Frage von Halloio, 290

Was halten die Menschen in Deutschland von Donald Trump?

Mich interessiert wie die Menschen in Deutschland über ihn denken

Antwort
von Geraldianer, 110

Trump ist für die Medien einfach attraktiv weil er Krawall macht. Seine Pöbeleien sind einfach besser zu verkaufen als vernünftige Argumente.

Aber in den Medien weiß man auch, dass er mit seinen populistischen und wenig durchdachten Forderungen viel Unheil anrichten würde. Außerdem ist er für gemäßigte Republikaner und viele Minderheiten in den USA nicht wählbar. Er würde gegen gegen einen demokratischen Kandidaten mit seriöseren Image verlieren. Deshalb werden ihn auch die Republikaner rechtzeitig kalt stellen.

Natürlich gibt es auch in Deutschland Leute die Trump für einen guten Kandidaten halten. Eben die klassischen Putinversteher, Pegida-Anhänger und andere Querfrontwichtel.

Antwort
von Interesierter, 130

Ich denke mal, Trump wird hier nicht für voll genommen. Das ist aber ein Fehler!

Wir sollten uns aber nicht täuschen. Trump ist nicht dumm. Im Gegenteil, Trump ist ein scharfsinniger und sehr genau kalkulierender Geschäftsmann. Trump ist nicht umsonst so erfolgreich.

Er hat aus dem Immobilienunternehmen seines Vaters ein milliardenschweres Imperium geschaffen. Er ist für viele Amerikaner ein Macher. Er ist risikofreudig und entschlußstark. Er versteht es auch, zu polarisieren. Er greift die Schwächen der Anderen auf und stellt sie offen zur Schau. Ich denke, seine verbalen Entgleisungen sind nicht das Ergebnis unüberlegter Handlungen sondern sie sind wohlkalkuliert. Er spekuliert darauf, Unentschlossene und Enttäuschte, von denen es in den USA viele gibt, einzusammeln. 

Man kann Trump durchaus als Narzisst bezeichnen. Ich glaube, er würde sich dadurch sogar geschmeichelt fühlen. 

Antwort
von Wissensdurst84, 100

Guten Abend,

sicherlich eine Frage, die sehr viele unterschiedliche Meinungen und Reaktion zeigen wird. Meine Meinung jedoch habe ich schon seit längerem. Donald Trump ist für mich der perfekte US-Präsident und wäre auch in meinen Augen der perfekte Mann um das Leid in Syrien zu beenden. Ob er es tatsächlich macht, oder in wie weit die USA selbst da mit drin hängen, entzieht sich meiner Kenntnis. Jedoch ungeachtet dessen, wäre er der ideale Präsident.

Der größte Fehler der Amerikaner war, ihn nicht für voll zu nehmen. Sie haben ihn als einen armen, irren Mann abgestempelt und belächelt. Mittlerweile weiß die eigene Partei nicht mehr, wie Sie ihn losbekommen solle, da er immer stärker wird.

Donald Trump hat für mich in einer Hinsicht einen Vorteil : Er muss niemand in den A.... krabbeln und ist finanziell unabhängig. Er ist Milliarden schwer, braucht kein Geld von den Amis, auch wenn er sicherlich wenn er Präsident wäre, einiges zu seinem Vorteil ziehen würde. Jeodch hat er nichts mehr zu verlieren. Er hat alles erreicht, kann sich alles für Geld kaufen was er will, nun braucht er neue Ziele und eines dieser noch wenigen Ziele ist es, seinem Land den richtigen Schliff zu geben. 

Auch wenn ich es nicht wirklich glaube, aber ich hoffe, dass er US-Präsident wird. Ich will Trump sehen, wenn er nominiert wurde, wie er dann gegen Clinton vorgeht und seinen Wahlkampf betreibt. Ich denke, dieses Duell wird alles sprengen und in den Schatten stellen.

Auch wäre es interessant zu wissen, wie er mit Russland, Nordkorea, ISIS, und anderen Gegner umgehen würde. Ich habe die leise Vermutung, dass dieser Mann der erste wäre, der ohne mit der Wimper zu zucken, den roten Knopf drücken würde, wenn es sein muss. 

Ich hoffe, dass er wenn er an die Macht kommt, die Welt verändert. Wie gesagt, alles basiert auf der Form Hoffnung. In meinen Augen einer der letzten, die die Welt vom Terror befreien kann, wenn er das will.

Wissensdurst84

Antwort
von voayager, 106

Donald Duck mögen sie sicherlich schon eher, während Dagobert diesem Trumpp in gewisser Weise ähnelt.

Kommentar von Halloio ,

Der war aber nicht gegen Moslems oder etwa doch ? Kindheit zerstört

Kommentar von voayager ,

Hast vollkommen recht, Dagobert hat sich nie gegen die Moslems ausgesprochen, folglich ist dieser Donald Trumpp der Miesere der beiden.

Antwort
von Traumberuf1, 62

Er ist der uninteressanteste Mensch der mir je unter die Augen gekommen ist. Er ist so langweilig, dass mir jedes mal das Gesicht weg schläft, sobald ich seine hässliche Visage irgendwo im Fernsehen oder in der Zeitung sehe.   Sobald er den Mund aufmacht läuft es mir Eiskalt den Rücken runter und ich hab das Gefühl das ich mich im nächsten Moment übergeben muss. Wenn ich in seine ausdruckslosen und müden Augen schaue, sehe ich keinen kompetenten und charismatischen Präsidentschaftskandidaten, sondern einen Fall fürs Altersheim. Ich hoffe ich konnte dir mit meiner Antwort irgendwie weiter helfen :D 

Antwort
von Taube95, 123

Die meisten halten ihn für einen dummen Idioten, der zu viel Geld hat. Nur leider hat er ernstzunehmende Chancen im Wahlkampf...

Kommentar von Interesierter ,

Und du glaubst, ein dummer Idiot könnte aus dem elterlichen Immobilienbetrieb ein solches Imperium erschaffen? Sicherlich nicht. 

Trump ist nicht dumm und das, was wir zu sehen bekommen, ist nur eine perfekte Fassade.

Kommentar von Taube95 ,

Er ist Milliardär, hat viel Geld gemacht und ist auf seinem Fachgebiet sicherlich nicht zu verachten, aber es geht im Wahlkampf auch um seine politischen Ansichten und diese sind eine Katastrophe. Du kennst seine Ansichten über Muslime und andere Nationen in der Welt. Ein Präsident muss beides bieten können, sowohl muss er wirtschaftlich einen Kurs vorweisen können, aber er braucht auch sozialpolitisch, Innenpolitisch und Außenpolitisch einen Plan und den hat Trump nicht. Seine Ansichten sind verquer und sehr gefährlich. Er ist einer der ersten, die auf den roten Knopf drücken.

Kommentar von Interesierter ,

Trump würde ganz bestimmt nie auf den Knopf drücken. 

Ich denke aber, es geht ihm gar nicht darum, Präsident zu werden, als vielmehr um Bekanntheit. Ein Geschäftsmann wie Trump hätte doch gar nie die Zeit, sich um einen Fulltime-Job als Präsident zu kümmern. Dazu müsste er sein Lebenswerk aus der Hand geben. 

Trump war bis 2009 Mitglied der Demokraten und hat bis 2012 seine Wahlkampfspenden gleichmäßig an Demokraten und Republikaner gegeben. Trump war lange Zeit richtig dicke mit Hillary Clinton befreundet.

Das Bild, welches wir von Trump zu sehen bekommen ist das, was wir sehen sollen. Er wird nicht einmal die Vorwahlen überstehen, aber er bringt Farbe in die Vorwahlen der Republikaner, was letztlich den Kandidaten der Republikaner stärken wird. 

Kommentar von Halloio ,

Wow das war sehr gut beschrieben

Kommentar von Halloio ,

ih meine taube95

Antwort
von Spuky7, 118

Die Rechten scheinen ihn gut zu finden, also ist er zuweit rechts. Er sucht mal gerne neue Feindbilder: die Mexikaner, die Muslime usw./ Aber er spricht auch Probleme an.

Kommentar von Mismid ,

das größte Problem spricht er nie an. Er selbst...

Antwort
von Skrillerman, 104

Viele Mögen ihn nicht und einige mögen ihn, wahrscheinlich für seine Ehrlichkeit. Wer seine Wahlkampfreden gehört hat weiß das er gerade aus sagt was er über andere denkt. Er sagt dass was andere sich nicht trauen zu sagen.

 Rassistisch ist er ohne frage, und vor allem in Amerika ist es so leicht viel Zustimmung zu gewinnen.

Jedoch muss ich persönlich sagen, dass er mir immer noch lieber ist als die Clinton. Bill Clinton war schon schlimm und die Olle hat noch mehr Dreck am Stecken ( Einfach im Internet informieren).  Man muss wortwörtlich zwischen zwei Übeln wählen und da nimm ich lieber den Trump

Antwort
von maxivonl, 104

Sehr geehrte Leser
Ob ihr es mir glaubt oder nicht ich hatte vor circa 2 Jahren die Chance Donald Trump kennen zu lernen. Ich fand er war eigentlich ganz freundlich , allerdings war er sehr überzeugt von sich selbst. (Für alle die es nicht glauben hier noch eine Erklärung : mein Großvater hat einmal ein Geschäft mit ihm gemacht als er noch nicht milliardenschwer war und war seit dem in brieffreundschaft mit ihm . Als wir in New York waren lud er uns zum Essen ein und setzte sich ein paar Minuten zu uns.)

Antwort
von TorDerSchatten, 80

Seine Frisur ist äußerst grotesk

Antwort
von FeeGoToCof, 87

Für mich ist er ein Affe.

Kommentar von Mismid ,

he, das ist eine Beleidigung.... für alle Affen!

Kommentar von FeeGoToCof ,

Das Beste an ihm war sein Gastauftritt bei "Kevin allein in New York". :)

Antwort
von axoni, 99

Ich würde ihn nicht wählen aber geiler Typ :D besonders das er damit bei den Leuten auch noch ankommt.

Antwort
von Mismid, 85

Völlig irrelevant. Wichtig ist nur ob die Mehrheit der US Bürger wieder so unzurechnunsfähig ist, diesen zu wählen.

Kommentar von Halloio ,

Ich habe nur eine frage gestellt es ist mir bewusst das es irrelevant ist

Antwort
von jjaegerbohne, 71

Eigentlich ganz cool
Würde ihn aber nicht wählen :D

Antwort
von Mismid, 60

die Frage hast du vor ne Stunde schon gestellt. Beanstandet!

Kommentar von Halloio ,

Wow du bist es ernsthaft wieso verfolgst du mich jetzt ok ja ih habe sie schon gestellt was soll ih sagen du hast gewonnen wenn du das hören willst kann ich das sagen

Antwort
von barfussjim, 60

Moslemverächter, Flüchtlingshasser und Putin-Versteher feiern ihn als Vorbild, der Rest hält ihn zum größten Teil für einen Spinner und Hetzer.

Antwort
von MichelleMonroe, 76

nicht viel.

Antwort
von Cabanera, 58

Da gibt es wichtigeres.

Wie wichtig ist dieser Mann denn?

Nur, dass er eventuell einer Schattenregierung angehört?

Die ohnehin unsere Welt beeinflussen?

Kommt ein gewaltiger kosmischer Einfluss auf uns zu, kann sich niemand davon retten.

Nicht mal die!

Also: Wie wichtig ist denn das?

Kommentar von Halloio ,

Zwar ist das ziemlich weit von meiner frage aber ich lass das mal durchgehen

Kommentar von Cabanera ,

Das Wichtigste ist doch, dass jeder Mensch seine eigenen Probleme hat, die es zu überwältigen gilt. Da hilft auch kein Donald Duck!

Kommentar von Halloio ,

ok

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community