Was hängt hier im Baum?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das sind Gespinnstmotten. Die Motten spinnen solche Nester, um ihre Eier und Raupen zu schützen. Die Raupen fressen dann ihre Futtersträucher kahl, die treiben aber nach und erleiden keinen Schaden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist das Werk von den Raupen einer Gespinstmottenart (kleine Schmetterlinge). Davon gibt es mehrere Arten. Wenn man wüßte in was für einem Strauch/Baum das Gespinst hängt könnte man sich schon etwas begrenzen. In den großen Klumpen die am Ende der Gespinste sind sitzen die Raupen. Sie sind ungefährlich. Sie heissen Gespinstmotten weil sie eben solche riesigen Gespinste machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sind Gespinstmotten. Es gibt davon viele verschiedene Arten, die sich vor Fressfeinden schützen, indem sie die Zweige der Bäume, auf denen sie leben, mit einem Gespinst umhüllen.
Eichenprozessionsspinner sind das aber nicht, denn diese weben kleinere kompakte Gespinste.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bitterkraut
22.05.2016, 12:21

Ja, ich kenn Eichenspinnerkokons nur direkt am Stamm der Futterbäume. Die überspinnen nicht den ganzen Baum und auf solche Sträcuher gehen die eh nicht.

1

Was möchtest Du wissen?