ich finde sie gut und hoffe, dass Böhmi bald wieder mit voller Satire-Stärke zurückkommt. Er veräppelt Stefan R.; Er führt ihn richtig vor. R. ist nie wieder dauarauf eingegangen. Er veräppelt Yanis Varoufakis, der das zwar anfangs nicht so lustig fand, aber es wenigstens etwas mit Humor nimmt.

Und der auf Grundrechte verachtene Erdogan hat den Witz nicht kapiert und startet eine lächerliche Anzeige. Der wild bald sehen, wohin das führt. Spätestens, wenn die Herren in den roten Roben urteilen.

Wie oft haben schon irgendwelche Nuhrs, Pispers, Puffpaffs und Sieberts über deutsche, iranische oder amerikanische Politiker explizit hergezogen? Da passiert nix. Aber wenn man es komplett auf die Spitze treibt, dann fühlt sich einer vom Bosborus beleidigt.

Ich wünsche Böhmi weiterhin viel Erfolg! Möge er noch weitere solche Satiriken bringen! Ich finds Spitze!

Gruß
Omni

Kommentar von clemensw ,

2017? 2018? Du hast aber sehr optimistische Vorstellungen von der Geschwindigkeit, mit der unsere Justiz arbeitet...

Ich persönlich tippe mal auf eine höchstrichterliche Entscheidung nicht vor 2020. Wenn Karlsruhe auch noch wegen grundsätzlicher Bedeutung Revision zum EGMR zuläßt, nicht vor 2025.

Da fällt mir auf: Ich muss meine Popcorn-Vorräte aufstocken!

Kommentar von Omnivore10 ,

Ja 2018 ist vielleicht etwas optimistisch angesetzt ^^

Antwort
von AllesSch0nWeg, 45

Das Gedicht selber besteht ja nur aus Schimpfworten, was soll man davon schon finden? Was er da,it sagen will verstehe ich, ob es schlau war auf diese Art zu tun weiß ich nicht ;)

Antwort
von ninamann1, 48

Das ganze Gedicht geht nicht . Ganz egal , was man von Erdogan hält .

Beleidigung ist strafbar.  

Kommentar von Omnivore10 ,

Nicht wenn es eben in Satire verpackt ist. Was denkst du warum Pipsers, Nuhrs und Sieberts noch keine Anzeigen haben? Und die reden genauso von "Dummschwätzer", vorallem Pispers!

Kommentar von Fielkeinnameein ,

Nur ist an dem Gedicht nichts Satire .. es ist eine Aneinanderreihung von Beleidigungen und mehr nicht und der Fakt das man vorher sagt "das was wir jetzt vorlesen darf man eigentlich nicht" macht nicht aus jedem Schwachsinn eine Satire.

Antwort
von ThomasMorus, 24

Mir missfällt am meisten, dass jetzt schon friedliche und angemeldete Demonstrationen aufgelöst werden, nur weil dort Böhmermanns Gedicht zitiert wird. (Nebenbei völlig rechtswidrig)

Am Gedicht selbst finde ich die "Metaebene" am besten. Also, dass Böhmermann eben "Satire über Satire" macht. Satire, nur um zu zeigen, wo die Grenzen der Satire liegen.

Antwort
von Akainuu, 32

Ich bin ein erwachsener Mann.

Mir ist nicht ganz bewusst, was an Äußerungen wie "Ziegenfi...." oder Kinderschänder lustig sein soll. Auch verstehe ich nicht, warum ein doch scheinbar linksgerichteter Moderator sich in einer Show rassistischer Klischees bedient und im gleichen Zuge gegen Rechtspopulisten wettert, denen er de facto doch Zulauf und Zuspruch gewährt.

Mir gefällt das Böhmermann-Gedicht nicht.

Nicht aufgrund einer persönlichen Betroffenheit, sondern deshalb, weil es mich in der Überzeugung bekräftigt, dass man Probleme nicht mehr lösen, sondern schaffen will. War Böhermanns Intention wirklich eine Schmähkritik? Wohl eher ein Schrei nach Aufmerksamkeit im medialen Bereich, der erwidert wurde. Von ihm bin ich diesbezüglich sehr enttäuscht.

Ich frage mich, ob man nicht viele Dinge sehr viel besser angehen würde, wenn die Priorität eine respektvolle Diskussion auf Augenhöhe wäre.

Es ist sichtlich einfach, wenn man sich hinstellt und irgendeine Person verteufelt, dabei verdeckt man die eigenen Fehler so schön.

Insgesamt ist dieses Gedicht eine Schande für dieses Land, so leid mir das auch tut. Darin erkenne ich eine Rückbildung der deutschen Hochkultur, aus dem Zuspruch leiten viele im Ausland inzwischen ab, dass Deutsche den Unterschied zwischen Satire und Beleidigungen nicht zu kennen scheinen.

Satire macht vor allem auf Probleme aufmerksam. Wer dieses Gedicht darunter fasst, der kennt sich schlichtweg nicht aus und wettert, um des Wettern willen.


Kommentar von Omnivore10 ,

Auch verstehe ich nicht, warum ein doch scheinbar linksgerichteter
Moderator sich in einer Show rassistischer Klischees bedient und im gleichen Zuge gegen Rechtspopulisten wettert, denen er de facto doch Zulauf und Zuspruch gewährt.

Auch du hast anscheinend die Satire genauso wenig begriffen wie Erdogan.

Es geht darum nicht einfach platt zu sagen "hören sie zu Herr Erdogan: Ich dürfte sie sie als Ziegenf...r bezeichnen."

Böhmermann und dessen Autoren ging es explizit darum das ganze dermaßen zu überspitzen, dass es schon lächerlich beleidigend ist. Und das sieht man vor allem an der Länge des Gedichts!

Hätte er nur gesagt "Erdogan, ich darf nicht sagen sie sind zoophil", dann hätte Erdogan drüber gelacht. Böhmermann wollte explizit, dass dieser Hampel da in der Türkei sich aufregt und ihm zeigen, dass wir in Deutschland eben sowas wie Satirefreiheit kennen, unabhängig davon wie lang die Satire ist.

Aber anscheinend konnte Böhmermann nur nicht vorraussehen, dass Menschen keine Satire erkennen, selbst wenn sie so absurd übertrieben wurde.

Insgesamt ist dieses Gedicht eine Schande für dieses Land,

Bin ich anderer Auffassung! Der ganze Skandal um den Skandal ist eine Schande!

Darin erkenne ich eine Rückbildung der deutschen Hochkultur

Darin erkennt man unsere Kunstfreiheit!

Zuspruch leiten viele im Ausland inzwischen ab, dass Deutsche den
Unterschied zwischen Satire und Beleidigungen nicht zu kennen scheinen.

genau....anscheinend begreifen das aber wirklich einige Deutsche nicht.

Satire macht vor allem auf Probleme aufmerksam. Wer dieses Gedicht darunter fasst, der kennt sich schlichtweg nicht au

Auch da hab ich eine andere Auffassung. Wer dieses absurd übertriebene Gedicht als ernsthafte Ansage wertet, dass Böhmermann Erdogan einfach nur beleidigen wollte, der kennt einfach keine Satire und vor allem nicht Böhmermann!

Kommentar von Akainuu ,

Der Ursprung dieser Problematik ist das Lied.

In dem Lied wird beispielsweise erläutert, Erdogan töte Kurden.

Die PKK ist eine weltweit anerkannte Terrororganisation, die mindestens so schlimm wie die IS ist, wenn nicht schlimmer und organisierter.

Das Erdogan dies nicht mehr Meinungsfreiheit auffassen wollte, ist selbstverständlich. Wie wäre es denn, wenn deutsche Soldaten IS-Mitglieder umbringen und man dem Land nun vorwirft, Deutschland würde Muslime meucheln? Du musst dich auch mal in die Lage anderer Länder versetzen, Deutschland und deutsche Moderatoren/Politiker mischen sich ständig in Angelegenheiten ein, die sie kaum bis gar nicht verstehen. Warum kommt ein Böhmermann nicht daher und kritisiert auf diese Art und Weise mal ein Israel oder ein Amerika? Stattdessen hakt man dies schweigend ab, während man gezielt Türkei-Bashing betreibt.

Und Erdogan vorzuwerfen, er sei zu intolerant, ist sichtlich lächerlich. Wie war das nochmal, als man Frau Merkel als Adolf Hitler dargestellt hatP

Du verstehst die Grundproblematik nicht, es geht nicht einfach nur um ein paar überspitzte Beleidigungen, es gibt eine Schwelle dessen, was man verunglimpfen und bagatellisieren kann. Und dies ist ein sehr sensibles Thema. 

Diese Terroristen haben tausende Staatsbürger der Türkei auf dem Gewissen, ich halte seine Reaktion sogar als sehr harmlos. 

Ich kenne Böhmermann übrigens wirklich nicht persönlich:-) Das muss ich aber auch nicht, um mir ein Urteil über sein Gedicht zu bilden.

Ich ziehe aus den bisherigen Geschehnissen aber das Fazit, dass ich jedem AfD-Wähler mehr Zuspruch geben würde als diesem Mann: Und ich bin kein Deutscher, um dich etwas aufzuklären.

Kommentar von Omnivore10 ,


Warum kommt ein Böhmermann nicht daher und kritisiert auf diese Art und Weise mal ein Israel oder ein Amerika?

Das  kann Böhmermann ganz sicher auch! Er hat mit TV-Total angefangen und hat danach den griechischen Finanzminister veräppelt. Ich wette auch Obama oder der zukünftige US-Präsident würden auf seiner Liste stehen.

Warum muss man sich rechtfertigen "warum hast du den genommen und nicht den anderen?"?


Wie war das nochmal, als man Frau Merkel als Adolf Hitler dargestellt hatP

Im Gegensatz dazu haben die das nicht während eines Satirebeitrags in einer Satiresendung von einem wohlbekannten Satiriker vorgetragen. Das meinten die mit vollem ernst! Ich kann mir beim besten Willen aber nicht vorstellen, dass Böhmermann ernsthaft behaupten möchte, dass Erdogan Koitus mit Ziegen hat und dass er während er Kinderpornus schaut Christen schlägt.


Du verstehst die Grundproblematik nicht, es geht nicht einfach nur um ein paar überspitzte Beleidigungen, es gibt eine Schwelle dessen, was man verunglimpfen und bagatellisieren kann.

Ich verstehe sehr wohl die Problematik.

Aber egal ob man Schäuble als "Schwachkop" beschimpft, Hans Werner Sinn seinen Bart mit seiner Produktivität düngen soll. Gabriel als "Dick und D00f" bezeichnet wird. Priester sind "sexualgestörte" Menschen. Und der Ahmadinedschad ist ein "A-Loch, wo man nicht drüber reden muss".

Frage ist, warum sind das keine Beleidigungen? Verpackt Pispers das nur schöner? In Satire zählt eben nicht die Quantität, sondern der Kontext, warum er dessen bezeichnet wird!


Ich ziehe aus den bisherigen Geschehnissen aber das Fazit, dass ich jedem AfD-Wähler mehr Zuspruch geben würde als diesem Mann:

Hoffentlich werden (und es werden!) die unabhängigen Gerichte anders sehen!

Kommentar von Akainuu ,
. Das meinten die mit vollem ernst! 

Und genau hier hört die Grenze des Verständnisses scheinbar auf. Wer legt denn fest, wer es ernst meint und wer nicht?

Versteh mich nicht falsch, ich denke nur über den Tellerrand hinaus. Wenn man all diese Dinge nun derart beurteilt, dann ist das doch nur ein Auge um Auge Spiel, das keiner Seite etwas bringt. 

Ich weiß auf jeden Fall noch, dass die Deutschen hierzulande teilweise rasend vor Wut waren und das zeigt doch, dass man gerne austeilen will, aber nicht einzustecken vermag und das ist das Problem.

Ein Böhmermann bittet um Beistand und fühlt sich in seinem Weltbild erschüttert, ER teilt nur allzu gern aus, aber verschwindet von der Bildfläche und schweigt, wenn er mal einstecken soll.

Und diese Erde verfügt über Kulturen, die vielseitig vielfältig sind. 

Euren Sinn für Humor muss niemand teilen, vor allem dann nicht, wenn man solch sensible Themen so oberflächlich behandelt.

Die Leute speichern sich durch solche Gedichte nur "Erdogan tötet Kurden", das die PKK sich dutzende Male in die Luft gesprengt hat, Menschenhandel betreibt und Leute zum Kriegsdienst zwingt, erwähnt keiner.

Ich habe einen guten kurdischen Freund, der täglich gegen diese Leute wettert und sich schuldig fühlt, obwohl er alles andere als ein PKK-Anhänger ist, in deutschen Medien beleuchtet man die Dinge kaum objektiv und betreibt Propaganda auf dem höchsten Level, nur das keiner der Schafe es hinterfragt.

Ich sage nicht, dass Satire nicht in Ordnung ist, aber Satire darf nicht zu Tatsachenbehauptungen führen, die vollkommen weltfremde Scheinfakten herbeiführen. Du siehst doch selber, dass das allgemeine Volk Satire nicht versteht.

Sie gehen auf Erdogans Facebook-Seite und beschimpfen ihn dort, dass ist keine Satire, sondern Primitivität. 

Und mir geht es nicht darum Erdogan zu verteidigen, der ist mir egal, aber auf diese Weise kann man keine Probleme lösen. 

Kommentar von Omnivore10 ,

Und genau hier hört die Grenze des Verständnisses scheinbar auf. Wer legt denn fest, wer es ernst meint und wer nicht?

Als allerlestes die Herrn in den roten Roben mit den gefühlten 20 Doktortiteln. Und das werden sie auch in diesem fall tun, wenn man Erdogans Anwalt ernst nimmt.

Versteh mich nicht falsch, ich denke nur über den Tellerrand hinaus

Das tue ich ebenfalls. Hier gehts aber auch nicht um "mein" oder "dein" Geschmack wie du das Gedicht findest, sondern ob es im Rahmen einer über 5minütigen Satire Kunst war oder einfach nur mit dem Knüppel auf den türkischen Präsidenten einschlagen wollte.

Ich weiß auf jeden Fall noch, dass die Deutschen hierzulande teilweise rasend vor Wut waren

Die waren auch rasend vor Wut, als die Kanzlerin abgehört wurde. ^^

Ein Böhmermann bittet um Beistand und fühlt sich in seinem Weltbild erschüttert

Böhmermann hat um gar kein Beistand gebeten!

aber verschwindet von der Bildfläche und schweigt, wenn er mal einstecken soll.

Halt halt halt halt! Er hat regulär eine Woche Später eine weitere Folge gedreht! Darüber gesagt hat wahrscheinlich deswegen nichts mehr, weil der ZDF die Sendung nämlich doch rausgenommen hat (was meiner Ansicht nach der HEUTIGEN Ansicht des ZDFs meiner Meinung nach völlig falsch war). Vielleicht dürfte er auf befehl von oben darüber nicht mehr sprechen, nach dem Motto "hoffentlich hats keiner gesehen und es legt sich". In meinen Augen eine falsche Reaktion des ZDFs

Untertauchen musste er erst, als radikale Türken ihn mit dem Leben bedrohten! Und nicht nur ihn, sondern auch seine Familie. Und ab den Zeitpunkt wird es echt nicht mehr lustig!

Und mir geht es nicht darum Erdogan zu verteidigen, der ist mir egal, aber auf diese Weise kann man keine Probleme lösen. 

Böhmermann ist auch kein Politiker, der die Aufgabe hat Probleme zu lösen. Dafür ist die Bundesregierung zuständig! Böhmermann ist Künstler, Unterhalter und vorallem seit Jahren für einen hammerscharfen satirischen Ton bekannt

Kommentar von procoder42 ,

ich denke nur über den Tellerrand hinaus.

Tust du nicht, Böhmermanns Sendung ist eine Satire Sendung. Er hat sogar angekündigt, dass sein Beitrag beleidigend sein wird; und das nicht, um sich rechtlich zu schützen. Viel mehr ging es darum, den Unterschied zwischen Scmähkritik und Satire zu zeigen.

ch weiß auf jeden Fall noch, dass die Deutschen hierzulande teilweise
rasend vor Wut waren und das zeigt doch, dass man gerne austeilen will,
aber nicht einzustecken vermag und das ist das Problem.

Doppelstandard. Du als Nicht-Deutscher machst grad genau das Selbe ;) .

Ein Böhmermann bittet um Beistand [....] aber verschwindet von der Bildfläche und schweigt, wenn er mal einstecken soll.

Er hat Morddrohungen von wütenden Erdogan Anhängern erhalten. Die Reaktion ist mehr als verständlich.

Du erfasst das ganze Problem nicht wirklich. Satire übertreibt bewusst; manche Menschen verstehen diese Übertreibung nicht, ich glaube soweit stimmen wir überein. Allerdings passiert in der Türkei genau das Selbe : Die Medien behaupten, dass Deutschland gegen Meinungsfreiheit wäre (Siehe diverse türkische TV "Berichte"). Und manche Türken glauben eben dies. Und so schaukelt sich das hoch, weil auf beiden Seiten einseitig berichtet wird.

Kommentar von procoder42 ,

Warum kommt ein Böhmermann nicht daher und kritisiert auf diese Art und Weise mal ein Israel oder ein Amerika? Stattdessen hakt man dies schweigend ab, während man gezielt Türkei-Bashing betreibt.

Du erinnerst dich aber schon an den Varufake, oder ? Da hat Böhmermann nicht-türkische politische Probleme angesprochen. Isreal wird in Deutschland verständlicherweise ungern kritisiert (Siehe NS Vergangenheit). Türkei Bashing ? Alles hat doch mit dem ach so bösen Extra 3 Song angefangen ... Nicht mal Donald Trump hat sich über den Song gegen sich aufgeregt, da sieht man doch, dass bei Erdogan was schief läuft.

Diese Terroristen haben tausende Staatsbürger der Türkei auf dem Gewissen, ich halte seine Reaktion sogar als sehr harmlos.

Ach komm, weiter oben sprichst du noch den Israel vs Palästina Konflikt an und lernst gar nichts daraus ?

Und ich bin kein Deutscher, um dich etwas aufzuklären.

Nach dem Plädoyer glaubt das auch niemand :)

Kommentar von Akainuu ,




Tust du nicht, Böhmermanns Sendung ist eine Satire Sendung. Er hat sogar angekündigt, dass sein Beitrag beleidigend sein wird; und das nicht, um sich rechtlich zu schützen. Viel mehr ging es darum, den Unterschied zwischen Scmähkritik und Satire zu zeigen.

Das hast du nicht zu beurteilen. Reiße Sätze nicht aus dem Zusammenhang, das Denken über den Tellerrand sollte schlichtweg zeigen, dass man sich nicht auf eine einzige Position versteifen darf, ob man das Gedicht nun gut oder schlecht findet, ist eine Sache. Gefragt war meine Ansicht, diese habe ich wiedergegeben. Kritik als solche halte ich immer für gut, was dieses Gedicht als solches gebracht hat, ist für mich nicht ganz verständlich. Das Böhmermanns primäres Ziel das viral werden war, ist selbstverständlich auch einw Tatsache.

Rechtlich schützen kann man sich dadurch nicht. Ist eher nachteilhaft, wenn man seinem Gegenüber zuvor sagt, man werde gleich zuschlagen.




Doppelstandard. Du als Nicht-Deutscher machst grad genau das Selbe ;) .

Ich stelle Tatsachen fest, die auf allgemeinen Äußerungen des werten Herrn basieren. Wen hat Böhmermann nochmal um Beistand gebeten? Und wer war nochmal "in seinem Weltbild erschüttert"?

Auch als Nicht-Deutscher darf man das übrigens.




Du erinnerst dich aber schon an den Varufake, oder ? Da hat Böhmermann nicht-türkische politische Probleme angesprochen. 

Stimmt, da war es der Varoufakis, der Gute geht halt ganz nach dem Trend. Und wie waren die Reaktionen nochmal? "Wie kann er uns den Mittelfinger zeigen", Sch. Griechen", "Bei denen gehe ich nicht mehr essen. Die Empörung war groß, aber austeilen können sie gut und gerne. Ich erinnere dich an diverse peinliche TV-Shows, das Thema wurde nach der Aufklärung totgeschwiegen, warum? Nicht einmal eine Entschuldigung wurde geäußert.




Isreal wird in Deutschland verständlicherweise ungern kritisiert (Siehe NS Vergangenheit). 

Isreal kenne ich nicht, du meinst wohl Israel. Also doch Maulkorb? Ich wüsste nicht, dass man einen Trump als Ziegenfi... bezeichnet hat. Aber gut, mir geht es auch nicht um dieses dumme Gedicht, da gehen die Meinungen auseinander und gut ist. 

Wenn Satire alles darf und die Freiheit all dessen doch schier grenzenlos ist: Warum scheint es doch vermeintliche Grenzen zu geben? Das ist heuchlerisch, nicht mehr und nicht weniger.

De facto ist dies einseitige Medienführung, nichts anderes.





Ach komm, weiter oben sprichst du noch den Israel vs Palästina Konflikt an und lernst gar nichts daraus ?

Falsche Rückschlüsse. Ich rede nicht von einem Türken und Kurden Konflikt, ich rede von der PKK, die 1. nicht gänzlich aus Kurden besteht und 2. eindeutig NICHT mit Kurden gleichzusetzen ist. In dem Song wird erläutert, Erdogan töte Kurden. Den Kampf gegen terroristische Mächte mit einer ethnischen Säuberung gleichzusetzen, ist widerlich. 

Dementsprechend ergibt dein Vergleich mit "Palästina vs. Israel" keinen Sinn, dass israelische Bürger sich ebenso gegen terroristische Vereinigungen zu verteidigen haben, ist selbstverständlich.

Das Israel als Staat Dreck am Stecken hat, ist eine andere Sache, aber dessen solltest du dir ebenso bewusst sein. Palästinensischen Bürgern werden Wasservorräte genommen, sie leben mit einem Bruchteil dessen, was israelische Bürger für sich beanspruchen. Des Weiteren werden sie immer weiter von ihrem Boden verdrängt, leben unter katastrophalen Bedingungen.

Was ich daraus zu lernen habe, ist dementsprechend fraglich. Da du aber gerne auf der Begrifflichkeit "Nicht-Deutscher" in Verbindung mit meiner Antwort rumreitest (auch Nicht-Deutsche dürfen Kritik üben und müssen deshalb nicht gleich die Bösen sein), solltest du deinen tendenziös rassistischen Nonsens doch bitte woanders verbreiten.

Das du dir ein Kritikrecht in Verbindung mit dem Gedicht beanspruchen möchtest, dieses aber bei anderen verurteilst, zeigt den Mangel an argumentativer Standfestigkeit. (Ge)recht ist scheinbar das, was deiner Meinung entspricht.



Kommentar von clemensw ,

Insgesamt ist dieses Gedicht eine Schande für dieses Land

Wenn etwas eine Schande für dieses Land ist, dann das Schweigen unserer Regierung zum Verhalten dieses größenwahnsinnigen Möchtegern-Sultans.

Satire macht vor allem auf Probleme aufmerksam.

Ach, und die Zensurforderungen von Erdowahn sind kein Problem?

Sorry, aber Du hast es echt nicht verstanden...

Kommentar von Akainuu ,
Wenn etwas eine Schande für dieses Land ist, dann das Schweigen unserer Regierung zum Verhalten dieses größenwahnsinnigen Möchtegern-Sultans.

Gemäß des Rechtsstaatsprinzips ist eine Beurteilung des Falls nicht Sache der Regierung, sondern der Judikative. Dies ergibt sich aus dem Gewaltenteilungsprinzip, die Exekutive hat dazu keine Befugnis. Dies obliegt letztendlich - so wird es kommen - dem BVerfG.

Folglich hast du es nicht verstanden. Bilde dich etwas weiter, dann können wir mit etwas mehr Inhalt darüber diskutieren. Sich mit Öff und Pöff aufzuregen, ist zwar schön und gibt bei dummen Menschen etwas Zustimmung, aber bei dem Rest wird dies mit einem müden Lächeln erwidert.

Ach, und die Zensurforderungen von Erdowahn sind kein Problem?

Wo habe ich dies behauptet? Du bist unsachlich, du schließt von einer Äußerung auf eine vollkommen andere Thematik. Nirgendwo habe ich behauptet, die Zensur-Forderungen seien legitim.

Ich beziehe keine eindeutige Position, ich sage lediglich, dass dieses Gedicht eine schlechte Wahl war, um Probleme zu lösen. Nicht mehr und nicht weniger.

Antwort
von clemensw, 33

Am besten gefällt mir die Lobhudelei vor Extra3: "Die Kollegen hätten fast den 3. Weltkrieg ausgelöst... so dicke Bretter können wir nicht" bevor Böhmi dann loslegt und zeigt, daß er noch viel dickere Bretter bohren kann.

Oder welcher Satiriker kann schon sagen, daß er eine Regierungskrise ausgelöst hat? :-)

Antwort
von mychrissie, 18

Das Gedicht ist schlecht und toll zugleich.

Schlecht, weil es unwitzig, unflätig und tierisch unsatirisch ist.

Toll, weil es einen widerlichen Despoten in seiner ganzen Lächerlichkeit entlarvt hat.

Dieses Gedicht gleicht also einem Haufen Hundekacke, auf dem ein Tyrann ausgerutscht ist, den Europa nicht braucht, obwohl es ihn zur Zeit leider doch braucht.

Antwort
von kurzername44, 43

Für mich ist der Inhalt des Gedichtes weder ansprechend noch lustig. Allerdings finde ich es in seiner Gesamtheit extrem bemerkenswert, da es auf brilliante Weise auf das, seit dem Flüchtlingsabkommen entstandene, Verhältnis zwischen Türkei und Deutschland und die daraus resultierenden Probleme aufmerksam macht. Falls dies Böhmermanns Absicht war, kann ich nur sagen: Hut ab!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten