Was hällt ihr von fluoxetin?Dosierung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Fluoxetin ist ein Antidepressivum der SSRI-Klasse. Somit hat es weniger Nebenwirkungen als ein älteres Antidepressiva (auch Trizyklika bzw. Tetrazyklika genannt). Jedoch ist die Nebenwirkungsentwicklung sehr individuel. Da du es schon genommen hast kannste es ja selbst abschätzen.

Ein Vorteil von Fluoxetin -finde ich- ist, dass es nicht zu einer Gewichtszunahme führt. Von anderen Medikamenten hatte ich z.T. starke Gewichtszunahmen zu verzeichnen, bei Fluoxetin ist dies definitiv nicht der Fall.

Jeder Mensch reagiert sehr inividuel auf Psychopharmaka. Wie bereits erwähnt: Ich denke wie Fluoxetin bei dir wirkt kannst nur du selbst beurteilen.

Ich sehe das Ganze immer als Kosten (Nebenwirkungen) / Nutzen (Wirkung) Abrechnung. Bringt es was nimm es, bringt es nichts setze es (mit deinem Arzt abgesprochen) ab.

Ich persönlich hatte Antidepressiva 2x abgesetzt. Am Anfang lief es ganz gut, doch dann kam der Rückfall. Logisch weis man nicht, ob man einen Rückfall haben wird, das Risiko besteht jedoch zumindest theoretisch. In Zukunft werde ich (und das ist nur mein persönlicher Fall) die Dosis auf das Minimum reduzieren und nicht mehr ganz absetzen.

Ich würde das Ganze sicher mit deinem Arzt besprechen. Er ist schlussendlich für deine Medikation verantwortlich. Ich würde es weder selbst absetzen noch die Wiederaufnahme der Therapie selbst entscheiden (es sei denn du hast es nur 3-4 Tage ausgelassen). Sprich einfach so schnell wie möglich mit deinem Arzt darüber.

Die Dosis von Fluoxetin beträgt übrigens 20-80mg pro Tag.

Mehr Infos zu Fluoxetin hier: http://deprimed.de/fluoxetin/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Ich war in der selben Situation und habe es auch allein abgesetzt (was man natürlich nicht tun soll!!!) ich habe es nicht wieder angefangen zu nehmen und würde das auch nur in Rücksprache mit dem Arzt machen, da die Dosierung dann ja villeicht verändert werden muss.

Mir hat es sehr geholfen, aber ich finde antidepresiva sind halt nur eine  Unterstützung. 

Wenn man sich das Bein bricht nimmt man eine Krücke. Wenn man Depressionen hat nimmt man  Antidepresiva ... Die machen es nicht "heil" aber sie helfen einem damit man heilen kann. 

Um zur Metapher zurück zu kommen... wenn das Bein wieder gesund ist, würdest du ja auch nicht weiter mit Krücken laufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde die Wiedereinnahme auf keinen Fall heimlich machen. Ich nehme Flouxetin gegen meine Depressionen und Bulimie. Es hilft. Aber es gibt mir morgens gute Laune aber Mittags ist es schon wieder vorbei und meine Depressionen übernehmen die Überhand.
Aber bei jedem wirkt es anders. Aber tue mir einen Gefallen! Dosiere nicht wieder alleine! Das kann schief gehen glaub mir..

Sag es deiner Mutter und deinem Doc. Die können das mit überwachen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung