Frage von xxinaxx123, 140

Was hättest Ihr an meiner stelle gemacht?

Ich bin vorkurzem mit einer Mitfahrgelegenheit für genau 34€ mitgefahren. Als wir uns verabschiedeten bezahlte ich den jungen Mann natürlich. Am nächsten Tag bekam ich aufeinmal eine Nachricht von Ihm, das ich ihm statt 50€ angeblich nur 10€ gegeben hätte. Deswegen solle ich Ihm die restlichen 40€ auf sein Konto überweisen. ... Ich weiß nun nicht was ich machen soll. ob mich hier jemand aufs Ohr legen will oder ob ihm wirklich versehentlich zu wenig gegeben habe. Was hättest Ihr an meiner stelle gemacht?

Antwort
von RayAnderson, 40

Hallo,

grundsätzlich ist Geld immer vor Ort sofort zu prüfen.

Da Du selber zweifelst, was Du ihm gegeben hast, ist es etwas schwer zu bewerten. Schließlich lässt es die Option zu, dass Du ihm evtl. tatsächlich zu wenig gegeben hast.

Allerdings ist es unwahrscheinlich.

Du wirst Dich sicherlich erinnern, ob bei dem Rückgeld ein Schein dabei gewesen ist.

Hättest Du ihm 2 20er gegeben, so hättest Du lediglich 4€ in Münzen retour bekommen.

Bei einem 50er wären es 16€ Rückgeld, also einen 10er plus Münzen. Es wäre dann der 10er, von dem er meint ihn von Dir bekommen zu haben....

Solltest Du ihm 10€ gegeben haben und er Dir daraufhin, auf 50€ rausgegeben haben, so hättest Du 16€ zurückbekommen. In diesem Fall hätte er aber nichtsdestotrotz die 10€ von Dir. Um auf die 34€ zu kommen, müsste man dann lediglich 6€ addieren.

50€ zu überweisen ist also grundsätzlich falsch. Wenn dann hätte er allenfalls 40€ von Dir zu bekommen, so Du ihm tatsächlich 10€ statt 50€ gegeben haben solltest.

Ich würde ihm nichts überweisen, denn das erscheint mir suspekt.

Außerdem würde ich ihn bei der Mitfahrgelegenheit melden.


Gruß, RayAnderson  😏

Antwort
von Partiana, 101

Ich würde mal sagen, Pech für ihn. Er hätte den Geldschein gleich vor Ort überprüfen müssen. Da kann ja jeder kommen.

Antwort
von peterobm, 60

wie im realen Leben, das muss er hieb und stichfest beweisen können. 

den Unterschied von einem 10 oder 50iger fällt einem Blinden ins Auge. 

Pech gehabt. Melde den Fahrer bei der Verwaltung

Antwort
von 040815, 82

Waren dich nur 34€. Wie kommt ihr jz auf 50€?

Kommentar von ItzD4nny ,

Danke, ich war auch grad dick am überlegen..

Expertenantwort
von ronnyarmin, Community-Experte für Auto, 62

Du hast ihm angeblich 10€ gegeben, und er dir 16€ zurückgegeben? Also den gleichen Schein und er hat noch 6 € draufgelegt? Und das merkt er nicht, aber am nächsten Tag fällt es ihm ein?

Ich würde ihn melden. Wer weiss, vielleicht hat diese Nummer schon öfter abgezogen.

Antwort
von holgerholger, 38

Ein 50€ Schein und ein 10€ Schein sind selbst bei schlechtem Licht nicht zu verwechseln. Nicht nur, dass es unglaubwürdig ist, er kann Dir auch nichts anhaben.

Ich würde es dem Portalbetreiber melden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community