Frage von daniiibaby, 53

Was hält dich davon ab, ein Online Business (Dienstleistung oder Produkt) zu starten und damit (evtl. passives) Einkommen zu verdienen?

Hi an alle, die sich selbständig machen wollen und vor allem über das Internet ihre Produkte oder ihre Dienstleistung verkaufen wollen! Sei es eine lokale Dienstleistung (z.B. Life Coach), ein E-commerce Produkt (z.B. auf Amazon.de) oder ein Informationsprodukt (z.B. ein Ebook oder einen Videokurs). Die Frage geht an Leute, die in einer Anstellung sind und da raus wollen, quasi dem 9-5job entfliehen wollen, an Freiberufler und die, die gerade in einer Übergangsphase sind. Was hält dich am meisten davon ab, diesen Schritt zu gehen? Welche Ängste, Sorgen oder Probleme stehen dir im Weg?

Danke für ehrliche Antworten!

Antwort
von LC2015, 50

Eventuell mache ich mich bald (wieder) nebenberuflich selbstständig. Aus Interesse habe ich mich etwas mit Natural Language Processing beschäftigt und ein paar Paper gefunden, die Methoden zur automatischen Zusammenfassung von Texten beschreiben. Das hab ich dann selbst mal implementiert und etwas rumgespielt - klappt überraschend gut.

Könnte mir vorstellen, auf Basis dieser Methode automatisierte Blogs zu betreiben. Genauer gesagt sollen Trends in vorher zu bestimmenden Nischen (vor allem aus den Staaten) identifiziert und dann entsprechende Posts zusammengefasst und via Clusteranalysen die wichtigsten Informationen zum Thema ausgemacht werden. Auf Basis dieser Informationen kann dann ein neuer Post generiert und übersetzt werden. Das Ganze müsste so lange, bis ich an gute Übersetzungssoftware komme, halbautomatisch ablaufen, damit ich beispielsweise Übersetzungsfehler korrigieren kann.

Probleme dabei sind aktuell u.a.:

  • Nicht genug Zeit, um effektiv daran zu arbeiten
  • Urheberrechtsfragen
  • Beschaffung von Daten, mit deren Hilfe ich einschätzen kann, wie wichtig der Aufbau einer Community hinsichtlich des Traffics ist
  • Beschaffung von Daten, mit denen ich abschätzen kann, ob es sich lohnt, auf Geschwindigkeitsvorteile zu setzen, d.h. ob ich viel Traffic allein dadurch erlangen kann, dass ich schneller als andere über Trends schreibe
Antwort
von Othetaler, 53

Zuerst musst du mal etwas anbieten können, wofür du auch genügend Kunden findest um davon leben zu können. Und dafür wirst du sicher viel Arbeit investieren müssen. Zuerst natürlich neben deiner "normalen" Arbeit.

Passives Einkommen gibt es nämlich nicht. Von Rente oder Hartz IV mal abgesehen.

Deine Beispiele klingen erst mal nicht nach einem erfolgversprechenden Geschäftsmodell. Bitte vergesse auch nicht, dass das Finanzamt mitverdienen will.

Kommentar von daniiibaby ,

Hi Othetaler, danke für deine Antwort! Ja, man muss natürlich einen Mehrwert bieten und dafür muss man dem Kunden was anbieten können, stimmt. 
Du sagst, die Beispiele in der Beschreibung klingen nicht nach erfolgsversprechenden Geschäftsmodellen. Darf ich fragen weshalb, oder was für dich erfolgreiche Geschäftsmodelle sind? Meinst du es könnte vom Bedarf den man ausfindig macht und vom Angebot das man hat abhängig sein?

Kommentar von Othetaler ,

Klar. Wovon den sonst? Natürlich musst du mit deinem Angebot einen bestehenden Bedarf bedienen können. Du musst Kunden finden, die bereit sind für deine Dienstleistung oder deine Produkte zu bezahlen.

Was willst du denn als "Lifecoach" (was immer du auch darunter verstehst) anbieten und welche Qualifikationen dafür hast du?

Als Autor von Büchern ist kaum wirklich Geld zu verdienen. Es sein denn, du schreibst einen wirklichen Bestseller. Bei Videokursen dürfte das eher noch schlechter sein.

Die Frage ist also: Was kannst du, was nicht an jeder Ecke angeboten wird und wofür die Leute dich bezahlen würden?

Antwort
von wfwbinder, 34

Die meisten Dinge, die mit "passivem Einkommen" zu tun haben, basieren darauf, dass man entweder viele Leute auf seine Webseite zieht, über die man dann Produkte, oder Dienstleistungen verlinkt, oder man muss sich eine Struktur aufbauen.

Für Beides habe ich kein Talent.

Antwort
von Dirk-D. Hansmann, 42

Ganz einfach, was Du schilderst ist Online-Marketing. Da gibt es ganz wenige, die davon leben können. Es ist auch klar, zwar haben immer mal wieder Personen Lust und kaufen ein eBook die '10 Schlankmachlügen' oder was auch immer. Um damit oder einem anderen 'Produkt' Erfolg haben zu können, dafür brauchst Du eine Liste von Leuten, die Du regelmäßig mit Spam versorgst.

In dem vorgenannten Fall - Übergewichtige. Oder was auch immer das Thema ist. Auch wenn Du selber ein eBook schreibst, da ist schon inhaltlich was zu bieten. Zwar ist der Level immer noch unter Fachliteratur/Ratgeber aus Verlagshäusern, aber zu weit weg darf man nicht sein.

Bist Du nicht vom Fach und kannst nicht regelmäßig sorgfältige Infos aus dem Bereich verschicken ist es ohnehin aussichtslos. Von wegen einmal täglich in den Briefkasten und mit jeder Mail 40 Euro...

Bei der regionalen Werbung - Life Coach - da könnte es vielleicht Sinn machen. Aber da muss man sich im Marketing auch schon gut auskennen. Denn für einen Dienstleister - mache selber Unternehmensberatung - ist es ohnehin schwer Werbung zu machen.

Die beste Selbständigkeit ist immer die, die sich in dem bewegt, wo man sich fachlich auskennt. Und zwar es gelernt hat oder lange Jahre als Hobby hatte und sich das als vermarktbare Berufung zeigt.

Dann heißt es aber auch - Gut planen! 90% schaffen es nicht. Über alle Branchen. Da findet jedes Jahr eine Geldvernichtung im Milliardenbereich statt. Sollte man sich nicht dran beteiligen ;-)

Mein Rat: Suche was vernünftiges - also mit Vernunft und Verstand. Suche Dir einen 'Begleiter', der Deine Fehler früher erkennt, als Du sie machen kannst. Dann hat man auch gute Chancen auf den 10%-Bereich.

Viel Erfolg.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community