Frage von AnnaPospiech, 278

Was haltet ihr vom anti - Islam Programm der AFD?

Antwort
von Interesierter, 146

Du musst hier zwischen dem geschriebenen Parteiprogramm und der tatsächlichen Meinungsmache, die tagtäglich verbreitet wird, unterscheiden.

Im Parteiprogramm ist zwar die anti-islamische Tendenz zu sehen, aber sie ist weichgespült. Die Aussagen einzelner Politiker sowie die Aussagen, die im großen Kontext gemacht werden, sind eindeutig islamfeindlich.

Hier besteht ein großer Unterschied zwischen geschriebenem Parteiprogramm und der tatsächlichen medialen Ausenwirkung der Partei. 

Weiter unterscheidet die AFD in der allgemeinen Öffentlichkeitsarbeit kaum zwischen Islam und Islamismus.

Die AFD instrumentalisiert die manchmal recht ungeschickten Formulierungen anderer Parteien (der Islam gehört zu Deutschland), um Stimmung zu machen. 

Einfachen Geistern fällt das nicht auf und so gehen sie den Bauernfängern auf den Leim.

Antwort
von 1988Ritter, 86

Vom Ansatz her richtig.

Allerdings von der Begründung und Darstellung nicht immer haltbar, um nicht zu sagen plemplem.

Beispiel:

Die AfD kämpft in Thüringen gegen einen Moscheebau der Ahmadiyya-Gemeinde. Die Stadt Erfurt will diese Moschee auch als Zeichen für eine Islamfreundlichkeit bauen.

Wo ist der Fehler ?

Die Ahmadiyya-Gemeinde wurde 1976 in der großen Islamkonferenz aus dem Islam ausgeschlossen. Es ist ihnen sogar bei Todesstrafe verboten Mekka und Medina zu betreten.

Die Ahmadiyya-Gemeinde ist somit eine Sekte, und keine muslimische Glaubensgemeinschaft.

Dieser Brüller als Fehler ist auch schon auf der Bundesebene gemacht worden, wo man mal total islamfreundlich aus den Ahmadiyya eine Körperschaft öffentlichen Rechts gemacht hat, um den Islam mal die Hand zu reichen. Peinlich dabei....der Bund hat es bis Heute nicht gerafft.

Das ist in etwa so als würden Muslime in Mekka Scientology als Sprecher der Christenheit einen Dom bauen.....:-))).

Kommentar von PatrickLassan ,

Die Ahmadiyya-Gemeinde ist somit eine Sekte, und keine muslimische Glaubensgemeinschaft.

Aha. Allerdings gilt auch für Sekten in Deutschland die Religionsfreiheit, und die AfD beweist nur, dass sie das GG nicht akzeptiert.

Kommentar von 1988Ritter ,

Bitte nicht immer nur irgendwelche Behauptungen raushauen.

So manches was man hier als GG-konform behauptet, wünscht sich tatsächlich die Abschaffung der Demokratie.

Antwort
von PatrickLassan, 167

Genauso viel wie vom Rest des Parteiprogramms der AfD: Gar nichts.

Populistischer Unfug gemischt mit Forderungen aus den 50er Jahren.

Kommentar von VBHHerzog ,

nur habe ich das gefühl das die afd immer dummer wird

Kommentar von PatrickLassan ,

Eine andere Erklärung der Abkürzung AfD:

http://reichsdeppen.tumblr.com/image/144402215715

Kommentar von Caesar3 ,

Wunschdenken mal wieder. Herr Lassan ist in der Welt um das Jahr 2000 stehengeblieben.

Kommentar von Caesar3 ,

Wieso haben Sie eigentlich ein Profilbild von Anatoliy Tymoshchuk? :D Haha

Kommentar von PatrickLassan ,

@ Caesar3:

Selbst wenn ich im Jahr 2000 stehengeblieben wäre, wäre ich vielen AfD-Mitgliedern immer noch um mindestens 50 Jahre voraus.

Da du anscheinend Probleme hast, die Person auf meinem Profilbild zu erkennen, empfehle ich den Besuch bei einem Augenarzt. Zur Information:

https://de.wikipedia.org/wiki/Sean_Bean

Antwort
von thetee99, 152

Die AfD greift prinzipiell jeden aktuellen Trend auf, dass ist deren Wahlprogramm, und durch den Terror von radikalen Islamisten - die perse nichts mit der Religion des Islam zutun haben, sondern rein politisch motiviert sind (die bringen ja auch andere Moslems um) - sind die Menschen weltweit sehr verunsichert. Man sieht ja das in ganz Europa rechts-konservativ gewählt wird.

Eigentlich instrumentalisiert die AfD, die sogenannte "Lügenpresse" für ihre eigenen Zwecke. Wenn man Frauke Petri schon im Abendkleid auf dem offiziellen Presseball sieht, weiß man doch wie schizophren das ganze ist.

Kommentar von Aktzeptieren ,

endlich mal einer der von etwas bescheid weis

Kommentar von Caesar3 ,

Glauben Sie das wirklich was Sie schreiben?

Kommentar von telesphorus ,

Die Frage kann man hier auf GF vielen Stellen, auch Ihnen

Expertenantwort
von Unsinkable2, Community-Experte für Politik, 115

Es ist schlicht verfassungswidrig und widersprüchlich.

Damit brauche ich davon gar nichts mehr zu halten; denn es wird NIEMALS umgesetzt werden und dient einzig dazu, "naive Wähler einzufangen".

Antwort
von DirtIslam100, 76

Wurde auch Zeit, dass jemand der Islamisierung entgegen wirkt.

Muslime die in unserer westlichen Welt leben dürfen, müssen sich einschränken und anpassen.

Nicht umgekehrt.

AfD ist lediglich eine Opposition, die Deutschland wieder in die richtige Richtung lenken will.

Kommentar von Apfelkind86 ,

Jaja, diese krasse Quote von 6% Muslimen islamisiert uns alle ganz schön. xD

Kommentar von InderTat19 ,

Ja aber echt....genauso wie das Christentum hier. Wir sollten zu den guten alten germanischen Religionen zurückgehen. Laut deiner Logik hat sich das Christentum doch auch viel zu weit in Europa ausgebreitet oder nicht?

Und wieso bleiben wir da stehen? Tomaten, Kühe, die meisten Herdentiere und auch grundsätzlich die Kultivierung von Pflanzen und Tieren ist doch eh nur ein Import aus dem fruchtbaren Halbmond (d.h. mittleren Osten) aus der neolititschen Zeit.

Gehen wir zu den guten alten germanischen Haselnüssen zurück und verbannen alles, was es hier nicht schon vor mehr als 10 Tausend jahren gegeben hat.

Kommentar von AnnaPospiech ,

AFD- eine Opposition ? .. naja, bei all den Fortschritten dank der "Alternative" hier in Deutschland könnte es man ja fast meinen :D

Antwort
von XHeadshotX, 126

Es wird schwer durchzusetzen sein, da der Islam zumindest auf dem Papier eine anerkannte Religion (auch in Deutschland) darstellt. Das reale Empfinden ist ja dabei wieder ein anderes Paar Schuhe.

http://www.bmi.bund.de/DE/Themen/Gesellschaft-Verfassung/Staat-Religion/Religion...

Antwort
von Modem1, 59

Daumen hoch!

Antwort
von hutten52, 31

Sehr gut. 

1. Moslems gehören zu Deutschland, wenn sie unsere Gesetze über den Koran stellen.

2. Die Scharia, das islamische Recht, verstößt gegen unser Grundgesetz, weil die Männer über die Frauen, der Moslem über den Ungläubigen und der Koran über das Gesetz gestellt wird. 

3. Mohammed kann kein Vorbild sein, weil er ein Krieger war, der 27 Angriffskriege geführt hat, 700 Juden den Kopf hat abschlagen lassen, Islamkritiker töten ließ sowie Frauen von besiegten Gegnern als Beute genommen hat.

4. Wir brauchen energischen Kampf gegen Islamisten, Salafisten, Moslembrüder, die Europa islamisieren wollen. 

5. Die türkischen DITIB-Moscheen werden von Erdogan gesteuert. Das muss enden.

Antwort
von voayager, 83

Brunnenvergifterei so was, weil nur auf diese Weise Zwietracht unter den Mwenschen unterschiedlicher Kulturen gesät wird. Möge daher derlei Drachensaat nicht aufgehen. Geharnischte Menschen brauchen wir nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten