Was hält ein Gegenüber von mir, wenn er mich mit trauriger stimme auffordert ihm beim Reden in die Augen zu schauen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ehrlich gesagt, bin ich noch nie in eine solche Situation geraten. Ich finde, es ist eine Selbstverständlichkeit dem Gegenüber zumindest ins Gesicht zu schauen, wenn man miteinander redet.

Ein Mensch, der einem im Gespräch nicht ins Gesicht oder in die Augen schauen kann, macht einen desinteressierten oder gar unhöflichen Eindruck.

Es ist ganz klar, dass einige Menschen durch so ein Verhalten wütend werden oder einfach nur traurig gestimmt sind, weil ein solches Verhalten einfach respektlos ist.

Ich persönlich würde mit einer Person, welche andauernd wo anders hinguckt oder provokativ wegschaut, überhaupt nicht weiter reden wollen.

Weil dieses Verhalten signalisiert mir ganz eindeutig: "Ich habe kein Interesse an einem Gespräch", "Es ist mir egal was du sagst".

Mir persönlich wäre es auch zu doof, eine Person darauf aufmerksam zu machen, was eigentlich selbstverständlich wäre. Ausserdem hätte ich keinen Bock, an die sprichwörtliche Wand zu reden.

Du musst dir halt selbst mal überlegen, was du willst... und ob es wirklich deine Absicht ist, den Leuten ein solches Desinteresse zu signalisieren. Aber dass Leute wütend oder traurig darauf reagieren, muss dich eigentlich nicht verwundern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich würde es auch als unhöfflich empfinden, wenn man mich nie ansehen würde, wenn man mit mir redet. Das ist allerdings aber auch ein Merkmal von dir, dass dich auszeichnet und Leute, mit denen du öfters zu tun hast, sollten dies auch wissen/merken.

Auf neue Bekanntschaften kann dies vielleicht anfangs komisch wirken, aber wenn dir das lieber ist deinem Gegenüber nicht in die Augen zu schauen, muss der Andere das auch akzeptieren. 

Wenn du jedoch sagst, dass Leute dich mit 'trauriger Stimme' drauf angesprochen haben, dann würde ich definitiv mit ihnen reden! Ich weiß jetzt nicht wie das gemeint war, ob das jetzt ein Mädchen/Jungen betrifft, die sich dann traurig fühlt. Aber wenn das der Fall ist könnte das auch ein Hinweis darauf sein, dass sie/er sich wünscht dir öfters in die Augen schauen zu können ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Welche Gründe hat es, dass du keinen Blickkontakt hältst?

Neben der Gefahr, dass man dich für desinteressiert oder arrgongant hält, konntest du auch für verlogen gehalten werden.

Aber nicht für alle Menschen ist Blickkontakt selbstverständlich. Autisten haben oft große Schwierigkeiten damit. Nur muss man es dann wissen und damit umgehen lernen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin total schüchtern habe auch das Problem ......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du jemandem nicht in die Augen siehst, könnte das bei deinem gegenüber den EIndruck von Desinteresse oder mangelndem Selbstvertrauen wecken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist respecktlos. Dann kann Du Deinen Kopf auch in den Sand stecken während Dein Gegenüber spricht.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du wegschaust hat man das gefühl das du nicht zuhörst und es  dir egal ist was man sagt!man hat dan das gefühl man redet an dir vorbei.

lg;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?