was haben sie mir kurz vor der operation in die vene gespritzt?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Das war die sogenannte "Leck mich am Ar***" spritze. Gibt's auch als Tablette.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dies war ein Benzodiazepin, welches immer vor einer Vollnarkose den Patienten verabreicht wird. Diese kann theoretisch auch in Tablettenform gegeben werden.
Diese Prämedikation ist nicht nur zur Beruhigung gedacht, sondern sie gehört bereits zur Narkose, da dann während der Narkoseeinleitung kein Beruhigungsmedikament mehr gegeben werden muß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Entspannung oder gute Laune Spritze.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das war deine Narkose normalerweise sagen die das vorher an

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Narkosemittel, das sorgt dafür, dass Du einschläfst und keine Schmerzen spürst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann auch ein Opioid gewesen sein, also ein Schmerzmittel, das kurz vor der Narkose gespritzt wird. Das sorgt auch für diese Gefühle, wie du sie schilderst.

Weil es auch die Atmung beeinträchtigt, dürftest du vor der Narkose noch eine Maske aufgesetzt bekommen haben und zum Atmen aufgefordert worden sein. War es so?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sarkoezy07
22.02.2016, 16:25

Bei mir war das immer GENAU SO :D

0
Kommentar von larapinky
23.02.2016, 12:14

ja genau ich habe so eine maske mit sauerstoff bekommen

0

Midazolan

Ultiva 

Propofol 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schmerzmittel, damit du in der Schlafphase keinen Schmerz verspürst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von apophis
22.02.2016, 10:48

Eher Narkosemittel, dies schaltet auch die Schmerzempfindlichkeit ab. Wäre irgendwie sinnlos nochmal extra Schmerzmittel zu verabreichen.

0

Was möchtest Du wissen?