Frage von Lucy723, 87

Was haben wir als Mieter für Rechte (ich brauche dringend HILFE!)?

So Leute, ich habe es wirklich satt in dieser Wohnung! Nicht nur wegen dem Aussehen, nein nein sondern auch wegen unsere Nachbar, sogar wegen unsere Nachbar im nebenhaus. Kommen wir mal zum aussehen. Ein Zimmer hat keine Tür (Rundbogentür) und da ist das Zimmer meiner Tochter, sie hat weder Privatsphäre noch irgendetwas! Man kann ALLES sehen! ich hab das den neuen Vermieter schon 10000000 mal gesagt, und was macht sie? Sie sagt ständig "Boah genervt okay werde ich meinem Mann sagen, wir rufen Sie in 2 Tagen noch mal an" .... Ich warte und warte es kommt einfach kein Anruf! Unser Bad + Küche stinkt so als hätten wir da ne Leiche wegen dem Waschbecken, da will man nicht mal die Hände waschen! Das haben wir auch schon 100000 mal gesagt aber immer noch keine Veränderung, nichts! + Die Wände sind einfach zu sehr dünn, und die die Türen haben keine Schlösser + eine ist halb kaputt und geht nicht mal richtig zu! Unsere Nachbarn unten und oben (sind verwandte) machen jeden Morgen um 4 Uhr Krach, die Mutter beleidigt und schreit die Kinder(3 kinder) ständig an, der Mann geht die Treppen runter so als würde der 3. Weltkrieg kommen und die Oma schreit mit ihrer Männerstimme natürlich auch ganz laut! Und im Sommer wird bis zu 3-5 Uhr gefeiert egal ob Montag oder Samstag IMMER! Die haben das ganze Garten für sich benutzt wir können nicht mal ein Stuhl hinsetzen weil es so verdammt voll ist und wenn wir die mal höflich um etwas bitten werden wir noch angeschrien bzw ich werde angeschrien! Und im nebenhaus.... Da ist so ein Typ der 24/7 WIRKLICH 24/7 auf Skype ist. Ich will nicht mal wissen was der da alles macht ehrlich nicht. Er redet und redet und redet und redet ...... Seine Stimme ist so laut das man denkt er würde im eigenen Zimmer SCHREIEN! dann fängt der auf einmal an zu stöhnen (holt sich nen runter) und dann fängt der wieder an zu reden, ich kann seine Stimme nicht mehr hören! Das fängt von 6 Uhr morgens an und geht bis 1 Uhr mitternachts! Ich habe es so satt!!! Ich fühle mich so unwohl in dieser Wohnung! Aber leider hab ich keine andere Wahl! Ich lebe in nem Dorf, viel Geld hab ich auch nicht da ich alleine mit meinen Töchtern lebe. Und hier gibt es eh keine Wohnungen die billig sind. Das was ich hab ist sozusagen noch normal. Ich zahle für diese Wohnung 900€ (warmmiete) und Ende des Monats bleibt mir und den Kindern nichts übrig weil die Miete so hoch ist! Was für Rechte habe ich? Sollte ich da den Mieterschutzverein einschalten? Darf ich das? Wirklich Leute ich weiß nicht mehr weiter!

Antwort
von NSchuder, 87

Dann wollen wir mal ...

Ein Zimmer hat keine Tür (Rundbogentür) ...

Ein Rundbogen ist ein Durchgang und keine Tür. In eine Rundbogen muss der Vermieter keine Tür einsetzen.

Unser Bad + Küche stinkt so als hätten wir da ne Leiche wegen dem Waschbecken

Ja und was soll der Vermieter da tun? Wenn es aus dem Abfluss stinkt dann liegt das meistens daran was man da rein tut bzw. daran dass nicht genug gespült wird. 

Grundsätzlich gehören z.B. keine Lebensmittelsreste in den Abfluss und auch nicht ins Klo - alleine schon wegen der Rattengefahr. 

Ich bin kein großer Freund chemischer Reiniger, aber ich würde einfach mal Ablussreiniger versuchen oder den Syphon am Waschbecken austauschen. Der verschließt (durch das Wasser im Knick) nämlich die Leitung, so dass Gerüche aus dem Rohr nicht aus dem Waschbecken "duften" können.

Das ist also auch Eure eigene Sache.

Die Wände sind einfach zu sehr dünn

Da kann man wohl wenig dran ändern. In anderen Wohnungen gibt es auch Leichtbauwände. 

die Türen haben keine Schlösser

Welche Tür? Die Eingangstür muss natürlich abschließbar sein. Ist sie das nicht kannst Du, nachdem Du dem Vermieter eine Frist gesetzt hast, die Miete mindern.

Zimmertüren müssen nicht abschließbar sein - wobei sich die Frage stellt wo die Schlösser geblieben sind. Normalerweise hat doch auch jede Zimmertür ein Schloss.

Unsere Nachbarn unten und oben (sind verwandte) machen jeden Morgen um 4 Uhr Krach, die Mutter beleidigt und schreit die Kinder(3 kinder) ständig an, der Mann geht die Treppen runter so als würde der 3. Weltkrieg kommen und die Oma schreit mit ihrer Männerstimme natürlich auch ganz laut! Und im Sommer wird bis zu 3-5 Uhr gefeiert egal ob Montag oder Samstag IMMER! 

Ruhestörung ist natürlich in erster Linie ein Fall für die Polizei und das Ordnungsarmt. Ruhestörung stellt aber auch einen Verstoß gegen die Hausordnung dar. Und auch hier besteht die Möglichkeit einer Mietminderung nachdem dem Vermieter eine Frist gesetzt wurde das Problem zu beseitigen.

Um aber überhaupt das Vorhandensein des Problems beweisen zu können, steht hier die Anzeige der Ruhestörung bei der Polizei an erster Stelle.

Die haben das ganze Garten für sich benutzt wir können nicht mal ein Stuhl hinsetzen

Ist die Nutzung des Gartens denn mit im Mietvertrag geregelt?

Wenn ja, dann gilt hier dasselbe wie bei dem Haustürschloss. Vermieter informieren, Frist setzten, Mietminderung.

Da ist so ein Typ der 24/7 WIRKLICH 24/7 auf Skype ist. Ich will nicht mal wissen was der da alles macht ehrlich nicht. Er redet und redet und redet und redet ..

Was der Typ im Nachbarhaus macht ist in erster Linie mal sein Problem und tagsüber darf er auch so viel reden wie er will, worüber er will und mit wem er will.

Seine Stimme ist so laut das man denkt er würde im eigenen Zimmer SCHREIEN! dann fängt der auf einmal an zu stöhnen (holt sich nen runter) 

Hier gelten allerdings auch wieder die "normalen" Ruhezeiten. Außerdem könnte lautes Sexgeschrei einen Fall von "Erregung öffentlichen Ärgernisses" sein und damit auch wieder ein Fall für die Polizei.

Ich zahle für diese Wohnung 900€ (warmmiete) und Ende des Monats bleibt mir und den Kindern nichts übrig weil die Miete so hoch ist! Was für Rechte habe ich?

Im einzelnen bin ich ja schon auf die Punkte eingegangen. Ich würde mich an Deiner Stelle nach einer anderen Wohnung umsehen. Evtl. steht Euch auch ein Zuschuss oder Hart IV zu. Auskunft dazu erteilt das Sozialamt oder die ARGE.

Was soll der Mieterschutzverein oder Mieterschutzbund hier ausrichten? Insbesondere scheint mir das nachbarschaftliche Verhältnis zu den Nachbarn, die ja scheinbar auch noch Verwandte sind, arg zerstört. Da kann auch der Mieterschutzbund nichts dran richten. Ein Umzug erschient mir der einzige Ausweg. Und für 900 Euro sollte doch wohl eine andere Wohnung zu finden sein - evtl. auch in einem anderen Ort.

Kommentar von oliberlin ,

Außerdem könnte lautes Sexgeschrei einen Fall von "Erregung öffentlichen Ärgernisses" sein und damit auch wieder ein Fall für die Polizei.

Nö, könnte es nicht. Für die Erregung eines öffentlichen Ärgernisses (§ 183a StGB) müsste der Nachbar öffentlich sexuelle Handlungen vornehmen. Tut er das in seiner Wohnung ist das aber nicht öffentlich, auch wenn sein Gestöhne von Nachbarn gehört werden kann. Da bliebe dann bestenfalls die Ruhestörung, wenn er nach 22:00 Uhr oder an Sonn- und Feiertagen lautstark… ähm… Dinge tut.

Ansonsten: Top, die Antwort!

Kommentar von NSchuder ,

Hier käme es in der Tat auf den konkreten Sachverhalt an. Sex am offenen Fenster oder auf dem Balkon - auch Selbstbefriedigung - wurde von verschiedenen Gerichten durchaus als "Erregung öffentlichen Ärgernisses" gewertet. Wichtig ist hier ob der oder die Täter Vorkehrungen getroffen haben, "unentdeckt" bzw. "verborgen" zu bleiben.

Ist der Lärmverursacher also nur zu hören und nicht zu sehen, ist es wohl tatsächlich nur eine Ruhestörung.

Ist hier allerdings auch ziemlich Latte denn hier liegen ja noch zig andere Störungen vor und man kann der Fragestellerin nur raten auszuziehen. 

Anzeigen gegen die Nachbarn, die ja teilweise auch noch Verwandte sind, verbessern die Situation ganz sicher nicht.

Kommentar von Lucy723 ,

Wenn ich könnte würde ich ja! Meine Töchter sind jeden Tag bis 4 Uhr in der Schule deshalb können Sie mir nicht helfen und es ist für mich einfach zu anstrengend .... Letztes Jahr als ich hier her gezogen bin hab ich all die Sachen Teller deko Sachen etc selber alleine eingepackt und sie selber hochgetragen! Meine Möbel will ich dadurch auch nicht zerstören und meine Küche habe ich eh neu, die ginge dadurch nur kaputt (wenn du verstehst was ich meine).... 

Und es kostet mir einfach viel zu viel Geld wegen dem LKW, Wände streichen, Möbeln aufbauen lassen etc etc.... Aber wäre das so einfach würde ich das schon längst tun!

Kommentar von NSchuder ,

Guten Morgen.

Dass die Möbel - darunter fasse ich jetzt auch mal die Küche - durch Auf- und Abbau nicht besser werden ist klar. Aber wenn man vorsichtig vor geht, dann sollten 1-2 Umzüge kein Thema sein.

Daraus dass Du sagst, dass Du die Sachen nicht alleine einpacken kannst, schließe ich, dass Du krank bist. Das tut mir natürlich leid, aber vielleicht eröffnet das die Möglichkeit eine Hilfe zu bekommen. Und ihre eigenen Sachen können Deine Töchter sicher auch noch der Schule in Kartons packen. Es muss ja nicht alles an einem Tag passieren.

Dass Ihr die Möbel nicht alleine tragen könnt, ist klar. Aber hast Du denn gar keine Freunde oder Bekannte die mit helfen können? Irgend wen kennt doch jeder in dieser Richtung...

Die Renovierungs- und Umzugskosten kann ich natürlich nicht weg diskutieren. Hier kann man zwar auf "günstig" achten, aber umsonst geht leider nicht.

Letztlich war es ja auch nur ein Vorschlag. So zerrüttet wie Euer Verhältnis dort ist sehe ich keine Möglichkeit wie sich das wieder bessern soll. Und Anzeigen wegen Ruhestörung sorgen vielleicht für Ruhe aber dafür wird es dann mit den Nachbarn Streit geben.

Antwort
von Negreira, 42

Jetzt mal abgesehen von der rechtlichen Situation, die Dir ja hier alle schon geschildert haben, warum verlegst Du das Zimmer Deiner Tochter nicht in einen anderen Raum? Ein offenes Wohnzimmer ist immer noch besser als ein offenes Kinderzimmer.

Ich selbst habe lange Jahre auf dem Dorf gewohnt, in verschiedenen Dörfern, ich könnte Dir keine einzige Wohnung nennen, wo ich € 900,-- für eine Wohnung bezahlt habe. Selbst bei 225 qm Wohnfläche (mit 9 Zimmern) waren es nur rund € 750,--. Also entweder hast Du hohe Ansprüche oder Du hast wirklich nicht genau hingesehen.

Warum sollte sich Dein Vermieter darum kümmern, daß Du Dich wohl fühlst? Soll er Dir das Frühstück vor die Tür stellen? Du hast einen Vertrag abgeschlossen, da ist Wohlfühlatmosphäre nicht mit eingeschlossen. Daß in den Nachbarhäusern andere Leute wohnen, hat auch Dein Vermieter nicht zu verantworten, er hat das Haus ja nicht gebaut. Und auf den Kauf eines Hauses zu verzichten, weil die Nachbarn nicht ganz leise sind? Was kann er dafür, daß Du den ganzen Tag über zu Hause zu sein scheinst und Dich darüber aufregen kannst, wenn die Nachbarn lärmen?

Sorry, alles, was Du schreibst, sind subjektive Empfindungen, da wird kein gericht der Welt irgendetwas unternehmen, im Gegenteil. In Deinem Haus werden sich die Fronten verhärten, es wird immer weiter Streit und Ärger geben. Hast Du schon mal darüber nachgedacht, daß es immer zwei Seiten einer Medaille gibt und die Nachbarn mit Dir und Deiner Tochter vielleicht auch nicht ganz glücklich sind?

Auf den Dörfern, egal wo, wird es immer irgendwo noch eine andere Möglichkeit des Wohnens geben. Ich habe wegen meiner Tiere jetzt ein halbes Jahr nach einer neuen Wohnung gesucht. Wenn Du heute anfängst, kannst Du Ende Juni umgezogen sein. Bevor ich mir den täglichen Streß geben würde, wäre eine neue Wohnung mein Ziel.

Und grundsätzlich macht man nichts fernmündlich sondern immer nur schriftlich, möglichst per Einwurf-Einschreiben. Aber es muß fundiert und nicht gefühlsmäßig sein, wo wie es hier den Anschein hat. Tut mir leid für Dich, aber da sehe ich keine Besserung in Sicht.

Kommentar von Lucy723 ,

Es kommt immer drauf an wo man lebt nur mal so. Schön wärs wenn ich ne Wohnung so Billig finden würde aber gibt es halt nicht was soll ich tun! ich habe in etlichen Seiten geschaut, war überall aber die waren meistens eh zu teuer ... Und hier waren die Mieten früher auch nicht so teuer aber seit dem Flüchtlinge etc hier sind kostet das halt mehr. (Nein habe nix gegen Flüchtlinge bevor das wieder falsch verstanden wird.)  

Antwort
von Genesis82, 46

Wenn ich mir deine Reaktionen auf die Antworten der anderen User anschaue, dann glaube ich, dass ich das Problem im Haus gefunden habe. Wenn du mit dem Vermieter und den anderen Bewohnern im Haus genauso "freundlich" umgehst wie mit denen, die dir hier Rat geben wollen, dann ist es kein Wunder, wenn man sich nicht darum kümmert, dass du dich wohlfühlst.

Abgesehen davon ist es - wie hier schon mehrfach geschrieben wurde - nicht die Aufgabe des Vermieters, dass du dich wohl fühlst. Er hat dafür zu sorgen, dass du die Wohnung so nutzen kannst, wie es dir vertraglich zugesichert ist. Das bedeutet z.B., dass vorhandene, mitvermietete Einrichtung zu funktionieren haben. Nicht dazu gehört aber, dass der Vermieter deinen Schmutz aus dem Ausguss entfernt oder nachträglich Dinge (die Tür) einbaut, die du jetzt nach Vertragsschluss gerne hättest. Du kannst dir ja auch keine Salami-Pizza bestellen und dich hinterher beschweren, weil du doch lieber auch noch Schinken und Pilze mit drauf haben wolltest.

Kommentar von Lucy723 ,

Wie bitte? 

Klar gehe ich mit den Vermieter und Nachbarn höflich um! Ich entschuldige mich sogar für Dinge bei den ich mich nicht mal entschuldigen muss! 

Das beste ist ja, oben wird bis zur 3 Uhr (auch mitten in der Woche) gefeiert und wenn man mal was sagt wird man angeschrien! Als allein erziehende Mutter ist sowas nicht einfach und da hat man sogar Angst.

Antwort
von alicar, 81

Etwas überreagieren tun sie aber schon.
Der Durchbruch war ja wohl beim Einzug schon da - somit von vornherein klar, dass es keine Tür gibt. In Küche und Bad einfach mal die Abflüsse reinigen dürfte helfen. Und die Nachbarn: wenns spät nachts tatsächlich viel (!) zu laut ist einfach mal die Polizei anrufen.

Kommentar von Lucy723 ,

Ja klar wusste ich das schon von Anfang an! Aber unser alter Vermieter hat die Wohnung schon nach ein paar Tagen verkauft und erst dann bemerkten wir diese Probleme so richtig! 

Und überreagieren tue ich nicht, ehrlich nicht. Ein Vermieter MUSS dafür sorgen das ich mich hier wohlfühle, schließlich zahle ich 900€ für diese Wohnung! Beste ist er beschützt noch die Nachbarn und stellt mich schlecht da, ich mein was soll das??? Er ernährt sich von meinem Geld und heult dann noch rum??

Kommentar von CarosPferd ,

Dann habt ihr die Wohnung leider nicht gründlich genug angesehen wenn ihr die Probleme beim Einzug erst merkt. Die fehlende Tür hat ja auch nichts mit wechselnden Vermietern zu tun. Sie war doch von Anfang an nicht da?

Der Vermieter betreibt ja kein Hotel. Er ist nicht verpflichtet alles zu tun nur weil ein Mieter die will, damit er sich wohler fühlt. 

Bei Ruhestörung Polizei anrufen, im Bad mal Abflüsse reinigen. 

für dickere Wände und Türen überall werdet ihr euch wohl eine neue Wohnung suchen müssen.

Kommentar von alicar ,

Der Vermieter ist für Reparaturen zuständig, das ist richtig. Aber nicht dafür einen Durchbruch umzubauen oder Ihre Abflüsse zu reinigen.

Kommentar von Lucy723 ,

Ist klar! Ein ganzes Haus kann er sich gönnen aber dafür sorgen das die Mieter sich wohlfühlen kann er aber nicht, achso???? Wo ist die Wohnung Bitteschön 900€ Wert? Ich würd für diese Wohnung nicht mal 600€ bezahlen wenn es nach mir gehen würde! 

Ich will nur eine verdammte Tür, und dass der Besitzer uns ernst nimmt mehr möchte ich nicht! Das mit Nachbarn könnte ich auch mit Polizisten klären. 

Kommentar von alicar ,

Es ist seine Wohnung und wenn der Vermieter den Durchbruch nicht durch eine Tür ersetzen will ist das nunmal so. Sie haben die Wohnung doch so angemietet! Wenn es für Sie SO furchtbar und offenbar ja auch zu teuer ist suchen Sie sich eine kleinere Wohnung die in Ihr Budget passt!

Kommentar von CarosPferd ,

Die wohnsituation ihres Vermieters hat ja nichts mit ihren Rechten und den aufgezählten Punkten zu tun. Auch der Vermieter arbeitet für sein Geld und hat auch nichts zu verschenken. Also der Kommentar mit dem Haus ist sehr unnötig und sinnlos.

Mieten Sie sich eine Wohnung die ihrer Meinung ihr Geld wert ist oder suchen sie sich eine die weniger kostet. 

Antwort
von ChristianLE, 85

. Ein Zimmer hat keine Tür (Rundbogentür) und da ist das Zimmer meiner Tochter, sie hat weder Privatsphäre noch irgendetwas!

Wenn dort schon bei Mietbeginn keine Tür eingebaut war, besteht auch kein Anspruch auf eine. Der Vermieter schuldet nur den Zustand, der bei Mietbeginn vorhanden war.

Unser Bad + Küche stinkt so als hätten wir da ne Leiche wegen dem Waschbecken, da will man nicht mal die Hände waschen!

Habt Ihr mal den Abfluss/Syphon gereinigt? Hier stellt sich dann ebenso die Frage, ob dies in die Verantwortung des Vermieters fällt.

Zu den Lärmbelästigungen: Ihr müsst hier dem Vermieter nachweislich (Einwurfeinschreiben) ein Lärmprotokoll zukommen lassen, in welchem die Störung genau bezeichnet sind. Hier würde ich dann eine Frist setzen.

Die Wände sind einfach zu sehr dünn

Das wird der Vermieter aber nicht ändern können.

Hier bleibt Euch nur die Suche nach einer neuen Wohnung. Dort werdet ihr vermutlich nicht mehr glücklich.

Expertenantwort
von anitari, Community-Experte für Mietrecht, 79

Ein Zimmer hat keine Tür (Rundbogentür) 

Das war doch sicher bei der Besichtigung und Mietbeginn schon so. Wenn der VM vertraglich keine Tür zugesichert hat, hast Du keinen Anspruch darauf.

Keine Schlüssel für die Zimmertüren? Waren bei Mietbeginn bzw. Wohnungsübergabe keine vorhanden, auch kein Anspruch.

Stinkender Abfluß, Vermieter nachweisbar schriftlich informieren und Behebung das Mangels fordern. Sofern kein eigenes Verschulden die Ursache ist.

Lärmende Nachbarn - siehe stinkender Abfluß

Natürlich darfst den Mieterbund einschalten.

Kommentar von Lucy723 ,

Mein alter Vermieter (er war sehr nett) hat die Wohnungen nach paar Tagen als wir umgezogen sind schon verkauft. Aber er sagte das er die Tür etc schon klären wird aber siehe da, die neuen Besitzer tun gar nichts!!! Sie müssen dafür sorgen das ich mich hier wohlfühle, ist mir egal wie sehr sie genervt von uns sind schließlich zahle ich 900€ was ich selber verdiene!

Kommentar von anitari ,

Sie müssen dafür sorgen das ich mich hier wohlfühle,

Kann es sein das sie (die neuen Vermieter) das gar nicht wollen?;-)

Davon abgesehen wo steht das Vermieter dafür sorgen müssen das die Mieter sich wohlfühlen.

Kommentar von bwhoch2 ,
Sie müssen dafür sorgen das ich mich hier wohlfühle

Das stimmt nicht. Die einzige Verpflichtung, die sie haben ist lt. BGB § 535:

(1) Durch den Mietvertrag wird der Vermieter verpflichtet, dem Mieter den Gebrauch der Mietsache während der Mietzeit zu gewähren. Der Vermieter hat die Mietsache dem Mieter in einem zum vertragsgemäßen Gebrauch geeigneten Zustand zu überlassen und sie während der Mietzeit in diesem Zustand zu erhalten.

Das bedeutet: Sie müssen keine Tür einbauen, wo bei Deinem Einzug keine war. Sie müssen ggf. den Siphon und die Abflüsse reinigen, wobei es bei den von Dir zugänglichen Teilen durchaus auch Deine Pflicht sein könnte bzw. auf Deine Kosten gehen könnte. Siphon abmontieren reinigen und wieder hinschrauben, ist kein Hexenwerk und vermutlich ist es auch Dein Dreck, der da drin ist.

Ob das allerdings der Grund fürs Stinken ist? Es kann auch eine fehlerhafte Installation der Abflüsse ein Grund sein. Das müßte der neue Eigentümer mal untersuchen lassen.

Dennoch: Dein größtes Problem ist doch, dass Du mit den Mitbewohnern niemals klar kommen wirst.

Ich bin mir ziemlich sicher, auch wenn ihr auf einem Dorf seid. Für 900 € warm findet man auch was besseres. Such intensiv nach einer neuen Wohnung. Ggf. in einem anderen Dorf. Nur so kannst Du Deine Situation wirklich verbessern.

Kommentar von Lucy723 ,

Wie bitte? Ich hab das in mindestens 10 Seiten gelesen mit der gleichen Frage! Bei den Antworten stand das immer so! (Einer hatte sogsr vom deutschen Gesetz etwas geschrieben) 

Würdest du für etwas bezahlen wobei du 0 Vorteile hast und dich dabei unwohl fühlst? Ich denke das würde niemand tun aber ich hab keine andere Wahl! 

Kommentar von anitari ,

Das deutsche Gesetz schreibt das der Vermieter die Mietsache in vertragsgemäßem Zustand halten bzw. versetzen muß. Nix von wohl fühlen.

Expertenantwort
von albatros, Community-Experte für Mietrecht, 47

Mein Rat: Kündigen >>> neue Wohnung!

Kommentar von anitari ,

Aber eine in der man sich wohl fühlt;-)

Kommentar von albatros ,

...sicher.

Antwort
von tabstabs, 85

Bei den Zuständen... Anwalt. Dieser wird die Probleme schon anmahnen und auch bei Bedarf die Miete kürzen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten