Frage von Tantonius, 147

Was hält euch an dieser Welt fest,Welche Gründe gibt es für euch, dafür zu leben,Welchen Sinn hat das Leben für euch?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MarkusGenervt, 49

Ich habe einmal etwas erfahren, dass mir die Augen ganz weit geöffnet hat:

Das Leben hat einen Sinn. Dieser ist einfach mehr zu werden, als man war oder ist.

Wie dies geht, muss jeder für sich selbst heraus finden. Keiner sagt, dass das leicht ist, aber ich weiß, dass es sich auf jeden Fall lohnt.

Je mehr Du wirst, um so mehr erkennst Du und je mehr Du erkennst, um so mehr wirst Du sein.

Wofür? Das bleibt die große Überraschung am Ende ;-)

Kommentar von Tantonius ,

Je "mehr" du wirst?.....was bedeutet denn dieses "mehr" ?

Kommentar von Profigamer2000 ,

körpergewicht zunehmen hahahahahahahahahaha

Kommentar von MarkusGenervt ,

Also, kannst Du Dich noch erinnern, wie es war, als Du 5 Jahre alt warst? Und später mit 13 Jahren? Wie hat sich Dein Bewusstsein und Deine Wahrnehmung der Welt im Laufe Deines Lebens geändert? Ist sie nicht "mehr" geworden?

Extrapoliere doch mal diese Entwicklung in Deine Zukunft.

Nun, Du wirst hiervon nur eine ganz wage Vorstellung bekommen, denn wie es sich wirklich anfühlen wird, kann Dir jetzt einfach nicht klar sein. Aber es soll Dir eben eine ganz grobe Vorstellung geben, von dem was noch kommt.

Dennoch wird es Dein Weg sein und Du wirst entscheiden, wie weit Du Dein Bewusstsein für die Existenz – Deine Existenz – öffnen wirst.

Viele Menschen rennen durch ihr Leben, ohne sich dem Leben zu öffnen und ihre Entwicklung endet dann quasi mit dem Ende der Pubertät. Aber wer wach und aufgeschlossen bleibt und wer begierig darauf ist Neues zu lernen und auch kennen zu lernen, der wird sich selbst auch erweitern und eben "mehr" werden.

Kommentar von Tantonius ,

verstehe,verstehe....macht Sinn..hm.....Aber da fällt mir gleich etwas dazu ein....Ich kriege oft von "Erwachsenen" zu hören,dass der Mensch ein intelligentes Wesen ist,das immer intelligenter wird......Der Homo-sapiens-sapiens ist erfinderisch...entwickelt immer mehr neue Dinge..wird immer klüger und reifer....und deshalb soll ich warten,bis ich "Erwachsen" bin,aber....im Grunde ist es doch eher so,dass die Menschen immer dümmer zu werden scheinen oder nicht?...Sie erfinden immer mehr und mehr Dinge,die sie selbst und die Erde zerstört....Sie nennen es "Entwicklung"...."Fortschritt"....obwohl es eher ein "Rückfall" ist...nur die wenigsten schaffen es WIRKLICH intelligenter durchs Leben zu werden,......ich stimme besonders dem letzten Absatz deines letzten Kommentars sehr zu.Auch ich will einer der Menschen sein,die niemals aufhören werden zu lernen,denn dann hat man vielleicht wirklich den Sinn des Lebens gefunden

Kommentar von MarkusGenervt ,

Leider werden die Menschen eher alt, als dass sie erwachsen werden. Auch ist es nicht die Menschheit als Ganzes, die all diese tollen Dinge erfunden hat, sondern leider nur Inselbegabungen von Menschen, die wirklich erwachsen geworden sind.

Leider fehlt aber allen Menschen – auch den Begabten – immer noch die Erkenntnis für das Große Ganze.

Ich muss immer wieder lachen, wenn sich Menschen gerne als "Homo Sapiens" oder noch besser "Homo Sapiens Sapiens" bezeichnen, denn von "Vernunftbegabung" kann ich nicht viel erkennen. Gleich hier im Thread findest Du auch wieder einen, der hier herum trollt.

Löse dich von dem Gedanken an Vernunft bei den Menschen, aber suche sie in Dir. Du bist der einzige Mensch, den Du verbessern kannst. Wenn andere Dir folgen, dann lass sie gewähren. Auch so wirst Du eventuell peu à peu die Welt verbessern.

Aber auch dass sollte nicht Dein Ziel sein. Das ist bestenfalls ein Beiwerk. Sei Du der Unterschied und werde mehr.

Mit der Zeit wirst Du vieles besser erkennen und verstehen. Lerne und sei offen für alles. Weisheit kommt durch Wissen, aber Wissen allein bringt keine Weisheit.

Es tut mir Leid, dass ich es Dir nicht genauer beschreiben kann. Jemand, der dies bereits erkannt hat, weiß ganz genau, was ich meine. Die Anderen – und auch Du – müssen es selbst erkennen.

Aber dies Erkenntnis kommt nur durch das Leben selbst. Und darum ist es so unheimlich wichtig zu leben!!!

Antwort
von Enzylexikon, 21

Zunächst einmal denke ich, hat das Leben an sich keinen festgefügten Sinn, so dass man in der Tat einen subjektiven Lebenssinn entwickelt.

Ich bin Buddhist und finde es in erster Linie einfach interessant, die einmalige Erfahrung dieses Lebens zu machen, so dass ich mich bemühe, möglichst offen zu sein. Deshalb habe ich auch kein bestimmtes Lebensziel.

Ich lerne einfach viel über mich selbst, kann dadurch auch andere Menschen besser nachvollziehen, so dass ich positiver mit ihnen umgehe. Dadurch trage ich zu einer friedlicheren Gesellschaft bei

Zudem fühle ich mich in der Verantwortung, möglichst wenig Leiden zu verursachen und im Gegenzug für meine Umwelt von Nutzen zu sein. Dadurch helfe ich Anderen im Idealfall, sich selbst zu entwickeln.

Also übernehme ich Verantwortung für mein Handeln und versuche, bewusst zu sein, anstatt unbewusst vor mich hin zu träumen.

Antwort
von geweku, 60

Bei solchen Fragen kommen Worte oft nicht an. Trotzdem ein Versuch: Sinn findet man nicht vor, man kann ihn erzeugen. Man kann der nächsten Minute einen Sinn geben, der nächsten Stunde, dem nächsten Tag. Je mehr man das tut, desto mehr füllt sich auch der Sinn des Lebens. Wäre es nicht unsinnig, wenn man den Sinn des Lebens vorfinden würde? Man müsste ihn dann erfüllen. Ihm nachlaufen. Doch wir sind keine programmierten Figuren. Wir sind Handelnde, Täter, Gestalter. Je mehr wir gestalten, desto mehr bekommen wir ein Gefühl für den Sinn, unseren Sinn. Wenn wir uns nur treiben lassen, verlieren wir ihn.

Antwort
von xMirage95, 34

Neugierde, reinste Neugierde... Es gibt so vieles im Leben zu entdecken, egal ob in der äußeren oder in der inneren Welt. Das ist spannend. Ob es einen Sinn hat weiß ich nicht, ist mir aber auch relativ egal. :D

Antwort
von TimeosciIlator, 15

Das Leben hat uns mit dem größtmöglichen Sinn, den es überhaupt geben kann, ausgestattet: Wir besitzen die Freiheit und Herausforderung den Sinn ganz allein finden zu können. Mehr Sinn geht eigentlich nicht...

Antwort
von XNightMoonX, 5

Meine ganze Familie. Ansonsten hält mich eigentlich nichts. Mir ist auch sonst nichts weiter wichtig.

Ich will keine Karriere machen. Ich will mir keinen Namen machen. Nicht heiraten und auch keine Kinder bekommen.

Ich will einfach nur meine ganze Familie um mich haben und Spaß am Leben haben. Vieles erleben usw.

Antwort
von Garfield0001, 75

Ich bin Christ. Und mir machen soviele Dinge einfach nur Spaß, dass ich gern 400 Jahre alt werden möchte um alles auszukosten, was ich eigentlich erleben möchte.

Und der nächste Sinn ist es, mit Gott eine Beziehung zu haben. Da geht es nicht um "Religion" und "Gesetze", sondern um eine Beziehung (in der es natürlich auch Regeln geben muss, aber die sind "logischer" Natur und nicht weil der eine den anderen beeinflussen will).

Kommentar von Malnefrage1999 ,

Was für Regeln denn? Rein stecken ist nicht oder wie?? xD

Kommentar von Garfield0001 ,

hä? Lies einfach mal in der Bibel, da steht alles drin, was Gott möchte. Am besten Neues Testament, das "Alte Testament" zählt für uns als Grundlage nicht. Also nix mit Mord und "Auge um Auge" oder so. Und nimm regionale Regeln bitte raus, die zählen auch nicht für alle. Und lesen wirst du ja können. --

Aber Regeln kennst du doch bestimmt auch. Oder hattest du noch nie eine Beziehung. Da musste man sich auch irgendwie bei irgendwelchen Dingen irgendwie einigen. Und wenn du Kinder hast, weißt du eigentlich auch, was ich meine.

Und falls du mit "reinstecken" Sex meinst ... nun, das ist nicht verboten. Aber auch in der normalen deutschen Gesellschaft gibt es da Grenzen. zb Outdoor oder so. Da wirste ja auch nicht darüber lachen und sagen, "hach, die sollen sich nicht so haben. Ist doch antiquiert"

Kommentar von Tantonius ,

>Du würdest gerne 400 Jahre alt werden?...wozu denn?..Willst du 400 Jahre lang dieses Leid erleben müssen,vor dem so viele zu fliehen versuchen?...Das Leid,welches alle so sehr fürchten?...Das Leid welches einen Menschen zerstört,ihn auseinanderreißt und tötet?...Ist es das,was du dir 400 Jahre lang ansehen möchtest?.......Oder....welchen Zweck hat es für dich 400 Jahre alt zu werden?

Kommentar von infoanno ,

Welches Leid meinst du jetzt genau?

Kommentar von Garfield0001 ,

nö. ich freue mich sehr am Leben und habe noch viele Dinge vor, die ich gern machen möchte. Und da reicht die Zeit hinten und vorn nicht. Warum soll ich also nicht 400 Jahre alt werden? :-)

Kommentar von Malnefrage1999 ,

Hahahha..xD Die Antwort war göttlich.. :D Sehr geehrter Herr Garfield0001 wenn sie Gott irgendwann mal kennenlernen sagen sie ihm ich würde gerne in die Hölle >:D Beim Sex sollte es natürlich Regeln geben z. B. ein Savewort falls Gott auf rollenspiele steht :D

Kommentar von Tantonius ,

Wir wollen doch diskret bleiben?(und uns einigermaßen Erwachsen zeigen?)

Kommentar von Tantonius ,

Jede Meinung muss ernst genommen werden.

Kommentar von Tantonius ,

Ich spreche von allen Arten von Leid...vor allem seelisches Leid...aber auch das Leid,das wir uns gegenseitig zufügen...das Leid,das wir der Erde bereiten,das Leid auf dem unsere Burgen und Schlösser gebaut sind....das Leid aller,die das Leben nicht vorteilhaft zu beschenken scheint.....auch wenn man das nur für einen Augenblick denkt.

Kommentar von MarkusGenervt ,

@Tantonius:

Ich bin zwar noch keine 400 Jahre alt, aber auch ich würde gerne erleben, was alles noch passieren wird.

Was das Leid nun angeht, kommt irgendwann – wenn man es zulässt – die Erkenntnis, dass dieses Leid einen Sinn macht und auch in sich völlig logisch ist. Das heißt aber nicht, dass es gut ist. Nein, ganz im Gegenteil. Aber es kommt der Punkt, da steht man darüber und wird zum Beobachter.

Ich helfe allen wo ich kann – und nicht nur den Menschen. Aber mein Mit-leid beschränkt sich auf das, was ich bewältigen kann.

Was nützt all mein Mit-leid für diese Welt, wenn dies zu meinem Leid wird und ich daran ersticke?

Dann verliere ich den Mut zu leben und ich kann nicht bewegen oder verbessern.

Deshalb ist es wichtig für das eigene Überleben erst mal einen inneren Abstand zu gewinnen, umm sich auch das konzentrieren zu können, was ich tatsächlich bewegen kann. Das ist zwar meistens immer nur der berühmte Tropfen auf den heißen Stein, aber wenn viel Tropfen zusammen kommen, wird der Stein kühlen und darin besteht nicht nur die Hoffnung, sondern auch der Erfolg. Aber es dauert eben etwas länger.

Kommentar von Tantonius ,

Nur die wenigsten Menschen wissen und können fühlen, was Mitleid ist.....Selbstmitleid ist immernoch das ehrlichste Leid.

Kommentar von MarkusGenervt ,

@Mainefrage1999:

Leider wird für solche Dumm-Trolle wie Dich nicht extra eine Hölle gebaut.

Aber ich kann Dir von Gott ausrichten, dass Du Dir – für einen ganz kurzen Moment – ganz schön blöd vorkommen wirst, wenn Du es erkennst.

Kommentar von Garfield0001 ,

a) ich kenne Gott bereits

b) Gott kennt dich bereits und er wusste schon vor Tausenden Jahren dass wir das hier schreiben. Ich muss ihm das also nicht sagen was du dir wünscht. Aber es geht nicht um "wünschen" sondern um "bekommen".

Kommentar von Malnefrage1999 ,

Ich mein das ernst.. ist nur ein bisschen Sarkasmus dabei :)

Kommentar von Tantonius ,

Sarkasmus ist gut,aber...er muss eben ganz klar definierbar sein.

Kommentar von Malnefrage1999 ,

Also Gott gibt es aber Satan nicht??? Das ist Interessant. habt irh schon mal an Satan gedacht wie er sich dabei fühlt wenn er nicht als Existenz akzeptiert wird Herr MarkusGenervt!!. Also das finde ich jetzt recht gemein.

Kommentar von MarkusGenervt ,

Ehrlich, ließ endlich mal in der Bibel und hör auf mit solchen wirren Behauptungen.

Ich habe nichts von Satan gesagt, ich sprach von der Hölle.

Natürlich gibt es Luzifer und jetzt rate doch mal, wo er wohnt.

Überraschung! Hier auf der Erde.

Also wie gesagt, steht alles in der Bibel.
Wer sich aber nur durch Hollywood bildet, bleibt eben ungebildet.

Kommentar von Malnefrage1999 ,

hahahhahaha..xD MarkusGenervt wenn Satan auf der Erde lebt und der Ort wo Satan lebt Hölle genannt wird dann ist die Erde doch die Hölle?? Ich sehe nicht ein wiesoo ich meine zeit damit verschwenden sollte die Bibel zu lesen.. Ein Buch das von Menschen geschrieben wurde die dachten die Erde sei eine Scheibe und jemand der gekreuzigt wurde ist wieder auferstanden..

Kommentar von Garfield0001 ,

Also in der Bibel steht nirgendwo dass der Teufel in der Hölle IST. Dass er dort hin kommen wird, dagegen schon. Es steht auch nirgendwo in der Bibel dass der Teufel die Menschen in der Hölle quälen wird, er wird selbst gequält werden.
Und der Teufel hat die Erde damals rechtmäßig von Adam und Eva erworben. Deshalb nennt ihn die Bibel auch als "Herrn der Welt" (und wenn du dich mal so umschaust .. ich glaub, wir wissen wem wir das Leid zu verdanken haben).

Und NIRGEND steht in der Bibel was davon dass die Erde eine Scheibe ist. Ganz im Gegenteil: es wird immer wieder vom "ErdenRUND" geschrieben. Wenn du es lesen würdest, wüsstest du es. Aber du bildest dich lieber von anderen, die meinen, die wüssten was in der Bibel steht.

Kommentar von MarkusGenervt ,

Danke Garfield0001. Ich hatte bisher nur keine Zeit.

Übrigens ist in der Offenbarung nur vom "Abgrund" die Rede und nicht von der "Hölle". Ergo, was es nicht gibt, wird eben auch nicht für solche Trolle erschaffen. Das wäre ja noch schöner.

"Seine" Anhänger werden einfach sterben – und nichts weiter.

@Mainefrage1999:

Deine Ignoranz schreit geradezu nach einem

Ende.

Kommentar von Garfield0001 ,

"Hölle" soll doch nur den "Ort" beschreiben, an dem Gott sich (der jetzt überall ist) zurück ziehen wird. Dann wird man sehen, wie sehr Gott wirklich das Leben hier zusammen gehalten hat.

Kommentar von MarkusGenervt ,

Ich möchte hierbei lieber genau differenzieren.

"Hölle" ist der Aberglaube solcher Narren, die nichts wissen wollen, aber zu allem eine Meinung haben.

Der "Abgrund" ist die ganz persönliche und ewige Strafe für nur eine einzige Entität.

Das Gott sich zurück zieht, heißt ja nicht, dass er sich in den Abgrund zurück zieht. Das wäre doch recht irritierend.

Es gibt sicherlich noch viel mehr Welten. Was oder wo auch immer dieser Ort sein wird, entzieht sich unserem Verständnis. Es macht auch keinen Sinn darüber zu rätseln, denn wie sollte ein Floh auch die Unendlichkeit des Weltenalls begreifen, wenn er nicht einmal seine eigene Existenz erfassen kann.

Antwort
von Profigamer2000, 58

Was mich am Leben erhält, ist das Ziel die Welt zu verbessern. Ich schäme mich nämlich für das was die Menschen der Welt angetan haben, wie sie miteinander umgehen und wie tief wir gesunken sind. Ich weiß das Ziel ist unmöglich. Das sagt der Verstand, aber der Traum sagt Ja es geht. Das ist der Grund für mein Weiterleben. Der Traum. Einige nennen es Träumerei. Aber ich bin lieber ein Träumer mit dem Ziel die Welt zum Besseren zu gestalten als ein Idiot der nur an sich denkt und ALLES andere vernachlässigt. (Ich bin Muslimischen Glaubens)

Kommentar von Tantonius ,

(Naja....beim Finden des Sinnes des Lebens ist die Religion ja im Grunde unwichtig....)aber,ich denke du solltest niemals aufhören zu träumen,denn dein Traum ist einer,der gar nicht sooo unmöglich ist,wie viele wohl glauben mögen....vielleicht kannst du niemals die Welt für jeden Menschen schön machen,aber gewiss einigen wenigen,mit kleinen Gesten.

Kommentar von Profigamer2000 ,

schön gesprochen (geschrieben)

Antwort
von Mischma, 18

Besser eine Sekunde gelebt haben als niemals eine erlebt zu haben

Antwort
von Empylice, 43

Meine Freunde sind alles für mich, ich liebe sie abgöttisch, sie haben mir das Leben gerettet.  Deswegen lebe ich, das ist der Sinn meines Lebens.

Liebe

Antwort
von xXPredator, 50

Was mich am leben hält? Naja als einzigstes Sport denke ich, ansonsten finde ich die Welt schrecklich.

Kommentar von MarkusGenervt ,

Na dann bekommst Du aber dicke Probleme, falls Du mal irgendwann keinen Sport mehr machen kannst. Da würde ich Dir vorschlagen, noch eine Alternative auf der Hinterhand zu behalten.

Antwort
von Nube4618, 49

Der Sinn des Lebens besteht darin, diesen zu finden. Und es lohnt sich, sich da zu bemühen   

Kommentar von Garfield0001 ,

was ist aber, wenn es gar keinen Sinn gibt? Sinn hat ja was mit einem "Grund" zu tun. Gibt es keinen Grund, brauche ich auch nichts tun. Evolution etc. bedeutet "Zufall". Wo ist da ein "Sinn"? Da müsste es ja etwas oder jemanden geben, der diesen Sinn festgelegt hat.

Kommentar von Nube4618 ,

Wenn wir das mal ganz pragmatisch angehen:

Fakt: Ich bin nun mal da

Optionen: 

Sinn des Lebens suchen (Konnte bisher noch niemand schlüssig darlegen, wrid wohl auch mir nicht gelingen. 

Suizid: Ich entferne mich selbst. 

Ich mach das beste draus, wenn ich halt schon mal da bin. 

Konklusion: Ich mach das Beste draus, zu sterben hab ich jetzt kein Bock drauf. 

Kommentar von MarkusGenervt ,

Evolution bedeutet eben NICHT "Zufall"!

Evolution bedeutet, das Beste des Lebens für das Leben heraus zu filtern.

Wenn es Zufall wäre, gäbe es z.B. immer noch Austalopetiziden, oder Wollnashörner. Diese gibt es aber nicht mehr, weil sie nicht das Beste waren.

Kommentar von Profigamer2000 ,

Evolution ist die Entwicklung eines Lebewesens über einen sehr langen Zeitraum, um möglichst gute überlebenschancen zu bieten. alles was stört muss weg, alles was gut ist muss verbesert werden, manchmal kommen neue gute fähigkeiten dazu. das geschieht alles über viele viele generationen.

meine rechtschreibung und zeichen setzung entwickelt sich grad auch. wie man sieht sehr langsam. ^^

Kommentar von MarkusGenervt ,

Was hat das jetzt mit "Evolution als Zufall oder Nicht-Zufall" zu tun?

Kommentar von Garfield0001 ,

und woher weiß "die Evolution" was das Beste ist?

Kommentar von Nube4618 ,

Weil die am besten besten der Umgebung angepassten Individien überleben, und die andern früher sterben. So geben immer die Besten das Erbgut weiter, was eine Optimierung darstellt. 

Zudem gibt es in der Evolution auch Mutationen, also zufällige Änderungen. So kann es sprunghafte Fortschritte in der Entwicklung geben, aber auch Rückschritte. Die Träger der Rückschritte sterben allderdings schnell aus, so geht es dann wieder mit der ersten Variante weiter. 

Kommentar von MarkusGenervt ,

Also ist es doch ein natürlicher Filter.

Und mal ganz global gesagt, gibt es keine Zufälle, nur Anomalien.

Von "der" Evolution oder "dem" Zufall zu sprechen, die/der irgend etwas macht, ist auch sehr irritierend und impliziert eine Absicht, die es nicht gibt und nicht geben kann, da hier objektiv gesprochen keine zielgerichtete Intention dahinter steckt. Und jetzt kommt's:

Nur weil wir die Mechanik der Quantenunschärfe noch nicht wirklich begriffen haben, heißt das noch lange nicht, dass es keine gibt und alles bloß "Zufall" ist.

"Zufall" ist lediglich der Versuch ein Ereignis zu kategorisieren, dessen Ursache unserem Erkenntnishorizont verborgen bleibt.

Kommentar von Nube4618 ,

So habe ich das nocht nicht angesehen, interessant!

Antwort
von nowka20, 38

der sinn des lebens liegt für mich im lernen, was die erde mir bietet!

Kommentar von Tantonius ,

was bietet dir die Erde denn zum Beispiel?

Kommentar von nowka20 ,

-essen, 

-kleidung,

-unterkunft,

-lebenspartner, 

-soziale kontakte, 

-wunderschöne sonnenuntergänge

Kommentar von Tantonius ,

Kleidung und Unterkunft?...und teilweise noch Essen.,..wird das nicht von Menschenhand geschaffen?

Kommentar von nowka20 ,

natürlich, aber die rohstoffe dazu sind aus göttlichen gefilden

-------------------------------------------------------------------------------

kein mensch kann auch nur einen grashalm wachsen lassen

Kommentar von Tantonius ,

Richtig!...Aber wollte die Erde,das wir Kleidung tragen?Wozu denn?Sie hat uns einen Wohnraum geschenkt....und nun verschließen wir uns vor ihr und zerstören sie?....Nehmen ihr zu viele Rohstoffe weg....

Kommentar von nowka20 ,

Aber wollte die Erde....

nein, die war dem menschen feindlich gesinnt.

aber der schöpfergott wollte es, als er die erde schuf und sie veranlaßte, den menschen auf ihr zu dulden

Kommentar von MarkusGenervt ,

@nowka20:

Interessante Geschichte. Wo hast Du das denn her?

Kommentar von Tantonius ,

Wenn der Schöpfergott die Erde erschuf steht es ihr dennoch frei nach freiem Willen den Menschen auszulöschen...sie hat die Möglichkeiten,die Macht und die Fähigkeit.

Kommentar von MarkusGenervt ,

Wieso sollte er? ER ist nicht so dumm. ER hat sich schon was dabei gedacht und wird uns nicht wieder auslöschen, weil wir gerade so viel Schei55 bauen.

Es ist nicht vorbei, bevor es vorbei ist!

Und bis dahin kann alles Mögliche noch passieren.

Kommentar von nowka20 ,

@markus!

meine fakten habe ich aus der geisteswissenschaft, und für die ist google und wiki völlig unterbelichtet!

Kommentar von MarkusGenervt ,

@nowka20:

Entschuldige, ich hätte das gerne etwas genauer beantwortet gehabt, als nur einfache Plattitüden um die Ohre gewatscht zu bekommen.

Erstens ist es schon wirklich sehr polemisch, Wikipedia als unterbelichtet zu bezeichnen und zweitens hat die "Geisteswissenschaft" keine Meinung oder ist eine Person, die eine Meinung haben könnte. Solche Aussagen zeugen nicht gerade von "Geist".

Wenn Du nicht mal bereit bist, wenigstens die Art Deiner "Geisteswissenschaft" zu benennen, entledigst Du Dich selbst jedweder Argumente.

Falls Du also eine ordentliche Antwort hast, würde sie mich immer noch interessieren.

Kommentar von nowka20 ,

@tantonius!

die macht und die fähigkeiten hat sie, wentet sie aber nur in geringem maße an (vulkanismus, erdbeben), damit die träume der menschen nicht "in den himmel wachsen"

Kommentar von nowka20 ,

@markus!

was wiki und google betrifft:

wenn ich dir jetzt recht geben, sind wir beide unterbelichtet

Antwort
von Nube4618, 35

Vielleicht ist die Frage falsch gestellt? Niemand muss bleiben, wenn er nicht will. Somit sollte man sich eher fragen: "Warum soll ich das Geschenk des Lebens nicht annehmen, so wie es jedes Tier, jede Pflanze es tut" 

Kommentar von Tantonius ,

Naja...die Frage war extra an die Leute gewandt,die das Leben lebenswert finden...mir ist leider bewusst,dass es viele Menschen gibt,für die es manchmal keinen Grund und keinen Zweck hat zu leben..

Kommentar von Nube4618 ,

Ein Interpretationsproblem: Für mich kam die Frage so rüber, als würdest du einen Grund suchen, warum man leben sollte. War falsch, zum Glück :-) 

Kommentar von Tantonius ,

Jeder Mensch verliert mal seinen Sinn des Lebens aus den Augen...oder erkennt ihn nicht...und will dann sterben.....und dann hoffe ich natürlich,dass er dann erstmal nach dem Sinn des Lebens googlet....und hoffentlich liest derjenige sich zum Beispiel diese Kommentare durch und findet vielleicht seinen eigenen Sinn des Lebens.

Kommentar von Nube4618 ,

Ja das mag sein. Aber verlieren nicht auch viele Menschen ihre Identität und ihr Selbstbewusstsein, weil sie nur noch nach aussen gucken, Google, Facebook, anstatt einfach zu sein, herauszufinden wer sie selbst eigentlich sind?

Kommentar von Tantonius ,

Das stimmt schon,aber ein Mensch,der am Rande der Erdkante sitzt braucht manchmal Signale von der Außenwelt...und wenn die Signale nicht von den Menschen kommen,von denen sie kommen sollten.....hm,...nun ist es aber so,dass das meiste der "Außenwelt" zu verschlossen ist und es ihr nur noch übers Internet wirklich zu kommunizieren und zu interagieren und zu helfen.....etwas zu tun um einen Schritt weiter im Leben zu kommen.......(Ich sage jetzt nicht,dass die Menschen von heute kein Leben mehr haben und nur noch übers Internet leben....nicht falsch verstehen)

Kommentar von MarkusGenervt ,

@Tantonius:

ann hoffe ich natürlich,dass er dann erstmal nach dem Sinn des Lebens googlet

LACH! :-DDD – ich schmeiß mich weg!!! – den Sinn des Lebens googeln – Kreisch! Quiek! – ist der Hammer!

Aber ja, die Wege des Herrn sind unergründlich ;o)

Kommentar von Nube4618 ,

Und was genau läuft hier anders als beim googeln, ausser dass es einfach viel kleiner ist hier?

Kommentar von MarkusGenervt ,

Na, ja, bei Google bekommst Du auch alle möglichen Kauf-Angebote und Treffer, die nun sowas von nicht mal in die Richtung gehen.

Ich habe diese Frage mal aus Langeweile gegoogelt, um zu sehen, was dabei alles raus kommt und die ersten Treffer gingen dann auch in Richtung Monty Python, 42, Amazon, etc.

Eben alles, was nun wirklich NICHTS damit zu tun hat und überhaupt nicht hilfreich ist.

Da sind die Chancen hier in der Tat millionenfach größer, eine sinnvollere Antwort zu finden.

Google ist inzwischen nun mal eine Markt-Such-Maschine und keine Wissens- oder Sinn-Such-Maschine.

Antwort
von achimhausg, 2

Der Teufel fühlt sich in der Hölle halt wohl.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community