Frage von eccojohn, 106

Was haltet ihr davon ? Kinder-Ehe mit 15 durch ein deutsches Gericht anerkannt ! ! ! ?

Der Deutschlandfunk - also eine durchaus als seriös zu bezeichnende Quelle berichtet darüber, das eine bei Arabern nach Heimatrecht geschlossene " Ehe" eines erwachsenen Mannes mit einem Kind ( hier 15 Jahre ) durch ein oberes deutsches Gericht anerkannt und für rechtens gehalten wird - die Scharia ist das Maß der Dinge das das deutsche Gericht nun erstmals angelegt hat.

Es gibt informierten Stellen zufolge auch Fälle, wo Mädchen erst 11 - 12 oder 13 Jahre alt sind, aber nach ihrem Heimatrecht bei den Arabern als verheiratet gelten. Wir würden das als VERKAUFT bezeichnen.

Bei den Massen an Flüchtlingen wohl nur ein kleines Problemchen, aber die Reaktion eines deutschen Gerichtes ist mir da doch sehr suspekt, weil es im krassen Gegensatz zu unseren deutschen und auch europäischen Gesetzen steht.

Deutschen oder Europäern ist es gesetzlich verboten - bei Flüchtlingen wird´s nun durch die Hintertür zurechtgebogen um Heimatrecht nicht zu verletzen ? - kann und darf das sein ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von michi57319, 47

Clash of cultures.

Befürworten kann man dieses aus Sicht dieses Landes nicht. Daher kann ich nicht nachvollziehen, warum so etwas durchgeht.

Es ist eine sehr typische Rumeierei, um irgendeinen Spagat zwischen den Kulturen hinzubekommen.

Wenn ein 40-jähriger mit einer 8-jährigen "Braut" auftaucht, kann es aus meiner Sicht nur als Kindesmissbrauch betitelt werden.

Es ist doch gar nicht möglich, Grenzen zu ziehen. Weder auf der Landkarte, noch im Lebenswandel.

Entweder lautet die Maxime "keine Flüchtlinge-keine derartigen Probleme", oder aber "Flüchtlinge ja-Anerkennung der kulturellen Unterschiede nein" mit entsprechender Aktion.

Die Gerichte müssen sich schon entscheiden, ob sie ein Leben nach unseren Gesetzen wollen, oder ob sie eine Grauzone akzeptieren.

Die Akzeptanz einer Grauzone ist der Untergang einer jeden Kultur. Trefflich nachzulesen nahezu täglich in allen Zeitungen.

Antwort
von Kuno33, 54

An derartigen Abstimmungen beteilige ich mich grundsätzlich nicht.

Dennoch gebe ich einen kurzen Kommentar dazu ab.

Wir sind es gewohnt, dass wir eine "Liebesheirat" schließen. Das war bei uns auch nicht immer so. Das Risiko einer solchen Ehe ist die hohe Glückserwartung, die sich meistens nicht erfüllen kann. Dadurch ist der Partner eventuell böse oder man selbst inkompetent, weil man den falschen Partner geheiratet hat.

Bei der aus familiären Überlegungen geschlossenen Ehe, gelten andere Prinzipien wie z. B. Verbindungen verschiedener Clans. (Das hat es bei uns früher auch gegeben.) Hier gibt es keine individuelle Entscheidung, die richtig oder falsch war.

Meine Entscheidungen für Beziehungen waren stets individuell getroffen und nicht durch familiäre  Interessen bestimmt gewesen. (Es handelt sich um zwei bzw. drei Beziehungen.)

Für Menschen mit arabischer Tradition ist das Nebeneinander von traditionellen Vorstellungen und hochgradiger individueller Freiheit ein graveirendes Spannungsfeld.

Kommentar von StTerreste ,

Es geht vielfach um die wirtschaftliche Sicherheit der Mädchen. In Gesellschaften, in denen Frauen kaum Möglichkeiten haben, sind die Familien sehr glücklich, sie untergebracht zu wissen.

Antwort
von WeinWasser, 60

Auch in Deutschland kann eine Ehe unter bestimmten Voraussetzungen schon mit 16 Jahren erlaubt sein. Das eine Jahr macht, gerade wenn man an die Pubertät und die unterschiedlichen Entwicklungen der Kinder denkt, auch keinen Unterschied mehr. 

Aber dass das deutsche Eherecht, unabhängig vom heiratsfähigen Alter, völlig überholt ist, steht außer Frage.

Antwort
von StTerreste, 51
Nein, das gehört verboten, weil...

Erstmal machst Du ein ganz schön krasses Fass auf. Kindesmissbrauch ist ziemlich hart untergeschoben und enorm tendenziös. Abschiebung? Das ist doch kein Diskurs bei solchen Vorlagen!

Zweitmal es hat ein OLG (dem immer noch widersprochen werden kann, entschieden) unter Berücksichtigung einer wirklich schwierigen kulturellen Fragen entschieden, nicht unbedingt das Scharia-Recht angewandt. 

Drittmal wird das regelmäßig gemacht. Und ich glaube auch nicht, dass die Gerichte hier im Schnellverfahren abschließen, sondern sich die Fälle sehr genau anschauen.

Viertmal ist die Anerkennung zu verbieten, weil man Fälle schafft, auf die sich berufen werden kann und im Sinne der Kinder- und Frauenrechte nicht schaffen darf.

Antwort
von ManuTheMaiar, 16
Nein, das gehört verboten, weil...

Erwachsener Mann kann auch 18 heißen 15-18 ist jetzt nicht so ein Problem, aber wenn ich mit 15 meine 19 Jährige Freundin hätte heiraten wollen hätte mir jedes Gericht das verboten und wir hätten nichts machen können ich sehe nicht ein wieso man es denen dann erlaubt und die Ehe nicht für ungültig erklärt ich finde diese Doppelmoral grauenvoll und schrecklich es kann nicht sein das der Staat denen hier Sonderrechte gibt

Antwort
von Daria700, 8
Nein, das gehört verboten, weil...

Ganz erlich finde das ist nicht okay,aber man muss ja andere Kulturen apzepieren!Sind dessen Bräuche.Man soll ja tolerant sein.

Antwort
von ichweisnix, 35
Ja klar, ist ja lt. Heimatgesetz völlig legal

Es ist so, das eine von Ausländern im Ausland geschlossene Ehe in Deutschland anerkannt, werden kann, wenn die Ehe nach den für die Ehegatten geltenden Vorschriften rechtmäßig geschlossen wurde.

Bei einer Eheschließung in Deutschland muß diese natürlich auch den Deutschen Gesetzen genügen.

Relevant ist die Anerkennung insbesondere für das Steuer- und Unterhaltsrecht sowie bei einer Ehescheidung.

Für das Sexualstrafrecht ist die Ehe in Deutschland mitlerweile komplett irrelevant. Insebsondere sind sexuelle Handlungen mit Kindern unter 14 Jahren in Deutschland grundsätzlich strafbar.


- bei Flüchtlingen wird´s nun durch die Hintertür zurechtgebogen um Heimatrecht nicht zu verletzen ?

Es wäre problematisch die Ehen nicht anzuerkennen. Die Ehegatten können in Deutschland dann nämlich weder heiraten ( da sie nach ihren Heimatrecht verheiratet sind ) , noch sich scheiden lassen ( da hierzu zunächstmal die Ehe legalisiert werden muß.)


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community