Frage von vertretba, 217

Was hält der Islam von homosexuellen?

Was sagt der Islam dazu ? Soll man sie töten ? Bekehren? Oder findet der Islam das normal? Nein ich bin kein islamist, es interessiert mich bloß.

Antwort
von Skeletor, 60

Viel interessanter ist, was die Gläubigen davon halten, ...

"Der Islam" ist etwa so unspezifisch wie "was Deutschland davon hält" oder "was der Vegetarismus davon hält". In ersterem Fall behauptet die BILD zwar ganz gern diese Frage beantworten zu können, auch wenn viele Deutsche nur zu gerne widersprechen würden, weil sie eben nicht denken und fühlen was angeblich "ganz Deutschland" denkt und fühlt.

Und ähnlich ist es auch beim Islam. Rede mal mit einem Moslem und du wirst feststellen, dass viele der Meinung sind, dass "der Islam" von jedem Gläubigen für sich persönlich definiert wird. Es gibt keine lebende, autoritäre, höchste, von allen Gläubigen akkreditierte, menschliche Instanz, wie zum Beispiel den Papst bei den Katholiken, oder die BILD für "ganz Deutschland", die sowas festlegen kann und dann gilt es für "alle".

Du kannst also einen Gläubigen fragen. Die Antwort wird höchst individuell ausfallen. Du kannst auch den Koran lesen und versuchen da raus zu interpretieren was der wohl "davon hält". In beiden Fällen wirst du dadurch aber nicht herausfinden, was "der Islam" davon hält.

Mit dem Koran ist es wie mit der Bibel: Nur weil da was drin steht, heißt das ja nicht automatisch, dass die meisten Gläubigen das auch so sehen. Die Mehrheit der heutigen Christen würden beispielsweise nicht selbst handgreiflich werden und eigenhändig Hexen umbringen, obgleich eindeutig in der Bibel steht, dass man Hexen nicht am Leben lassen soll. (Ok, in Afrika und Asien ist christliche Hexenverfolgung tatsächlich aktuell wieder ein Problem geworden, aber es spiegelt eben nicht die Mehrheit der Christen und das heutige Christentum wieder.)

Was im Koran über homosexualität steht, empfinde ich persönlich sogar noch weitaus "gemäßigter" als das was in direktem Vergleich in der der Bibel (Lev.20:13) steht.
http://skepticsannotatedbible.com/quran/gay/long.html
http://skepticsannotatedbible.com/gay/long.htm
Und was die Christen angeht, gibt es sogar bekennend homosexuelle Pastoren. "Das Christentum" scheint da überwiegend kein Problem mit zu haben.

Aufgeklärte und gebildete Moslems kennen, ebenso wie aufgeklärte und gebildete Christen, was die Biologie und Forschung über Homosexualität herausgefunden hat: Sie kommt überall im Tierreich vor (sogar bei Pinguinen in der Antarktis), ist demnach alles Andere als unnatürlich. Man kann sich die sexuelle Orientierung zudem ähnlich gut selbst aussuchen, wie man sich seine Haarfarbe aussuchen kann. Die Religionsgründer wussten das noch nicht, ebenso wie sie keine Bakterien, DNA und Smartphones kannten.

Der 'aufgeklärte' Islam hält das für "Privatsache".

Kommentar von Benadino ,

sehr schön erklärt!

Antwort
von nowka20, 16

Sind schwule im Islam besonders verboten?
gefragt von Philkross

Ich hab mal gehört, das schwule im islam besonders verboten sind. Ist das für Lesben auch so? Naja ich bin mir nicht sicher... danke im voraus

beantwortet von grada1 am 25. Juli 2010 19:55

--------------------------------------------------------------------------------------
Ägypten und Pakistan blockieren Menschenrechte für TransGender und alle Queers Lesben, Schwule, Bisexuelle und TransGender werden nicht nur in 80 Staaten der Erde strafrechtlich verfolgt, sondern sie sind in noch weit mehr Ländern diskriminiert, Übergriffen ausgesetzt und leben in der Angst vor Folter und sogar Mord. Brasilien brachte daher einen Antrag vor die Menschenrechts-Kommission der United Nations (UN), in dem ausdrücklich auch die Menschenrechte sexueller Minderheiten festgeschrieben werden sollten. Doch auf Betreiben einiger "Verfolger-Staaten", allen voran Ägypten und Pakistan und in deren Gefolge die Staaten der Islamischen Konferenz (OIC), wurde der Antrag verworfen und als "Beleidigung der 1,2 Milliarden Moslems der Welt" abgestempelt. In unheiliger Allianz mit den Moslems betrieb auch der Vatikan hinter den Kulissen heftiges Anti-Lobbying gegen die Resolution. Brasilien allerdings hat bereits angekündigt, die Resolution im April neu einzubringen

faithfreedom.org

Antwort
von Pestilenz3, 126

Mich interessiert es gar nicht aber es wird genauso sein wie überall.

Überall gibts homos und alle andere. ÜBERALL.

Von den aborigenes in australien bis zum saudi, deutschen, isländer, maoristamm....

Aber alle handhaben es anders und "predigen" was anderes. 

Die einen führen es mehr aus, die anderen weniger.

Letztendlich wissen sie das es sie gibt. Und niemals ausmerzen können.

Deswegen gebe ich nicht viel auf religiöse thesen in dieser sache. Egal welcher religion.


Bedenklich eher dein: 

" ich bin kein islamist...."

Daran siet man auch in welche richtung es geht


😂

Kommentar von willom ,


Mich interessiert es gar nicht aber es wird genauso sein wie überall.


Nö...... , im islamischen Kulturkreis ist es eben genau nicht " genauso wie überall ".

Oder kannst du einen weiteren Kulturkreis außer dem islamischen benennen, in dem aktuell Homosexuelle in nennenswerter Zahl wegen ihrer sexuellen Orientierung bestialisch hingerichtet werden....?

Und der Schwulenhass im Islam ist ein deutlich erkennbares Faktum, genauso wie der mörderische Judenhass.


Kommentar von Pestilenz3 ,

Ach, jeder hasst irgentwen.

Der islam arbeit heute wie die christen vor 1000 jahren.

Als nächstes kommen demnächst hexenverbrennungen an die tagesordnung oder wie... 

Islam...tja, jedem das seine.

Kommentar von Hyaene ,

Hexenverbrennung (kann ich nicht mehr hören ^^) war FRÜHER, als die Menschen noch generell primitiv und brutal waren. 

Hände abhacken, steinigen usw. Gibt es im Islam noch HEUTE. Da sollte sich mal Gedanken gemacht werden... :-/

Kommentar von bluestyler ,

In Amerika gibt es ebenfalls noch die Todesstrafe und jeder findet es normal bzw. keiner protestriert

Kommentar von vertretba ,

man sieht in welche Richtung es geht ? Ich bin katholisch du Hans

Kommentar von Pestilenz3 ,

Is mir ja banane welcher religion du angehörst.


Ich meinte damit das rechtfertigen auf verdacht.

"Ich bin kein islamist..."

"Ich bin kein nazi..."

....etc...


Übrigens heisse ich thomas 😄

Antwort
von AaronMose3, 61

Unerwünscht. Gibt es Moslems die homosexuell werden, oder es heimlich sind, kommen sie in die Hölle.

Ganz einfache Geschichte.

Antwort
von Enders9, 14

"Alle islamischen Rechtsschulen lehnten homosexuelle
Handlungen in der Vergangenheit als sündhaft ab. Homosexueller
Geschlechtsverkehr gilt nach konservativer Auslegung als Unzucht (Zina).
Umstritten ist innerhalb dieser Schulen, welche Art von Strafe in
unterschiedlichen Fällen zu verhängen war. Die Meinungen reichten von
Auspeitschung bis zur Todesstrafe (siehe oben)."

QUELLE: https://de.wikipedia.org/wiki/Homosexualit%C3%A4t_im_Islam

Antwort
von TuerkeiUndKorea, 100

Viele Muslime sagen das Homosexualität total falsch ist und jene die es ausleben SOFORT auf ewig in die Hölle kommen ... also nach dem Tod.Nur vergessen diese das der Islam eine FREIE Religion ist,und somit als normal angesehen sollte! Denn Gott/Tengri/Allah hatt nicht umsonst diese sagen wir mal "Andere Denkweise" in unsere Hirne eingepglanzt.

Kommentar von JustNature ,

Welch Unsinn. Der Islam ist in keinster Weise eine "freie Religion". Wer nicht punktgenau erfüllt, was der Religionszwang fordert, kriegt jede Menge Schwierigkeiten bis zu "Steinigung" und Ermordung.

Kommentar von bluestyler ,

Irgendwelche Beweise die du hier nennen kannst? Aus dem Koran z.b? Leere Worte kann ich nicht glauben 

Antwort
von DUHMHAITTUHTWEE, 96

Der Islam sieht homosexuelles Verhalten als grundsätzlich falsch/unerwünscht an.
Da es als "unnatürlich"gilt..was btw völliger Schwachsinn ist!

Antwort
von muhamedba, 52

Sehe gute Beiträge bist jetzt! Eine Sammlung von Wissen, wie im Kindergarten :D

Laut Islam ist Homosexualität falsch und verboten. Allah (Gott) kann alles, was unter Schrik (Beigesellung) ist vergeben (nur er entscheidet das).

Als Moslem ist es deine Aufgabe alles zu unterbinden, was falsch ist. Das unterteilt sich in drei Stufen (mit der Hand, mit der Zunge und mit dem Gedanken). Wenn du also siehst, das jemand verprügelt wird, dann musst du dazwischen gehen, wenn jemand lügt und du es hörst, dann sag die Wahrheit und wenn du etwas schlechtes erfährst, wie z.B. Tiermisshandlung in Land XY, dann verabschäue es innerlich.

Wenn also jemand sagt "sxhwul sein ist roll", dann sagst du "nein, ist es nicht". Mehr kannst du nicht tun.

In sinnlosen Ländern, die sich als Islam verkaufen aber eine Diktatur sind erklären die es so: Schwul sein ist Haram (Sünde) aber gehängt wird er, weil er Sex hatte und nicht verheiratet ist. Ihn haben 10 Leute sabei zugeschaut und somit genug Zeugen. Weder Sinn noch Logik ist dort vorhanden.

Gewalt oder Drohungen sind nicht erlaubt. Ich hab zwar nicht viel Wissen aber das etwas sollte dir schon einmalnweiterhelfen. Vielleicht findet sich ja noch jemand, der sich besser auskennt.

Antwort
von kevinsiekiera36, 2

Der Islam hält gar nichts von Homosexuellen weil es in ihrer Religion eine Sünde ist Homosexuell zu sein, und deshalb sollte man es dort lieber nicht offen zugeben wenn man es ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten