Frage von Huusket, 185

Was haltet ihr davon das Deutschland ab 2016 den Krieg gegen den IS mit unterstützen will?

Hallo, diese Frage ist ernst gemeint, deshalb fänd ich es super wenn hier jeder seine eigene Meinung vertritt und nicht sinnlos rumbeeft.

Meine Meinung dazu falls es jemanden interessiert ist das wir nicht in den Krieg ziehen sollten und nach einer friedlicheren Lösung suchen denn wer Gewalt säht wird Sturm ernten und klar werden jetzt wieder einige kommen und sagen das der IS diesen Krieg erst angezettelt hat was auch in gewisser weise stimmen mag aber sind es nicht wir gewesen, die „westliche Welt“ die solchen radikalen Menschen erst die Chance ermöglichten sich dort zu entwickeln?

Eure meinung dazu würde mich echt interessieren :)

Antwort
von himako333, 144

der IS in seiner jetzigen Ausprägung ist eine Folge der völkerrechtswidrigen militärischen Zerstörung gerad des Irak's der heute unregierbar ist, wie auch einige weiterer Staaten..

zur Frage..

Rein gar nichts , denn das wird noch mehr Elend auf allen Seiten nach sich ziehen , dem IS mehr Zulauf bringen, evtl. schließen sich auch die anderen Terrorgruppen zeitweise zusammen , sprechen sich ab und setzen neue  grausame  Rachepläne um , denn der beabsichtigte Krieg ist ja kein Krieg mit klaren Fronten .. der IS hat in  und aus 80 Staaten Anhänger ..

alle Staaten die  sich am Krieg beteiligen nehmen in Kauf ..in all ihren  Ländern wird es ungemütlich für die Bewohner , einige  demokratische Freiheiten werden ausgesetzt bis abgeschafft 

Antwort
von DerBube01, 185

2016 das sind ein paar Jahre zu spät!

Das hätte alles früher passieren müssen.

Bakterien muss man im Keim ersticken und nicht erst, zur Tödlichen Krankheit weiter entwickeln lassen.

Antwort
von kaufoderstream, 140

Also ich bin dafür dass Deutschland in den Krieg ziehen soll. Der IS ist furchtbar.Sie töten unschuldige und verbreiten schrecken.Zwar sind die westlichen Länder bestimmt mit schulde daran da der IS von Europäischen Schwarzmärkthändlern Waffen kauft(nur eine Vermutung).Wer weiss was in ihren Köpfen schief geht oder wofür sie kämpfen.und zu deinem Spruch "Wer Wind säht wird Sturm ernten", ja der IS hat Wind gesät und wird nun den Sturm ernten.

Antwort
von nordseekrabbe46, 120

lebe immer so als wäre Heute Dein letzter Tag

Kommentar von Gorilla007 ,

Dann wäre ich schon im Knast oder unter der Erde.

Antwort
von Bambi201264, 126

1. Ich finde es mies, dass wir ERST ab 2016 den Feldzug gegen den IS unterstützen. Das hätten wir schon 2001 nach 9/11 tun müssen, als die Idioten noch Al-Quaida hiessen oder wie-auch-immer. Seitdem haben wir fast 15 Jahre Zeit vergeudet, in denen die reichlich Zeit hatten, zu lernen, wie man soziale Netzwerke missbraucht, Gehirnwäschen bei jungen Männern vornimmt usw.

Aber wie heisst es so schön: Besser spät als nie!

2. Zu Deiner Meinung: Es ehrt Dich ja, dass Du gerne eine friedliche Lösung suchen willst, aber dazu gehören immer zwei. Und Du glaubst doch nicht im Ernst, dass Typen, die Menschen, nur, weil sie einen anderen Glauben haben, die Köpfe mit einer Machete ab"schlagen" (sägen wäre wohl der treffendere Ausdruck), mit Dir (oder sonstwem) über friedliche Lösungen diskutieren werden?

Die hacken Dir erstmal den Kopf ab und dann fragen sie Dich, worüber Du gleich nochmal diskutieren wolltest? Hallo? Oh...

Antwort
von stertz, 116

Es würde hier den Rahmen sprengen zu erörtern wer wie wann was gemacht hat um den IS zu ermöglichen. Das scheint aber auch nicht deine Frage zu sein. Wichtiger finde ich die Frage: Darf die Völkergemeinschaft einfach zusehen wie Verbrecher anderen Menschen den Kopf abhacken, sie verbrennen,steinigen,vergewaltigen,verkaufen,zu Tode schleifen und das lächelnd ins Netz stellen? Ich bin der Meinung das man das nicht einfach laufen lassen kann. Manche  " Menschen"  muß man einfach mit Waffen bekämpfen.

Antwort
von Fielkeinnameein, 125

Sry aber der von den USA ausgerufene "Krieg gegen den Terror" ist doch ein schlechter Witz... man sieht ja wie "erfolgreich" er geführt wird.

Ich finds nicht gut, denn das rückt Deutschland nur noch mehr in den Fokus des IS.

Kommentar von BlackoutTime ,

Dass die Bevölkerung über fast alle verhinderten Terroranschläge nicht informiert wird, hast du aber bei deinem Kommentar berücksichtigt, oder?

Kommentar von Bambi201264 ,

Garantiert nicht, BlackoutTime.

Kommentar von Fielkeinnameein ,

Was hat das eine mit dem anderen zutun? Nichts .. der Krieg gegen den Terror hat vorallem eins gebracht, noch mehr Terroristen und Gewalt/Hass.

Kommentar von Bambi201264 ,

Im Fokus des IS sind wir schon lange, Jungchen.

Kommentar von Fielkeinnameein ,

"Jungchen" weiß das, deswegen hat er auch geschrieben das er nicht möchte das wir noch mehr in den Fokus rücken. Es gibt einen Grund warum Frankreich in so kurzer Zeit öfter Ziel von Anschlägen war, Deutschland aber noch nicht.

Kommentar von BlackoutTime ,

"Deutschland aber nicht" woher willst du das wissen???  Lediglich durchgeführt wurden die Anschläge hier nicht. Frankreich hatte leider nicht so viel GLÜCK wie wir.

Kommentar von Fielkeinnameein ,

Das weiß ich natürlich nicht aber da Terroristen keine Idioten sind, bin ich mir sicher das, wenn sie hier einen Anschlag verüben wollen, dies auch schaffen würden. Mit Glück hat das sicher wenig zutun, wenn man bedenkt wie lange Frankreich und "intensiv" schon im Geschehen mitmischt.

Kommentar von BlackoutTime ,

Ich bin mir auch sicher, dass es uns irgendwann auch trifft. Solche Anschläge bedürfen aber nunmal auch seitens der Terroristen ausgeklügelte Abstimmung und Finanzierung. Die sind nicht mal so eben spontan durchgeführt. Die Terroristen wollen damit aus ihrer kranken Sichtweise ja auch besondere Signale und Zeichen setzen, während der Großteil der Bevölkerung darin nur einen random-Anschlag sieht.

Diese Tatsache verkompliziert es für die Terroristen und bietet diversen Geheimdiensten zum Glück eine Angriffsfläche. Wir hatten also schon Glück, dass unsere Geheimdienste in Zusammenarbeit mit ausländischen Geheimdiensten Deutschland bisher vor solchen Aktionen bewahrt hat. 

Antwort
von KingTamino, 153

Find ich gut !

Je mehr Soldaten im Ausland sind, desto weniger sind hier ;-)

Kommentar von Bier35 ,

und wer beschützt dann die deutschen grenzen, schon mal daran gedacht

Kommentar von BlackoutTime ,

Die werden doch gar nicht beschützt ^^

Antwort
von mulan, 96

Wer ein Debakel haben will, wie die USA in Vietnam, die Russen in Afghanistan, ... der mag gerne Trupoen schicken und viele neue Feinde produzieren.

Antwort
von xxxFriendlyxxx, 135

Finde ich nicht gut. Wir sind mit der USA verbündet. Von daher werden wir niemals den IS zerstören, da die IS das Produkt der USA ist.

Kommentar von Bambi201264 ,

Du hast den letzten Schuss auch nicht gehört, oder? Lies mal bitte was anderes als die Blöd-Zeitung.

Kommentar von xxxFriendlyxxx ,

Wenn man die Blöd-Zeitung liest dann liest man dass USA der Retter der Welt ist. Ich lese keine Zeitung ;)

Kommentar von Bambi201264 ,

Gar keine? Auch nicht im Internet? Das ist sogar noch schlimmer...

Lies mal bitte ein paar Seiten zum Thema IS/ISIS/Al-Kaida/Al-Quaida (die Schreibweise und der Name selbst hat/haben sich in den letzten 15 Jahren öfter mal geändert, die Typen sind dieselben Geisteskranken geblieben - nur mehr...

Kommentar von Fielkeinnameein ,

Man sollte vorallem das richtige lesen ;)

Kommentar von xxxFriendlyxxx ,

Was für eine Zeitung empfiehlst du denn? Bild ? Kurrier ? BZ ? Stern ? Spiegel ? Zeit ? Nein danke ich bleibe bei Anonymous und Compact ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community