Frage von Xboytheunseen, 71

Was haben so viele eigentlich gegen Polygamie, und wielange muss ich eigendlich noch Sprüche wegen meiner längst getrennten polygamen Beziehung anhören?

Ich meine was bitteschön haben Menschen für ein Recht in das Liebesleben anderer Menschen reinzureden ?

Ich rede natürlich von eiverständlicher Polygamie und nicht vom Betrügen seiner Partner*innen

Egal welche Argumente diese Menschen diese Menschen die dagegen sind doch haben und egal wie schlüssig diese Argumente auch sein sollten, Fakt ist nunmal, wir reden hier von der Liebe und von den freien Entscheidungen anderer und da gibt es doch eigentlich nichts zu diskutieren oder ?

Ich versteh nicht, wieso die Gesellschaft das nicht entlich mal kapieren kann und auch Polygame Beziehungen einfach mal in Ruhe lassen kann, oder ihnen zumindest so viel Anerkennung zukommen lässt, wie beispielsweise homosexuellen Beziehungen.

Wo bitteschön ist das Problem.

Und immer dieses unsinnige Argument, "soetwas endet in der totalen Katastrophe".

Nur dass das eben nicht stimmt, ich hatte selber schonmal eine polygame Beziehung mit meiner Zwillingsbruder und unserer Ex und diese Beziehung ist ganz normal wenn nicht sogar mit wesendlich weniger Streit als die meisten Beziehungen zuende gegangen.

Jetzt mitlerweile haben wir (also mein Bruder und ich, was mit unserer Ex, weiß ich nicht) ganz normale Beziehungen, wo jeder von uns seine eigene Freundin hat (auch wenn sie Zwillinge wie wir auch sind) und ich muss mir immernoch diese Sprüche wegen dieser seit einem Monat schon beendeten Beziehung anhören.

Und das schlimmste ist, dass diese dummen Sprüche nicht etwa von Jugendlichen in meinem Alter kommen, nein diese dummen Spruche kommen von !Erwachsenen! Personen, die es besser wissen sollten, als 14 Jährige Teenies zu mobben.

Antwort
von PlueschTiger, 31

Hallo Xboytheunseen

Wo bitteschön ist das Problem.

Bei der Religion. Diese sind die Grundlagen auf denen Gesetze und Gesellschaft aufgebaut sind, obwohl Staat und Religion getrennt sein sollten. Zudem gibt es diese bekannten Klischees, das man nur 1 Menschen lieben kann und das liebe zu den 2,3 oder mehr Kindern + Frau oder Mann, was anderes ist. Jeder Mensch wird mit dieser Bäh Mentalität gegenüber bestimmten dingen aufwachsen und diese in dem erwachsenen Alter für Richtig halten und ebenfalls so sehen.

Ein weiterer Grund ist, die Meisten Menschen hinterfragen nicht und haben auch zum Teil keine Zeit (Arbeit, Familie, etc.) dinge zu Hinterfragen. Ein Freund hat mal gesagt und bemerkt. Wenn du Menschen nach dem Grund ihres Handelns fragst, bekommst du nur Phrasen die überall erzählt werden. Doch sobald du auf eine Antwort bestehst, welche die eigenen Gründe betrifft, bekommst du es mit Aggressionen zu tun. Da die wenigsten darauf antworten können, kommen sie in Bedrängnis.

Ich meine was bitteschön haben Menschen für ein Recht in das Liebesleben anderer Menschen reinzureden ?

Nein, denn bei jeder anderen monogamen Beziehung würden sich diese Leute auch jegliche Einmischung verbieten.

Jetzt mitlerweile haben wir (also mein Bruder und ich, was mit unserer Ex, weiß ich nicht) ganz normale Beziehungen, wo jeder von uns seine eigene Freundin hat (auch wenn sie Zwillinge wie wir auch sind) und ich muss mir immernoch diese Sprüche wegen dieser seit einem Monat schon beendeten Beziehung anhören.

Du warst mal so und damit hat es sich. Ob es noch so ist oder nicht, interessiert viele nicht. Das ist bei unschuldig verurteilten, Menschen bei denen man annimmt das sie Selbstmord begehen wollten und anderen nicht anders, das verfolgt sie, selbst wenn das Gegenteil bewiesen ist, ein leben lang.

Und immer dieses unsinnige Argument, "soetwas endet in der totalen Katastrophe".

Das ist auch richtig, da es durchaus mehr Konfliktmöglichkeiten geben kann. Doch letztlich ist es auch irrelevant, denn diese gibt es auch in monogamen Beziehungen.

Letztlich ist das verbot, für mich sinnlos, da es sowieso von der Hälfte der Bevölkerung (eigentlich) gebrochen wird, in form von fremdgehen. So gesehen ist die Empörung und Abneigung der FRUEN und MÄNNER dagegen eigentlich eine fars, denn anders als beim Fremdgehen, wissen alle in einer polygamen Beziehung voneinander und sind damit einverstanden. Gerade Jugendliche sind da eher offen denke ich, da ihnen noch nicht so viel eingeredet wurde und sie noch gegen die Regel der Erwachsenen, kämpfen.

Gruß Plüsch Tiger

Antwort
von RoterKiwi, 63

Ist eine Frage der Kultur und Erziehung. Ich habe mal eine Doku gesehen, die einen Mann gezeigt hat, der 9 Ehefrauen und 5 Mal so viele Kinder hat. Solange deine Partner/innen damit einverstanden sind ist alles in Ordnung. Zumindest aus meiner Sicht. Da ist jeder Mensch anders, lass es nicht zu sehr an dich ran. Solange du mit diesem Arrangement zufrieden bist, ist doch alles gut :-)

Kommentar von Xboytheunseen ,

naja, wenn die nur labern würden, aber ich muss mich doch nicht als Unter***schen und als Mis***burt bezeichnen lassen

Kommentar von RoterKiwi ,

Das stimmt allerdings. Streich die Erziehung von meiner Liste. Deine Kanidaten haben wohl keine bekommen.

Solange du ruhig und sachlich argumentierst, nicht darauf hineinfällst und es ignorierst sollte das früher oder später auch aufhören.

Und... ich persönlich würde nicht so offen darüber reden. Deine persönliche Liebesbeziehung geht niemanden etwas an. Das ist deine Privatsphäre. Ich weiß dass Jugendliche heutzutage alles im Internet veröffentlichen müssen etc.- aber in dem Fall würde ich das nicht tun.

Antwort
von Schuhu, 71

Vielleicht solltest du nicht jedem dein (nicht so unbedingt interessantes) Liebeslesben auf die Nase binden, dann sagt auch keiner was dazu.

Kommentar von Xboytheunseen ,

Ich hängs ja, mal abgesehen von Internetforen, wo eh keiner meinen Namen kennt, nicht an die große Glocke.

Aber sie (wir reden hier von quasi Nachbarn, also die sind nicht unsere direkten Nachbarn) haben es halt mitbekommen, als wir zu dritt auf der Parkbank geknuddelt oder Händchen gehalten haben

Kommentar von Schuhu ,

Und öffentlich Knutschen ist dezent? Das ist doch Kinderkram. Auf der Parkbank schmusen und dann schmollen, weil es Leute gesehen haben und eine Meinung dazu haben.

Kommentar von Xboytheunseen ,

Eine Meinung ?

Zählen Beleidigungen wie Unter***sch oder Mis***burt noch als Meinung ?

Vor allem wenn sie von einem Mann mitleren Alters an einen Jugendlichen erfolgen

Die paar anderen die nur labern sind mir grunde genommen egal

Kommentar von Schuhu ,

Beleidigen darf er dich natürlich nicht. Ich wollte auch nur auf deine Übertreibung hinweisen, als du fragtest 

Was haben so viele eigentlich gegen Polygamie, und wie lange muss ich eigentlich noch Sprüche wegen meiner längst vergessenen polygamen Beziehung anhören?

Es handelt sich bei den angegebenen "vielen" wohl nur um deinen Nachbarn. Und wenn zwei Jungs öffentlich an einem Mädchen rumlecken ist das noch längst keine "Polygamie".

Antwort
von konstanze85, 61

Nun halt dich doch nicht für so wichtig.

Vielleicht solltest du mit deiner polygamen lebensweise nicht immer so hausieren gehen, sondern einfach still sein und so leben wie du willst und so wie es jeder erwachsene von uns macht.

Antwort
von voayager, 44

Polygamie ist zu Recht verboten, denn so würden alle möglichen reichen Kerle sich  x Frauen halten, die dann anderen Männern fehlen. Hinzu kämen Erbschaftsstreitereien, wenn denn der Ehemann stirbt.

Kommentar von Xboytheunseen ,

Es ist ja nicht verboten (dazu der Staat nichtmals das Recht) es ist halt nur unmöglich mehr als eine Person zu heiraten.

Außer du findest ein Land auf der Welt, welches dich unter dem Wissen, dass du schon verheiratet bist noch einmal traut.

Kommentar von voayager ,

Die in einigen Staaten der Welt vorherrschende Polygamie mündet indes meist in eine Vielehe ein.

Antwort
von holgerholger, 45

Na, mit 14 bist Du natürlich der Experte für Polygamie, weil dein Zwillingsbruder und Du mal gleichzeitig an einem Mädchen rumgeknabbert habt. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community