Frage von MrPommes361, 348

Was haben so viele gegen Drogen?

Antwort
von croax1, 76

Das liegt mit daran, dass in den Medien immer das Horroszenario dargestellt wird. Menschen die am Ende ihrer Suchtkarriere sind, ausgemergelt, Knast, Frauen die auf den Strich gehen müssen wobei vergessen wird das auch genug Männer ihren Körper verkaufen und Alkoholiker die mit einer Flasche Schnapps total verdreckt auf der Straße leben und ganz aktuell die Bilder auf den Zigarettenschachteln, schwarze Lunge und so. Und natürlich machen Drogen Sofort abhängig.

Das ist meiner Meinung nach nicht wirklich klug.

Jeder der mit Alk oder Drogen anfängt, ist in der Regel nicht mit Suchtkranken im "Endstadium" in Kontakt sondern mit fitten Leuten, da ist man sich sicher und kann es sich nicht vorstellen auch mal so zu enden. Und wenn man denn was genommen hat, muss man nicht sofort wieder losrennen, sich was Neues besorgen und dafür kriminell werden, auch nicht bei Heroin oder Crystal. Selbst nach 2 - 3 Jahren Konsum sieht man noch nicht so fertig aus und kann es durchaus schaffen sein Leben relativ auf der Reihe zu bekommen. Am deutlichsten ist das natürlich bei Alkoholikern da kann es echt einige Jahre dauern. Und ich habe noch keinen einzigen Kiffer kennengelernt, der "kaputt" aussieht oder Haus und Hof verkifft hat.

Fakt ist Alkohol und Drogen sind saugefährlich nicht nur gesundheitlich, sondern wenn man abhängig ist, wird das Leben zur Hölle. Es soll Menschen geben, die es schaffen wirklich "nur" unregelmäßig Drogen oder Alkohol zu nehmen, man die beneide ich ;o), aber ich habe nicht viele kennengelernt die das schaffen. Lag aber auch an meinem Umfeld.

Abraten würde ich aber trotzdem jedem Alkohol, weiche Drogen, harte Drogen, Zigaretten auszuprobieren, weil einfach die Gefahr besteht davon abhängig zu werden. Und das macht dann irgendwann nicht mehr wirklich Spass.

Antwort
von Berny96, 100

Es wird den Leuten von Grund an eingetrichtert alle Drogen wären böse anstatt ihnen genau beizubringen welche Unterschiede, Schäden, Effekte und auch positive Seiten der Drogen vorhanden sind. Das führt dazu dass alle Drogen in die Schublade "bösartige Drogen" gesteckt werden obwohl die meisten davon sogar mehr gut als schlecht sind.

Kommentar von MrPommes361 ,

da geb ich dir vollkommen recht

Kommentar von hobbybotaniker ,

Yea, auch von mir muchos Respekt.

Antwort
von john201050, 65

sie haben:

  1. eigentlich überhaupt gar keine ahnung worüber sie gerade reden (merkt man besonders toll an cdu politikern :D )
  2. seit ihrer jugend negative propaganda zum thema "genossen".
  3. keinerlei aufklärung erfahren
Kommentar von MrPommes361 ,

Wen meinst du mit sie?

Kommentar von john201050 ,

die, die drogen pauschal verteufeln, selbst aber welche konsumieren und sich dessen nicht mal bewusst sind.

also eigentlich alle anti drogen menschen. denn jemand der gar keine zu sich nimmt? gibts quasi nicht.

Antwort
von seife23, 83

Die allgemein negative Position gegenüber illegalen Drogen rührt aus einer nachweislichen Fehlbildung bzw. gar keiner richtigen Aufklärung, die durch die Gesellschaftliche Abneigung alles Illegalen und hartnäckige Mythen verstärkt wird. Die Hauptschuld tragen Wirtschaftskampagnen und Lobbyarbeit in der Politik.

Das ist nichts anderes als die ganzen IS-Kämpfer. Diese haben ihre Meinung auch nur, weil sie von anderen mit Propaganda eingelullt wurden. Natürlich wissen wir hier im Westen, dass das ganze Müll ist, doch wenn Leuten Bildung fehlt ist es einfach Gerüchte zu streuen und heranwachsen zu lassen.

Wenn sich solche Meinungen versteifen, ist es schwer die Gesellschaft von ihrem Irrglauben abzubringen.

Kommentar von MrPommes361 ,

Endlich einer der es verstanden hat

Kommentar von seife23 ,

Welcher Ottonormalbürger hat denn auch Zeit und Lust, sich mit dem Thema illegale Drogen auseinanderzusetzen. Vielen fehlen durch ihre Erziehung auch einfach die Berührungspunkte mit dieser "Welt" und da ist es einfach seinen Wein zu trinken und mit dem Finger auf andere zu zeigen.

Wenn dann die nächste Crystal-Doku auf RTL läuft wird wieder über das Teufelszeug geschimpft und da der Fokus ja auch nie auf den Folgetoden von legalen Drogen liegt, muss man sich ja auch nicht in eine berechtigte Diskussion versteifen.

So bleibt alles wie gewohnt und das mehrere Millionen Bundesbürger unter der Prohibition leiden kann einem ja egal sein, solange es einem selber gut geht.

Viele merken nicht, dass es da schlichtweg um Unterdrückung geht und ja über Nazis kann ja jeder schimpfen, aber die bösen Drogenkonsumenten kann man ja ruhig einsperren, obwohl sie keinem was antun!

Kommentar von croax1 ,

Ähm, ich stimme Deinem Kommentar vollkommen zu aber das Drogenkonsumenten einem nichts antun, wäre schön ist aber leider doch der Fall, zumindest was die harten Drogen angeht.

Meistens geht es in der Familie los mit Lügen und betrügen. Dann Ladendiebstahl, Einbrüche, selber Drogen verkaufen, Überfälle....

Sie machen es sicher NICHT aus böser Absicht! Die meisten Drogensüchtigen sind sensibler als so manch ein ach so toller Familienvater, der ja soo viel Gutes tut.

Aber als Süchtiger brauchst Du jeden Tag eine Menge Kohle. Ich schätze mal mindestens 50 € pro Tag und das reicht so ziemlich sicher nicht aus. Das bekommt man nicht durch Arbeit zusammen, da bleibt einem nichts anderes möglich außer vielleicht seinen Körper zu verkaufen.

Kommentar von seife23 ,

Ups falsch formuliert. Ja da hast du natürlich recht, solche Fälle gibt es leider auch. War jetzt eher auf physisches Gewaltpotenzial bezogen, denn dort steht Alkohol weit vorne, wobei man sicher auch keinem wütenden Methhead begegnen möchte ^^

Antwort
von gschyd, 93
  • sind gesundheitsgefährdend oder gar tödlich
  • führen zu illegalen, kriminellen Machenschaften (Geld, Macht, Gewalt)
  • viele leiden / sterben, nur wenige profitieren
  • zerstören nicht nur die Existenz einzelner sondern ganzer Familien


=> sind (ausser für seriöse, medizinische Zwecke) absolut unnötig und sinnlos !!

Kommentar von MrPommes361 ,

Alkohol und Zigaretten auch

Kommentar von Dave0000 ,

Hat auch nie einer was anderes behauptet

Kommentar von gschyd ,

ihr habt beide recht :)

  • und es existiert ja auch eine internationale ZigarettenMafia neben dem das das Geld des Rauchers sich buchstäblich in Luft auflöst gefährdet er seine Gesundheit und die Dritter
  • bei Alkohol mag kein Schmuggel im grossen Stil mehr existieren - dass es täglich, in zu hohem Masse gesundheitsgefährdend ist, ist unbestritten - neben dem dass Alkohol völlig sinnlos für 15% der tödlichen Verkehrsunfälle verantwortlich ist - kann auch er Familien zerstören resp. (Klein) Unternehmen ruinieren
Kommentar von Kodringer ,

Was du hier aufzählst hat aber nichts mit Drogen zu tun, sondern damit, dass sie illegal sind.

Antwort
von Dave0000, 85

Was ne frage...
Ohne Ausformulierung könnte sie gleich gelöscht sein....

Das Wort Droge heißt schon was negatives....
Suchtmittel machen abhängig und Schäden dem Körper

Viele Menschen sehen das ungern in ihrem Umfeld

Kommentar von MrPommes361 ,

macht Alkohol auch

Kommentar von Dave0000 ,

Das ist ja auch eine Droge
Und das streitet niemand ab
Die ist bloß legal
Hat aber auch viele Hater (wie mich)

Kommentar von Kodringer ,

Bei weitem nicht alle Drogen sorgen für Abhängigkeit, Schäden und Elend. Die meisten Menschen glauben nur an die Propaganda die immer verbreitet wird.

Kommentar von Froschgoerg ,

Ganja macht nicht süchtig! Kannst du überall nachlesen

Kommentar von Dave0000 ,

Aus persönlicher Erfahrung kann ich dir sagen: Kann es sehr wohl machen!

Antwort
von USBFinger, 88

Weil sie abhängig machen dem Körper schaden. Ich bin aber auch gegen Alkohol und Tabak! Jegliche Substanzen, die den Körper berauschen sollten verboten werden.

Kommentar von diablo99997 ,

Und wie soll es dann mit der Menschheit weitergehen? Wie viele gehen dann noch zur Arbeit wenn sie morgens ihren Kaffee nicht bekommen? Wie viele Menschen sterben wenn es keine Medikamente mehr gibt? Soll dann auch z.b. Milch abgeschafft werden weil dort Morphin drin ist??

Antwort
von baehrchen2, 88

Hab mal gehört, die sollen nich so doll gesund sein. Und nach unbestätigten Berichten soll wohl auch schon mal jemand dran gestorben sein. Und jetzt komm mir nicht wieder mit deinem blöden Glas Rotwein. Oder willst du vielleicht behaupten, alle hätten was gegen Rotwein??

Kommentar von MrPommes361 ,

nein weil es legal ist haben sie nichts dagegen

Kommentar von diablo99997 ,

Genau !! Scheiss auf Medikamente braucht doch eh niemand!! Wer braucht Milch? In Milch ist Morphin drin also weck mit dem derecks zeug

Antwort
von IchLiebeAlkohol, 43

Koffein ist auch eine Droge.

Antwort
von DirtyHarry85, 132

Sie sind verboten, die verändern Menschen, sie machen abhängig und schaden dabei dem Körper, noch was?

Kommentar von MrPommes361 ,

ja Alkohol und Zigaretten sind auch erlaubt und gehören zu den gefährlichsten Drogen

Kommentar von DirtyHarry85 ,

Stimmt, aber sie sind nicht so gefährlich wie Kokain, Meth oder Heroin. Von mir aus können Zigaretten auch verboten werden, mich stört das nicht. Alkohol verändert die Menschen auch und sollten nur bis zu einer gewissen Menge erlaubt sein.

Kommentar von Dave0000 ,

Und wie man am Nichtraucher Gesetz sieht oder an Meinungen wie meiner sind auch diese Drogen nicht zu verharmlosen

Kommentar von MrPommes361 ,

ich weiß

Kommentar von DirtyHarry85 ,

Außerdem kannst du Zigaretten nicht mit anderen Drogen gleichsetzen. Sie Verändern Menschen nicht so wie Alkohol und Meth. Nach dem Genuss einer Joints ist die Aufmerksamkeit beeinträchtigt und man kann kein Auto mehr fahren, nach dem Genuss einer Zigarette nicht. Man muss diese Dinge immer als Genussmittel sehen und nicht um sich "zulaufen zu lassen". Wenn ich am Wochennede Abends mal ein Glas Scotch trinke, bin ich immer noch der gleiche, aber wenn ich einen joint rauche oder einen line Koks ziehe, bin ich definitiv nicht mehr ich selbst.

Kommentar von MrPommes361 ,

koks meth und heroin sind nicht wirklich gefährlicher es sind die streckmittel

Kommentar von Froschgoerg ,

Alkohol und Zigaretten sind gefährlicher als Kokain und Heroin.
Aja und wenn du einen ziehst kannst du auch sehr aufmerksam danach sein es gibt mehrere Sorten von Marihuana

Antwort
von Time420, 25

Alles Natürliche sollte Legal sein!
Alkohol
Tabak
Gras
Mushrooms

Kommentar von Kodringer ,

Und warum nicht auch synthetische Substanzen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten