Was hält ihr davon, ich fliege für 4 Monate nach China und arbeite als Deutschlehrer an einer Uni?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Prima, wie GUT du Deutsch kannst: "hält" wird NUR in der dritten Person Singular verwendet. Wenn jetzt einer mit dem Finger auf mich zeigte, könnte man sagen, das der nichts von deinem Plan "hält". Die korrekte Form für deine Frage: "Was haltet" ihr davon. Üblich, wenn es nicht inzwischen geändert wurde, ist es auch Zahlen unterhalb der Zehn grundsätzlich auszuschreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von abumarvinda
04.03.2016, 15:49

Okay, werde machen.

0

Hallo, zu deinen Deutschkenntnissen haben sich ja schon einige ausgelassen... Ich finde es auch hart, deinen Worten zu folgen und musste schon den Kopf schütteln... Aber als Deutschlehrer in Asien wirst du eh nur den Konversationsunterricht auf maximal A2-Niveau führen...

 Ich gehe mal nur auf deine eigentliche Frage ein: Ich war selbst DaF-Lehrerin in Asien und kann dir sagen, dass es eine super Gelegenheit ist, Land, Leute, Kultur und v.a. das dortige Schulsystem kennenzulernen. Wichtig ist, dass du dich genau darüber informierst, in welche Stadt und v.a. an welche Schule (privat, öffentlich, Nachhilfeinstitut) du kommst und wie alt deine Schüler sein werden. Außerdem solltest du unbedingt in Erfahrung bringen, wie viele Stunden du am Tag arbeiten musst... Mit 700 Eur. kommst du in China recht weit, v.a. wenn dir die Unterkunft (und vllt. sogar das Essen) bezahlt wird. Aber wenn du z.B. an ein privates Institut kommst, könnten dich miese Arbeitszeiten erwarten...

Eine Sache wundert mich aber schon: Du sagst, dass du noch nicht dein BA-Studium abgeschlossen hast, richtig? Normalerweise sind diese Programme nur für Hochschulabgänger vorenthalten..

Also, falls du das machst, informiere dich über Land, Kultur, Schuleinrichtung und besorg dir Lehrwerke wie Schritte oder Studio D und du wirst eine coole Zeit erleben...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Augewanderte
04.03.2016, 18:41

Ha! Da war ich wohl zu vorschnell!  Hab' grad gelesen, dass du ja an eine Uni in Peking gehen würdest... Ja, also, wie gesagt, informiere dich vorab über die kulturellen Gepflogenheiten und bereite dich im Vorfeld schon mal vor, was den Unterricht angeht... Ach ja, für den Fall,dass die Unterrichtssprache zwar Deutsch sein sollte, solltest du dich trotzdem darauf vorbereiten, dass die Schüler mit dir Englisch reden und v.a. dich Sachen zur Aussprache und Grammatik fragen werden... 

0

Als Deutschlehrer? Davon halte ich gar nichts, denn alleine in deiner Überschrift befinden sich 4 Fehler:

"Was haltet ihr davon? Ich fliege für vier Monate nach China und arbeite als Deutschlehrer an einer Uni."

Besser wäre:

"Ich fliege für vier Monate nach China und arbeite als Deutschlehrer an einer Uni. Was haltet ihr davon?"

So müsste deine Frage aussehen, um korrekt da zu stehen. Will sagen:
Lern erstmal Deutsch!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von abumarvinda
04.03.2016, 15:48

Okay, werde ich machen. Danke für den Tipp. 

1
Kommentar von Augewanderte
04.03.2016, 18:13

Noch eine Kleinigkeit : Auf Deutsch sagt man nicht "... für vier Monate". Das ist eine falsche Lehnübersetzung aus dem Englischen. Korrekt heißt es: "vier Monate lang".

;)

0

Ich habe schon 1995 in China gearbeitet. Wir hatten viele Dolmetscher entweder Englisch-Chin. oder Deutsch-Chin. Die meisten frisch von der Uni, bzw. im letzten Semester.

Ich hab noch nie Ausländer so gut und akzentfrei Deutsch sprechen gehört. Und das ohne deutsche Dozenten. Lediglich mit deutschen Texten auf Tonband.

Ich wünsch dir aber trotzdem viel Spass. Nehm dir eine Atemschutzmaske mit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das klingt erstmal nicht schlecht.

Meine Frau hat ihr A1 am Goethe Institut in Sanghai gemacht. Der Kurs wurde von einer Chinesin gehalten. Ich meine auch, dass der A2 Kurs nicht von Muttersprachlern durchgeführt wird.

Insofern denke ich nicht, dass es ein Problem ist, dass du einen A1 oder A2 Kurs dort durchführem kannst.

Das Geld scheint ok zu sein, damit kann man in Peking auskommen. Rechne mal mit einer sechs Tage Woche, da bleibt eh nicht viel Zeit das Geld auszugeben.

Allerdings verdient ein dort fest Angestellter Lehrer deutlichst mehr.

Was ich seltsam finde, warum DU Geld bezahlen sollst, um den Job zu bekommen.

Wäre es nicht logischer, wenn die Uni die Vermittlungsgebühr von 399 EUR bezahlt. Letztendlich suchen DIE ja einen Lehrer und nicht anders herum?

Das würde mich etwas stutzig machen.

Ansonsten mache es, China ist ein cooles Land und vier Wochen Smog bringen dich nicht um.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von abumarvinda
04.03.2016, 22:59

Das war super Günstig. Es gibt einige Organisation, da kostet die Programmgebühr 2.500 Euro 

0

forumsfrage, aber trotzdem viel glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was hält ihr davon.......?

Du willst als Deutschlehrer arbeiten? Nunja...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Alex14Meier
04.03.2016, 14:40

Dachte ich mir auch :)

2

Na.... China und Politik und so, nää.. auch wenns nur 4 Monate sind, 700 Euro im Monat DAFÜR... ich meine wäre es Japan oder so ein interessantes Land dann OK aber China NÄÄÄH

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DasRentier
04.03.2016, 15:53

Sollte der Fragesteller nicht etwas anderes berücksichtigen, ehe er im ausland die deutsche Sprache vermitteln kann?

0