Frage von eckhard2807,

Was habt Ihr für Erfahrungen mit dem "Grünen Pfeil" gemacht?

Welche Erfahrungen habt Ihr seit Einführung des "Grünen Pfeils" für Rechtsabbieger an Ampeln gemacht? Ist der Pfeil sinnvoll?

Hilfreichste Antwort von ulrike1974,
6 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
Ist sinnvoll

ist sinnvoll, solange die rechtsabbiege-spur nicht gleichzeitig geradeaus-spur ist. wie oft hat da schon jemand hinter mir gehupt und auch ans fenster geklopft, weil ich nicht abgebogen bin.

einer wurde sogar richtig frech und beschimpfte mich mit netten "frau am steuer"-sprüchen. als ich ihm sagte, ich wolle nicht abbiegen, sondern geradeaus fahren, meinte der doch tatsächlich, dann solle ich mich zu den linksabbiegern stellen und die spur erst wechseln, wenn für geradeaus grün wird oder ich solle trotzdem rechts abbiegen und irgendwo drehen, statt ihm hier die spur zu blockieren. sachen gibt´s...

Kommentar von turbojoergi ,

Den Vogel hätte ich ganz schnell auf links gedreht .

Kommentar von guslan ,

Ich hatte so eine Situation auch erlebt. Es war eine zweispurige Farbahn, einmal für Linksabbieger und einmal gradeaus mit rechabbiegemöglichkeit. Vor mir stand ein Auto der auch nach links abbiegen wollte und neben mir stand einer, der geradeaus fahren wollte. Und hinter dem gradeausfahrenden kam ein "Idiot" der anfing zu hupen, warum er nicht fährt. Der vor mir stehender dachte ich hupe, der kam auch von einer anderen Stadt, und fuhr los, knapp hätte er ein LKW in Platt gemacht. Hab den Idioten versucht zu erklären, dass es nicht verpflichtend ist beim Grünpfeil abzubiegen, der Fahrer entscheidet selbst, wann er fahren möchte. Es sah so aus, dass er es verstanden hat, aber da habe ich nicht so die Hoffnung. Und beim grünen Ampel sah er, dass er nicht abbiegen wollte, sondern gradeaus fahren wollte.

Antwort von mrsdidge,
6 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
Ist nicht sinnvoll

Für Autofahrer mag der grüne Pfeil gut sein, für Fußgänger ist das aber keine gute Einrichtung. Insbesondere blinde Menschen, die an einer Kreuzung nach Gehör herausfinden müssen, wann ihre Fußgängerampel grün wird, können hier ganz schön in Gefahr geraten, weil sie mit dem von hinten links anfahrenden Verkehr losgehen. Fährt da jetzt aber einer wegen des grünen Pfeils los, hat er meist nicht grün - sehr gefährlich.

Kommentar von Questor ,

Bei uns haben Ampeln mit Tongenerator (für Blinde) Keinen grünen Pfeil - und umgekehrt. Ich kann mir nicht denken das sowas zulässig ist.

Kommentar von mrsdidge ,

das ist richitg. Aber Blinde überqueren doch nicht nur Ampeln mit Pilotton, sondern auch nicht blindengerechte Ampeln.

Antwort von asdf123,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich
Ist sinnvoll

ich finde der grüne pfeil ist ok solange er nicht zum schnell drüber fahren missbraucht wird!! ich hab schon viel erfahrung damit das chlimme ist die ampel ist meist rot und das auch noch mindestens 3-4 minuten!! nun manche kennen den grünen pfeil nicht obwohl sie erst seit ein paar wochen den führerschein haben und dann muss man immer ewig warten... oder mal hupen!!!

Kommentar von guslan ,

Hupen ist verboten! Es kann einen guten Grund haben, dass das Auto vor dir nicht fahren will (Fußgänger) oder gar nicht abbiegen will und nur geradeaus fahren möchte.
Es besteht keine Pflicht, beim Grünpfeil in die Kreuzung einzufahren und stellt auch keine Verkehrsbehinderung im Sinne der StVo dar

Antwort von guslan,
6 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
Ist sinnvoll

Ich halte es sinnvoll, aber manche Autofahrer sollten mal doch den StVO mal studieren.

Kommentar von guslan ,

An Eckhard Appel. Es heißt nicht Grünen Pfeil sondern einfach Grünpfeil. Mit Grünen Pfeil nennt man einen Ampel, mit dem eine Form des konfliktfreien Abbiegens signalisiert wird.

Kommentar von anon-16956 ,

Genau, es heißt "Grünpfeil" - und man darf dann auch nicht einfach fahren wie bei einem grünen Pfeil (Ampel), sondern er muss vor dem Abbiegen wie ein Stoppschild gehandhabt werden! Ansonsten ist es ein Rotlichtverstoß = 4 Punkte!

Antwort von blackhe,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich
Ist sinnvoll

Der Pfeil ist ein Segen. Leider kennen ihn nicht alle Fahrer/innen vor mir.

Kommentar von bernsdorff ,

Finde ich auch!!

Linda

Antwort von vstape,
Ist sinnvoll

Hallo erstmal, der grüne Pfeil in für die Städtische Kommunalkasse äußerst sinnvoll, da sie den Stadtsäckel ohnegleichen füllt. Der grüne Pfeil ist in machen Städten nichts als eine reine Abzocke für Autofahrer.Biegt man nämlich bei rot an der Ampel ab ( wohlgemerkt vorschriftsmäßig), so flattert dann 10 Tage später der Starfbefehl in Haus mit Punkten und Geldstrafe.

Kommentar von guslan ,

Was heißt für dich vorschriftsmäßig? Wenn es so heißt, dass du ohne anzuhalten und zu gucken rüber fährst, dann ist die Strafe berechtigt.

Kommentar von vstape ,

Sorry dass ich erst so spät wieder antworte , aber Beruf! Wenn ich schreibe , dass man vorschriftsmäßig an der Ampel abbiegt, dann meine ich es auch: stoppe, gugge, fahre! Aber den Strafbefehl kriegen ja nur die Autofahrer, die allein gefahren sind, zwecks Beweisnot für den Autofahrer.

Antwort von MausiGF,
Ist sinnvoll
Antwort von linde1zwitz,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
Ist sinnvoll

Leider wird im "Westen" dieser Zusatz wenig angeboten.Es erhöht aber den Verkehrsfluss gewaltig.

Antwort von Luise,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich
Ist sinnvoll

In USA (aber ich weiß nicht ob in allen Staaten) gilt das an jeder Ampel, außer ein Schild sagt etwas anderes. Man muss Stoppen, schauen, darf dann bei Rot fahren. "Right on red"

Antwort von elkera,
9 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
Ist sinnvoll

Es wäre schön, wenn der grüne Pfeil noch mehr eingesetzt würde. Hier findet man ihn nicht allzu häufig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community