Frage von igor17, 107

Was halten ihr von Merkels Politik hinsichtlich der Flüchtlingskrise?

Antwort
von DerTroll, 72

Ich finde ihre Politik ganz gut, auch wenn ich damit auf viele Gegenstimmen stoße. Man muß sich immer hinterfragen, was der Hintergrund der einezlenn Aktionen ist. Und wie realistisch die Gegenstimmen sind. Es ist eines unserer Grundsätze, daß Flüchtlinge in Deutschland einen Asylantrag stellen dürfen und bis zur Prüfung und dem Bescheid hier verweilen dürfen usw. Und daß es in den Ländern, aus denen die Flüchtlinge kommen, politische Verfolgung gibt, ist ja bekannt, so daß man die Länder nicht alle pauschal als sicher erklären kann. Es ist so, daß wir in der EU eigentlich das Dublin-Abkommen haben. Daher dürfte es eigentlich nicht so ein großes Deutsches Problem sein. Allerdings ist das Abkommen auch nicht wirklich fair, weshalb schon nachvollziehbar ist, warum die Staaten an den Außengrenzen sich nicht so richtig daran halten. Und die Frage ist nun, wenn man den Flüchtlingsstrom unterbinden will, wie geht man dann vor. Das würde ja nur funktionieren, wenn man auch Gewalt anwendet. Die Merkel erkennt auch, daß viele Länder schon geflüchtet sind und momentan in anderen Ländern verweilen, mit dem Ziel, weiter nach Europa oder sogar gezielt nach Deutschland zu reisen. Deshalb verhandelt die Merkel sogar mit Ländern wie der Türkei (und das macht sie sicher nicht gern und entgegen ihrer moralischen Überzeugung) und macht auch gewisse Eingeständnisse, damit die nicht einfach die Flüchtlingsströme durchschleusen. Dabei merkt man aber, daß sie auch viel Hintergrundwissen im Kopf hat und weiß, wo sie Eingeständnisse machen kann, die nicht wirklich negative Folgen haben. Die Merkel ist von allen Politikern der letzten Jahre, die wirklich lange sehr geduldig verhandelt und sich nicht zu früh auf faule Kompromisse einläßt. Dabei bleibt ihre Sichtweise auch immer realistisch, also die weiß auch, wann es verschwendete Energie ist, auf bestimmte Punkte zu beharren und setzt dann andere Schwerpunkte. Das verschafft ihr in der Welt auch Respekt. Und genau das, finde ich jetzt sehr gut. Die hat ich überzeugt, obwohl ich am Anfang doch eher skeptisch war, also sie das Amt von Gerhard Schröder übernommen hatte, dachte ich erst, die wäre nicht so geeignet. Aber mich hat sie vom Gegenteil überzeugt.

Antwort
von Victoryice, 1

Überhaupt nicht gut!Das Merkel helfen möchte ist gut,aber sie hat vieles nicht bedacht was wichtig gewesen wäre!Die Flüchtlingszahlen sind einfach zu hoch,und nehmen nicht ab!Jetzt bekommen Flüchtlinge sogar Steuergelder wenn die wieder freiwillig zurück gehen!Unmöglich,hätte gar nicht so weit kommen dürfen!Und die Familien der Flüchtlinge kommen ja auch noch.1Flüchtlinge abgereist 1000 Neue?!Wohin soll das noch führen???

Antwort
von Biance, 8

Schlimm man kan es nicht in Worten fassen,viele Menschen haben Angst vor Terroranschlägen IS Flüchtlinge waren dran beteidigt!

Und die Auswirkungen von den enorm Hohen nie endenden Flüchtlingszahlen und es wird Folgen haben.Wie wird das den finanziert?

Die Reichen juckt es nicht aber was ist mit den klein und Mittelverdiener?Das Thema muss auch mal angesprochen sein!Wohnungsknappheit.Angst um Jobs.

Antwort
von marylinjackson, 30

Von der Willkommenskultur zur Flüchtlingskrise,

das haben wir Merkel zu verdanken.

Was für eine Politik soll das sein?

Antwort
von 1988Ritter, 29

Nichts.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten