Frage von internetrambo, 94

Was haltet ihr davon, dass man öffentlich zu Julian Assanges Hinrichtung aufruft?

Ich weiß das Thema ist grad nicht aktuell, aber ich lese gerade den Wikipedia Artikel von Assange. Zitat:" Julian Assange ist ein Cyber Terrorist in KRIEGSZEIT, ... Er ist der Verbrechen gegen die MENSCHLICHKEIT schuldig ...Er sollte getötet werden". Also warum Kriegszeit und Menschlichkeit? Oder das hier " illegally shoot the son of a b*tch". Ich find das sehr heftig. Solche Leute dürfen öffentlich auftreten? Ich will gar nicht wissen, was mit Assange in den USA passieren würde. Außerdem, warum soll er uberhaupt den USA ausgeliefert werden? Er ist doch kein US Bürger und er hat doch gezeigt, dass die Politiker/ Militärs Dreck am Stecken haben. Verstehe nicht wieso er als Verräter angesehen wirs, er war doch nie auf 'deren' Seite. Es könnte doch jeden von uns eines Tages treffen. Wir sollten uns doch mit Assange solidarieren. Schon traurig, dass man sich in der Ecuador Botschaft vor dem 'Anfuhrer der freien und weiter entwickelten Welt' verstecken muss. Sollte man mit so einem Land eine Partnerschaft pflegen? .Was denkt ihr?

Antwort
von voayager, 32

Da kann man mal sehen, dass es mit Demokratie, Menschenrechte und Humanität in den "Wertestaaten" nun wirklich nicht weit her ist. Immer dann wenn es für die Herrschenden unangenehm wird, dann hebeln sie Demokratie, Menschenrechte und Humanität aus. Sie machen all das zu einer Art Schönwetter-Veranstaltung, die sie dann mit wichtiger Miene präsentieren, ihre Glanzfassade.

Antwort
von nikfreit, 57

Tja, was soll man dazu sagen? Nichts und niemand darf den imperialistischen Bestrebungen der USA in die Quere kommen, was da gerade mit Assange passiert macht mich einfach sprachlos. Alles deutet darauf hin, daß die Vergewaltigungsvorwürfe gegen Assange konstruiert wurden um ihn unschädlich zu machen oder noch schlimmer um ihn zu vernichten. Was wir zur derzeit erleben ist eine Bankrotterklärung der Rechtsstaatlichkeit und Demokratie, ich erinnere hier an Manning und Snowden.


Antwort
von uniformhumor, 58

Weil es eine Straftat ist, Dokumente der US-Armee mit höchster Geheimhaltungsstufe zu veröffentlichen.
Und Straftäter kommen nun mal ins Gefängnis.

Kommentar von Modem1 ,

Ich bin der Meinung das dieses Geheimhaltungstufe nicht den Wert hat weil es höhere Werte gibt .

Kommentar von uniformhumor ,

Tja. Deine Meinung ist für die US-Amerikaner aber irrelevant. Die haben ihre Gesetze, und das ist auch gut so und in einem Rechtsstaat erforderlich.

Antwort
von Modem1, 16

Ja das erinnert mich an die Morddrohungen zu Liebknecht und Luxemburg: "Tötet ihre Anführer". Das war damals die deutschen Reaktionäre. Der jetzige Mordaufruf könnte eine verdeckte Aktion des US Staates sein. Es ist schon eine S...rerei.!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community