Frage von Melodie148, 84

Was habt ihr für Erfahrungen mit Diabetes?

Hey Leute ! Vorab schon mal : es geht um Typ 1! Also: Ich habe einmal gehört , dass bei einer bekannten Diabetes nur diagnostiziert wurde , weil sie schlechter gesehen hat und zum Augenarzt gegangen ist. Eine Freundinnen mir hat auch Diabetes und bei ihr war es so, dass sie ziemlichen Durst hatte . Jetzt wäre meine Frage , was ihr so für Erfahrungen gemacht habt bzw. ob wirklich "nur" eine Verschlechterungder Augen das Symptom sein kann, da mich das irgendwie interessiert grad ;)

Danke im Voraus und liebe Grüße

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Handballfan10, 32

Hallo Melodie148,

bei mir war es genau so wie bei luftballongirl. Als ich vor 1 1/2 Jahren Diabetes bekam ging es mir 3 Tage davor plötzlich sehr schlecht am anfang hatte ich sehr starke Bauchschmerzen,die nicht mehr weggingen und meine Eltern dachten es wäre nur Magen-Darm weil ich dazu nichts essen konnte weil ich alles nach ein paar Minuten wieder erbrochen habe, selbst mein Drinken und ich hab damals wirklich viel getrunken. Nach diesen drei Tagen bin ich morgens nicht mehr aufgestanden und ich hatte nen BZ von über 650 und ich lag dann für ein paar Tage im Diabetischen Koma. Das war echt schlimm . Aber meine Syptome waren eigentlich eindeutig: starker Durst, häufiges Wasserlassen, Übelkeit, Erbrechen,abnehmen ,...

LG Handballfan10

Kommentar von Melodie148 ,

Hallo und danke!

Oh, das ist echt heftig! Kommst du denn inzwischen damit klar?

Wünsche dir alles Gute und liebe grüße!

Kommentar von Handballfan10 ,

Ja ich komm sehr gut damit aus und meine Familie unterstützt mich auch tatkräftig und meine Mitschüler denen ist es eigentlich egal, aber dafür hab ich mein "Diabetesengel" also meine beste Freundin neben mir sitzen, die immer auf mich aufpasst und mich dran erinnert mich zu messen. Wenn man sich an seine Krankheit gewöhnt hat ist es gar nicht mehr so schlimm, man zieht einfach das beste daraus.:)

LG Handballfan10

Expertenantwort
von Lirin, Community-Experte für Diabetes, 41

Hallo!

Ich fürchte bei deiner Freundin war der Diabetes schon weit fortgeschritten, was eigentlich nur bei Typ 2 der Fall ist. Wenn solche Symptome auftreten ist der Blutzucker schon lange Zeit erhöht und dann entstehen Spätschäden.

Es könnte aber auch sein, dass sich die wieder bessern wenn die Therapie dann richtig greift, denn jeder Mensch reagiert anders. Auf jeden Fall müssen da schon lange Symptome gewesen sein, die meist ignoriert werden, weil sie nicht so stark sind und oft auch wieder vergehen, wenn der Blutzucker wieder sinkt.

Bei Typ 1 Diabetes sind die Symptome viel stärker, wie Durst, häufiges Urinieren, Übelkeit, Erbrechen, Müdigkeit, Konzentrationsstörungen, Gewichtsabnahme und Schwindelgefühl. Der Diabetes entwickelt sich rasend schnell, in wenigen Wochen. Oft nimmt man schnell ab, bei mir Waren es 10 Kilo in 2 Wochen.

Ich hab mich so schlecht gefühlt, das konnte ich nicht ignorieren! Es war ganz klar, dass etwas nicht stimmt. Wäre ich nicht, nach den Feiertagen, ins Krankenhaus zu einer Blutabnahme gegangen, dann wäre ich einfach umgefallen ins diabetische Coma.

Übrigens, es ist gut möglich, dass ein erfahrener Augenarzt die Ursache der Sehstörungen erkennt!

Ich hoffe, das hilft dir weiter und wünsche dir einen guten Rutsch!

Gruß Lirin

Kommentar von Melodie148 ,

Hallo!

Vielen Dank für deine ausführliche Antwort ! 

Ich denke , dass diese Bekannte  keine Durst verspürt hat ,weil sie generell ein Mensch ist , der ziemlich viel trinkt und das schon seit der frühen Kindheit . Könnte es daran liegen , dass sie dann keine richtigen Durst verspürt hat?


Ich wünsche dir alles gute und einen guten Rutsch !


Liebe Grüße 

Antwort
von verieberie, 26

Also auch bei typ 1 können die symtome forrgeschritten sein, ohne das man es früh merkt.
Ich hab typ 1 und weiss wovon ich rede.
Ich hatte keine symtome bei meiner diagnose, bei mir kam man zufällig bei einer blutabnahme drauf. Bei vielen bleibt es lang unbemerkt, weil die symtome erst recht spät auftreten, oft wenn der zucker schon irgendwo im nirvana ist.
Und mittlerweile merk ich an meinen augen wenn mein zucker schlecht ist, weil ich dann unscharf sehe. Das ist keine langzeitschädigung, weil meine augen sind ganz gesund. Das ist nur ein temporäres symtom, wenn meine zuckerwerte schlecht sind, das ich etwas unscharf sehe. Wenn sie wieder gut sind sehe ich auch wieder normal.
Wenn der zuckerwert auf die dauer immer schlecht ist, können die augen aber auf Dauer geschädigt werden.
Und der durst ist eines der ersten anzeichen bei diabets. Durst und erhöhter harndrang.
Spielt übrigends keine rolle ob typ 1 oder typ 2.

Also um kurz auf deine frage zu antworten: ja , diese symtome können dafür sprechen, das man evrl diabetes hat. Aber ein bluttest ist immer erforderlich um das genau festzustellen.

Antwort
von luftballongirl, 25

Also das mit deiner Freundin und der Sehschwäche ist wahrscheinlich so; Ich denke deine Freundin hat den Diabetes schon lange denn eine Sehschwäche ist eigentlich eine der Folgeschäden des Diabetes.

Ich habe Diabetes Typ 1 seit 8 Jahren. Der Anfang war so; Ich hatte sehr viel Durst und dadurch musste ich sehr oft auf Toilette. Abends hatte ich Heißhunger und habe nur Süßes gegessen. Nachts habe ich mich dann übergeben.Ich habe in dieser Zeit 15 Kilo abgenommen.Das ging so 1-2 Wochen. Dann bin ich eines morgens nicht aufgewacht denn ich lag bereits im Koma mit einer Überzuckerung von ungefähr 600. Ich kam dann ins Krankenhaus.

Die häufigsten Symptome des Typ 1 sind: Erbrechen,Durst,übermäßiger Toilettengang,Übelkeit,Rasende Gewichtsabnahme,Konzentrations-Schwierigkeiten,Kopfschmerzen.

Ich hoffe ich konnte helfen :)

Antwort
von e5spe, 14

Hallo;) Bevor ich damals 'diabetes-typische' Symptome bekam, konnte ich auch ganz schlecht sehen, wir sind dann zum Augenarzt und ich bekam eine brille. Etwa zwei Monate dannach, bekam ich Durst, musste viel auf die Toilette, hatte die ganze zeit hunger, nahm ab und in der nacht oft Wadenkrämpfe. Jetzt ist das mit der Sehkraft komisch, meistens seh ich alles wirklich scharf, aber dann gibt es Tage in denen ich sehr schlecht sehe... Das hat aber vieleicht auch mit anderen Faktoren zu tun;) Lg

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten