Frage von Schoenwetterfee, 56

"Was halten Ihr in Deutschland für das größere Problem. Unwissenheit oder Gleichgültigkeit?" ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MaSiReMa, 56

Gegen Unwissenheit kann man was tun, nämlich die Menschen informieren, gegen Gleichgültigkeit nicht!

LG

Kommentar von Schoenwetterfee ,

Leider findet man oft beides vor, ich habe oft das Gefühl die Menschen verweigern das Denken, weil es zu anstrengend erscheint.

Liebe Grüße

Kommentar von MaSiReMa ,

Ja, das Gefühl habe ich auch oft. Aber es gibt auch Menschen, die sehr wohl gebildet und trotzdem gleichgültig sind.

Kommentar von Schoenwetterfee ,

Das stimmt, diese denken dann, Bildung (er)spart die Empathie :-)

Kommentar von MaSiReMa ,

Vielen Dank für das Sternchen.  ;o))

Antwort
von Utanyan, 38

Weiß ich nicht, ist mir aber auch egal ;)

Nein, Spaß beiseite.Ich denke gegen Beides sollte man etwas tun,nur dürfte das bei Gleichgültigkeit wesentlich schwieriger sein.

Beides hindert allerdings unsere Gesellschaft daran so sozial und umgänglich zu sein, wie sie könnte.. und das finde ich persönlich sehr schade.

LG

Utau

Kommentar von Schoenwetterfee ,

Weiß ich nicht, ist mir aber auch egal ;)....LAUTLACH :-))

Ja, da stimme ich Dir zu. Der Mensch ist ein soziales Wesen, lernt und orientiert sich durch und an Vorbilder, erstmals in der Familie und darin liegt auch die Ursache.

Liebe Grüße

Kommentar von Utanyan ,

Ja, darin liegen wohl Problem und Ursache.Sind die Elternteile Gleichgültig wird das auf das Kind übertragen,das überträgt das später auf seine eigenen Kinder...Da müsste halt ECHT was passieren und das wird auch nicht so einfach sein...

Mit der Unwissenheit ist das so eine andere Sache.Da wissen es die Eltern halt nicht besser und KÖNNEN ihrem Kinddann auch nichts beibringen…Ich glaube in den Fällen in denen es dann auch bei Unwissenheit bleibtkommt da noch die Gleichgültigkeit mit reingemischt….

Schwierig etwas dagegen zu unternehmen,gebe ich zu, aber es müsste was passieren, sonst geht es hier langsam aber sicher den Bach runter :(

LG
Utau

Kommentar von Schoenwetterfee ,

Der gesellschaftliche Wandel ist erkannt, mitunter wurde deshalb ein Bildungsprogramm für Einrichtungen wie z. B. Kitas konzipiert und die Ausbildung der Erzieher-/innen richten sich danach aus.

Doch bis alt eingefahrene Strukturen abgelegt werden und NEUES greift, braucht halt seine Zeit!!!...bin aber zuversichtlich :-)

Anbei Link Bildungsprogramm und Handreichung, finde ich sehr informativ :-)

http://www.saarland.de/dokumente/thema_bildung/Saarland_Programm.pdf

http://www.saarland.de/dokumente/thema_bildung/Saarland_Handreichung.pdf

Liebe Grüße

Antwort
von nurlinkehaende, 47

Unwissenheit ist schlimmer und sie unterstützt Gleichgültigkeit.

Gegen Unwissenheit wird aber nicht viel getan. Schulbildung alleine löst das Problem nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten