Frage von Luziferr, 101

Was haben soviele gegen animes!??

Was soll das haha :D immer diese vorurteile

Selbst meine ex frau fand schrecklich (einer der gründe weshalb sie die scheidung wollte ) aber mal im ernst. Animes sind GEIL was haben die alle ?! Also woran liegt es dass es zu vorurteilen und so kommt

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Flimmervielfalt, Community-Experte für Anime, 59

Ich schaue und sammle Anime auch bereits seit den 80ern. Was die Leute dagegen haben, kann ich nachvollziehen. Es geht oftmals weniger um Anime als Medium an sich, sondern an den nervigen Leuten, die sich teilweise damit beschäftigen und peinlich in der Öffentlichkeit profilieren und ihr Interesse allen auf die Nase binden. Das kann ich auch verstehen. Die mag ich auch nicht. Ältere Menschen oder insbesondere medienunerfahrene Eltern reduzieren Anime nicht selten auch auf Gewalt und sexuelle Inhalte, weil sie irgendwo sowas mal aufgeschnappt haben.

Kommentar von DeosLoVult ,

Gewalt und sexuelle Inhalte sind geil

Kommentar von Flimmervielfalt ,

Für mich nicht. Ich meide Anime mit solchen Inhalten.

Antwort
von Hatsuto, 12

Ich denke, dass liegt unter anderem am Begriff "Anime". Das japanische Wort アニメ ist das reguläre Wort für Zeichentrick aller Art, aber das deutsche Wort "Anime" wird verwendet, als sei es ein Genre.
Deswegen glauben viele, alle Anime seien gleich, also alle für Kinder (glaubt man auch bei Zeichentrick), alle sind brutal oder pervers oder für depressive Jugendliche, die keinen Beziehungspartner finden usw.
Statt Animationsserien nach Thema (Kampf, Humor, Mysterie, Romanze, ...) zu ordnen, werden sie nach Herkunft (japanisch oder nicht japanisch) geordnet. Die Fans streiten sich, was die Mehrzahl von "Anime" ist, ob Avatar ein "Anime" ist usw., andere streiten sich darum, ob eine Serie schlecht ist...
Obwohl sie angeblich (nicht wirklich) Fans der gleichen Sache sind, gibt es viele Meinungsverschiedenheiten.
Die Leute außerhalb verstehen nicht, was das soll, die Fans kommen ihnen verrückt vor.

Antwort
von PinguinPingi007, 23

Weil die meisten Leute an solche Vorurteile wie:

  • Anime haben sexuelle Inhalte
  • Anime sind was für Kinder
  • Anime haben zu viel Gewalt

glauben.

Und übrigens man kann das nicht verallgemeinern, jeder hat verschiedene Interessen. Es gibt immer Leute, die Anime nicht mögen und Leute die Anime mögen.

Viele Leute haben bisher noch keinen (richtigen) Anime geschaut und lassen sich daher einen Bären aufbinden.

Mit freundlichen Grüßen

PinguinPingi007


Antwort
von CaptainBlau, 54

Geschmäcker sind einfach verschieden. Der eine mag dies, der andere das. Manche können halt mit anderen Sachen überhaupt nichts anfangen und sind genervt, wenn man sie damit immer wieder konfrontiert.

Antwort
von Medina310, 31

Ist bei mir genauso. In meiner Schule werde ich ausgelacht weil ich Animes Mag. Ich hatte in Insta und Facebook mal ein Bild von team 7 von Naruto gepostet und dann haben mich am nächsten Tag gleich alle gefragt warum ich diese "kinderscheisse" mag. Ich wurde richtig verspottet. Aber Geschmäcker sind halt anders. Ich zumbeispiel könnte ohne Animes nicht leben. Es ist ein Großer Teil meines Lebens. Andere jedoch betrachten Animes als Kinderkram und Unötig was ich überhaupt nicht verstehe. Andere urteilen halt sehr schnell und Vorurteile sind NIEEEE gut. Es gibt halt zu viele idioten auf dieser Welt leider.

Antwort
von milaxk, 42

Was für eine Frage.
Jeder Mensch hat seinen eigenen Geschmack. Manche mögen Animes nicht, und mache halt schon. Und Vorurteile werden halt geglaubt, oder eben nicht. Ganz einfach zu beantworten.

Antwort
von Lesley28, 29

Ich glaube es liegt daran das manche Menschen Animes kindisch,brutal,pervers finden & deswegen eine Abneigung haben oder einfach nichts damit anfangen können. 

Alle Otakus die ich kenne sind mit Animes & Mangas aufgewachsen oder fangen jetzt mit 14 Jahren an.

Ich z.B. hab Animes mit 4 geschaut , wie z.B. die guten Klassiker aus dem Giblin Studio, da mein großer Bruder ein Otaku war/ist.

na ja & noch ein minus punkt für Otakus sind die Klischees das wir dämliche Hentai süchtige Nerds sind. -Die stimmen nicht. Wir sind ein freundliches ,leicht verpeiltes, offenherziges Volk:'D ^^ :'3

 

 

Kommentar von Medina310 ,

Ich hab animes schon als Baby geschaut. Es ist einfach ein Teil meines Lebens.

Kommentar von Roadrunner13XD ,

...

Kommentar von Hatsuto ,

ein minus punkt für Otakus sind die Klischees das wir dämliche Hentai süchtige Nerds sind. -Die stimmen nicht

Bei vielen stimmen sie eben doch. Das Problem ist, dass ihr euch gleichermaßen als "Anime-Fan" oder "Otaku" (Nerd auf japanisch) bezeichnet, weswegen man euch nicht gleich unterscheiden kann.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community